Betirebsrat gründen in einem Call-Center

  • Hallo zusammen,

    gern würden ich und weitere Kollegen einen BR in unserer Firma gründen, da die Arbeitsumstände mangelhaft sind.

    Hier ein paar Hintergrundinfos:

    Die Firma hat drei Standorte und an der Zentrale wurde damals schonmal versucht einen BR zu gründen, dies ist jeoch an der Geschäftsführung gescheitert. Diese möchte einen BR mit allen Mitteln verhindern.

    Sobald man soetwas in der Firma laut anspricht und das jemand falsches mitbekommt, wird man aus irgendwelchen Gründen gekündigt (die Leistung stimmt nicht, unzuverlässig, etc)

    Also müssen wir das alles geheim planen.

    Ich habe mich schon etwas schlau gemacht und war auch schon bei Verdi, jedoch konnte man mir da auch nicht wirklich weiter helfen, da der Betrieb nicht genug Mitglieder hat. (Was ich für einen lächerlichen Vorwand halte...)

    Wenn ich richtig liege müssen wir einen Wahlvorstand bilden, der von einer Betriebsversammlung gewählt wird (der Betrieb Standort an dem wir arbeiten hat mehr als 300 Arbeitnehmer). Der Wahlvorstand bereitet dann die Wahl vor, nimmt die Vorschlagslisten entgegen und führt die Wahl dann aus. Die Auszählung muss öffentlich erfolgen.

    Nun haben wir bei diesen Punkten schon Schwierigkeiten, da wir keine Betriebsversammlung haben, wo man einen Wahlvorstand wählen könnte. Wie kommt man nun an einen Wahlvorstand?

    Ich habe auch gehört, dass man diesen vom Amtsgericht berufen lassen kann. Ist das richtig? Und wie geht man da am besten vor?

    Da das Unternehmen drei Standorte hat, ist es möglich, dass jeder Standort einen eigenen BR wählt? Oder wird ein BR für alle Standorte gewählt?

    Wie man merkt, haben sind noch viele Fragen offen und ich würde mich sehr über Antworten und allgemeine Hilfe freuen.

    LG

  • Hallo feurich,

    zuerst einmal willkommen hier bei und im Forum.

    Na, da habt ihr ja keine guten Voraussetzungen bei der BR-Gründung. Aber, Kopf hoch das wird schon.

    Zuerst solltet Ihr abklären, ob Ihr genügend Kandidaten zusammenbekommt, die für das BR-Amt kandidieren. Beu Eurer Betriebsgröße bestünde der BR aus 9 Mitgliedern. Es sollten als mindestens 20 Kandidaten vorhanden sein, wegen Ersatzstellung. Weniger geht zwar auch, ist aber nicht so gut.

    Wenn Ihr genügend Kandidaten haben solltet könnt Ihr die Betriebsversammlung einberufen und den Wahlvorstand wählen.

    Zitat von feurich

    Ich habe mich schon etwas schlau gemacht und war auch schon bei Verdi, jedoch konnte man mir da auch nicht wirklich weiter helfen, da der Betrieb nicht genug Mitglieder hat. (Was ich für einen lächerlichen Vorwand halte...)

    So kenne ich Verdi auch. Denen ist Euer Betrieb einfach nicht organisiert genug. Aber zum Glück brauchen wir die ja nicht. Bin mir aber fast sicher, dass die einee eigene Liste einreichen werden, wenn sie von der Wahl erfahren.

    Zitat von feurich

    Wenn ich richtig liege müssen wir einen Wahlvorstand bilden, der von einer Betriebsversammlung gewählt wird

    So ist es. Der Wahlvorstand leitet dann die Wahl ein.

    Zitat von feurich

    Nun haben wir bei diesen Punkten schon Schwierigkeiten, da wir keine Betriebsversammlung haben, wo man einen Wahlvorstand wählen könnte. Wie kommt man nun an einen Wahlvorstand?

    Ihr müsst mindestens drei Wahlberechtigte Kollegen sein, die einen BR wählen wollen. Diese drei berufen dann die Betriebsversammlung ein. (Ab diesem Zeitpunkt haben diese 3 Kollegen einen Kündigungsschutz von 3 bis 6 Monaten, je nachdem ob ein BR zustande kommt oder nicht.

    Zitat von feurich

    Ich habe auch gehört, dass man diesen vom Amtsgericht berufen lassen kann. Ist das richtig? Und wie geht man da am besten vor?

    Beim Amtsgericht auf gar keinen Fall. Wenn überhaupt beim Arbeitsgericht. Finde hierzu momentan aber nur Hinweise für den Fall, dass ein BR bereits bestanden hat und kein neuer WV bestellt wurde. Ob das Arbeitsgericht auch für den Fall tätig wird, wenn noch kein BR bestanden hat kann ich mit letzter Sicherheit nicht sagen.

    Zitat von feurich

    Da das Unternehmen drei Standorte hat, ist es möglich, dass jeder Standort einen eigenen BR wählt? Oder wird ein BR für alle Standorte gewählt?

    Jeder Betrieb (Standort) wählt seinen eigenen BR. Eventuell können dann bei drei BRs ein GBR gebildet werden.

    Hier mal ein interessanter Link: http://www.betriebsrat.de/betr…etriebsrat-gruendung.html

    Gruß und viel Erfolg bei der BR-Gründung

    Wolle

  • Hallo feurich,

    auch von mir erst einmal ein willkommen im Club.

    Sind ja in der Tat keine allzuguten Voraussetzungen, die ihr da habt. Aber gut, wie sagten wir früher immer: was uns nicht tötet, härtet ab. ;)

    Zu den meisten Fragen hat dir Wolle ja schon korrekt Antwort gegeben. Ich wollte nur nochmal auf diesen Aspekt eingehen:

    Zitat von feurich:

    Da das Unternehmen drei Standorte hat, ist es möglich, dass jeder Standort einen eigenen BR wählt? Oder wird ein BR für alle Standorte gewählt?

    Das hängt letztlich davon ab, was genau du mit Standorten meinst. Sind es drei verschiedene Büros in einer kleinen Stadt, dann käme wohl ein BR in Frage (aufgrund der räumlichen Nähe).

    Ist die Stadt etwas größer (also z.B. Berlin, München, Hamburg), kommt es drauf an, wie die Büros verteilt sind. Denn bei Fahrzeiten von teilweise über einer Stunde zwischen den einzelnen Büros, sollte man sie ruhig als einzelne Betriebe ansehen.

    Liegen die drei Büros aber tatsächlich in drei Städten, ist es eher wahrscheinlich, dass sie auch drei eigene Betriebe bilden.

    Rein theoretisch wäre es aber auch möglich einen BR für alle Standorte, völlig unabhängig von der räumlichen Entfernung, zu bilden. Ich sage bewusst rein theoretisch, denn dazu müssten die Kollegen an den Standorten, die nicht selber wählen wollen, formlos erklären (das geht mit einer einfachen Unterschriftenliste), dass sie an der Wahl des anderen Standorts teilnehmen wollen. Die Unterschrift generiert allerdings keinen Kündigungsschutz, und ob unter diesen Umständen sich jemand bei euch freiwillig auf den "Präsentierteller" begeben will...

    Insofern wäre mein Rat (in völliger Unkenntnis der genauen Umstände!): wählt erst einmal für euch, den Rest könnt ihr später ins Boot holen. Aber dann habt ihr schon etwas Erfahrung im Haus und kriegt das besser auf die Reihe.

    Gruß vom Niederrhein und viel Erfolg und Durchhaltevermögen

    Moritz

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Aus lauter Neugierde, und weil ich selber aus der Branche komme: habt ihr mit eurer Gründung Erfolg gehabt?


    Bei uns am Standort hat zum Glück der Konzernbetriebsrat die BR-Wahl eingeleitet, seit ein paar Wochen haben wir nun hier vor Ort einen Betriebsrat von 11 Leuten.

    Ich hoffe ihr habt das Ding durchgezogen, und drücke euch die Daumen!

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen