Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

Lexikon
Betriebswirtschaftliche Kennziffern

Betriebswirtschaftliche Kennziffern

Hartmut Krüger
Stand:  14.8.2023
Lesezeit:  01:00 min

Kurz erklärt

Betriebswirtschaftliche Kennziffern sind quantifizierbare Messgrößen, die zur Analyse und Bewertung der finanziellen und wirtschaftlichen Leistung eines Unternehmens verwendet werden. Diese Kennzahlen spiegeln verschiedene Aspekte wider, wie Rentabilität, Liquidität, Effizienz oder Verschuldung. Sie dienen dazu, Einblicke in die wirtschaftliche Gesundheit, Stärken und Schwächen eines Unternehmens zu gewinnen und fundierte Entscheidungen im Management und der Geschäftsstrategie zu treffen.

Kostenlose ifb-Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Newslettern für Betriebsräte, SBV und JAV.
Jetzt abonnieren

Begriff

Kennzahlen bzw. Kennziffern geben Auskunft über bestimmte Sachverhalte in Form einer vergleichbaren Größe. Die Beurteilung dieser Kennzahlen setzt voraus, dass ein (Vergleichs-)Maßstab vorliegt, mit denen die Kennzahl verglichen werden kann, z. B. Vorjahresvergleich, Soll-Ist-Vergleich, Vergleich mit anderen Unternehmen (Benchmarking). Eine (Kenn-) Zahl hat, für sich alleine betrachtet, fast keine Aussagekraft. Sie bekommt erst Bedeutung  im Zusammenspiel mit anderen  Informationen. Kennzahlen werden u.a.  im Controlling und bei der Bilanzanalyse eingesetzt.

Erläuterung

Im eigenen Unternehmen wird mit Sicherheit auch mit Kennziffern gearbeitet. Der Wirtschaftsausschuss sollte sich frühzeitig informieren, mit welchen Kennzahlen das Unternehmen arbeitet und wie diese ermittelt werden. Es kann durchaus individuelle Berechnungsarten geben, die nicht genau der reinen Lehre entsprechen.

Tipp für den Wirtschaftsausschuss

Mit nur wenigen Kennziffern zur wirtschaftlichen Sicherheit, Rentabilität und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens kann sich der Wirtschaftsausschuss einen Überblick über die wirtschaftliche Situation des eigenen Unternehmens verschaffen. Die Analyse sollte nicht nur einmal anhand der Bilanz erfolgen, sondern auch unterjährig mit dafür geeigneten Kennzahlen.

Rechtsquelle

Der Aufbau von Kennzahlen ist in keinem Gesetz beschrieben.

Seminare zum Thema:
Betriebswirtschaftliche Kennziffern
Die SBV im Wirtschaftsausschuss
Gesprächsführung für den Wirtschaftsausschuss
Wirtschaftsausschuss Teil III
Diese Lexikonbegriffe könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren

Letzte Hoffnung Betriebsrat

Im Sommer 2020 machte der Finanzdienstleister Wirecard Schlagzeilen. Das Unternehmen mit Sitz in Aschheim bei München ist in einen milliardenschweren Betrugsskandal verwickelt. Trotz Insolvenz und kurz vor dem Rauswurf aus dem DAX schöpfen die Beschäftigten wieder Hoffnung: Um Arbe ...
Mehr erfahren

Die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses als kompetentes Team

Die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses haben es nicht leicht. Zunächst einmal müssen sie die wirtschaftlichen Daten verstehen und deren Auswirkungen auf die Arbeitnehmer einschätzen. Das allein ist schon schwer genug. Doch häufig kommt dann noch der Kampf mit dem Arbeitnehmer um rec ...
Mehr erfahren
48.500 Euro Entschädigung: Diese Summe wurde einem Schiedsrichter wegen Altersdiskriminierung zugesprochen, weil er aufgrund des Erreichens der Altersgrenze von 47 Jahren nicht mehr in die Schiedsrichterliste des Deutschen Fußballbundes (DFB) aufgenommen worden war. Für den Entschädigungsanspruch sei ausreichend, dass das Alter mitursächlich für die Beendigung der Schiedsrichterlaufbahn war, so das Landgericht Frankfurt am Main.