bring your own device

  • Hallo zusammen,

    kennt jemand Betriebsvereinbarungen bzw. Regelungsinhalte zum Thema "bring your own device" also die Nutzung von privaten Smartphones für die Firma?

    Danke und Gruß

  • Zitat von jaap5:

    Hallo zusammen,

    kennt jemand Betriebsvereinbarungen bzw. Regelungsinhalte zum Thema "bring your own device" also die Nutzung von privaten Smartphones für die Firma?

    Danke und Gruß

    mal ganz ehrlich, ich weis dass immer mehr Arbeitgeber dieses Wünschen um Kosten zu sparen, aber wenn man das Datenschutzgesetz ernst nimmt und auch eine Datensicherheit von Betriebsdaten wünscht ist dieses für viele Fälle der Nutzung gar nicht möglich.

    Wir haben deshalb in unserem Betrieb bisher zu 100% dieses verhindert.

    Frage der Datensicherheit, freiheitlichen Nutzung der Werkzeuge in meiner Privatzeit (ich darf mein laptop, E-Book, Hans etc. ja jederzeit jedermann verleihen) und dabei Sicherstellung dass kein Zugriff auf Firmendaten dann möglich ist, Sicherstellung des Datenschutzes der MA Daten bei solchen Dingen wie Personalplanung, Arbeitsplatzvergabe, Leistungsbeurteilung, Arbeitszeiterfassung etc. bei Führungsverantwortlichen die Ihr Handy dann einfach mal der Tocher mit geben, damit diese von der Party aus zuhause anrufen kann um abgeholt zu werden und die dann dieses bei der Party mal rundgehen läßt, .....

    Ssicherstellung der Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes und der traiflichen Arbeitszeitgrenzen (also das zuhause nicht zulange damit gearbeitet wird und keine dauerbereitschaft da ist), Psychische Belastungen die dabei entstehen und beurteilt werden müssen (Arbeitsschutzgesetz), und und und.

    Daher: Für die Bereitstellung der Werkzeuge die der Arbeitnehmer benötigt um den Job bei seinem Arbeitgeber zu erfüllen ist einzig und allein der Arbeitgeber zuständig. Keine Nutzung von Privatgeräten gestatten!

    Gruß

    Rabauke

  • Hallo.

    Zitat von jaap5:

    (...) kennt jemand Betriebsvereinbarungen bzw. Regelungsinhalte zum Thema "bring your own device" also die Nutzung von privaten Smartphones für die Firma?

    Ich kann mich meinem Vorredner nur aus vollstem Herzen mit einem lauten Jawollja! anschließen.

    Ich will moich da nicht gewählter ausdrücken: Ein solches Vorgehen wäre gequirlte Scheiße. Lasst es bleiben.

    Grüsse Winfried

  • Zitat von Rabauke:

    mal ganz ehrlich, ich weis dass immer mehr Arbeitgeber dieses Wünschen um Kosten zu sparen,

    Das kannst Du nicht so pauschal sagen. Ich kenne es nicht nur von unser Kollegen, dass dieser Wunsch sehr oft vom ArbeitNEHMER kommt, da dieser gern mit seinen eignen Geräten, an die er gewohnt ist, diese Möglichkeit hätte.

    Im Extremfall kommt die Anfrage/Anforderung sogar von der Geschäftsleitung an die IT, da sie unbedingt ihr eigenes Smartphone, Tablett usw. nutzen wollen.

    Aber gerade unter den erwähnten Sicherheitsaspekten ist so etwas absolut abzulehnen und zu verneinen und spätestens wenn man sich wirklich mal damit genauer auseinandersetzt und die Kosten für die ganzen "Sonderlocken" incl. Überwachung und Support berechnet, ist das meistens vom Tisch.

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen