"Verstecktes Bem" ????

  • Hallo

    Ich bin ganz neu hier und Nachrücker im BR...

    Nun hab ich folgendes Problem.

    Im März hatte ich einen Herzinfarkt und bin seitdem krank. Nun will sich mein Arbeitgeber mit mir unterhalten und hat eine Dame aus der Zentrale, die sich mit Krankheit usw beschäftigt, dazugebeten..

    Bem gibt es bei uns bislang nicht, und es ist dem BR auch nicht bekannt das dieses evtl. eingeführt werden soll. Die Dame aus der Zentrale hat aber wohl einige Seminare über Bem besucht....Der BR befürchtet nun das es sich um ein "verstecktes Bem-Gespräch" handeln könnte und hat mir empfohlen den Termin zu känzeln, da sich der BR erstmal auf das Gespräch vorbereiten will....

    Kann es nun also sein , dass dieses Gespräch hinterher einfach als Bem ausgewiesen werden kann ?

    Und, wenn eine Firma mit ca 1500 Mitarbeitern Bem einführen will, was muss sie tun ?

  • Hallo,

    ich würde als BR zumindest mal per Beschluß den AG auffordern, mit dem BR in Verhandlungen über den Abschluß einer BV zum Thema BEM einzutreten.

    Somit habt ihr Euren Anspruch auf Mitbestimmung geltend gemacht und der AG kann kein einseitiges Verfahren mehr als BEM deklarieren bzw. der BR kann dem AG einseitige Maßnahmen untersagen.

    Im Übrigen wißt Ihr hoffentlich, daß Ihr der zwingenden gesetzlichen Verpflichtung zur Einführung eines BEM mehr als 10 Jahre hinterherhinkt ???

  • Hallo,

    ein BEM kann nicht heimlich gemacht werden es muß als soches auch angezeigt werden.

    Wenn es so wie bei dir läuft ist es ein Kranken Gespräch oder ein Rückkehrgespräch.

    Zum BEM braucht es keine BV, das kann / muss der AG auch so Anbieden!

    Es ist aber unbedingt ratsam das der BR eine BV verlang und abschliest da mit es in die Bahn geht für die das BEM gedacht ist.

    EINE LÖSUNG ZU FINDEN DIE DEN ERHALT DER ARBETSKRAFT UND DES ARBETSPLATZES ERMÖGLICHT!

    Es kann aber auch nach dem BEM ein Ergebnis sei das man sich drent, so erlich muss man sein.

    Ergo

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen