Pausenzeiten - nicht einhaltbar aber Abzug im Arbeitszeitnachweis verlangt

  • Liebe KollegInnen,

    wir arbeiten im Bereich Sozialarbeit, d.h. viele KollegInnen in der Beratung/Betreuung. Hier gibt es immer wieder unvorhergesehene "Ausnahmen" - Beratungen, die viel länger als geplant dauern, Kriseninterventionen, überraschende dringende Anliegen von Klienten etc., so dass sie manchmal ihre 30 Min. Pause nach 6 Stunden Arbeitszeit nicht nehmen können. Dennoch müssen sie die Pause im Arbeitszeitnachweis eintragen und sie wird ihnen von der Arbeitszeit abgezogen. Dem Arbeitgeber ist vor allem wichtig, dass die Arbeitszeitnachweise formal richtig sind und besteht darauf, auch wenn der Mitarbeiter klar begründen kann, warum die Pause nicht zu nehmen war. Das verursacht viel Unmut. Im §7 Arbeitszeitgesetz gibt es zwar Hinweise auf Ausnahmeregelungen, aber so recht schlau werde ich daraus nicht. Gibt es hierzu Erfahrungen oder Tipps, wie der BR sich hier positionieren kann ? Vielen Dank und schöne Grüße

  • Hallo,

    Tatsächlich geleistete Arbeitszeit muß auch dann vergütet werden, wenn diese unter Mißachtung von Vorschriften des ArbZG geleistet wurde.

    Werden Pausen eingetragen, die tatsächlich nicht geleistet wurden, befinden sich sowohl AN und AG tendenziell im justitiablen Bereich. Je nachdem, wie die Arbeitszeit nachgewiesen werden muß, kann dies schon in den Bereich der Urkundenfälschung gehen, da in bestimmten Fällen Arbeitszeitnachweise als "Urkunde" gelten können.

    Wenn Pausenzeiten dauerhaft und regelmäßig verletzt werden, muß ein BR die Arbeitseinteilung und auch Personalvorhaltung thematisieren und ggfs. Organisationänderungen verlangen.

    Gerade auch im sozialen Bereich sollten aber auch die Beschäftigten ihre individuelle Arbeitsorganisation kritisch überdenken.

    Wenn es viele

    Zitat von Carolina26

    unvorhergesehene "Ausnahmen"

    gibt, dann sind die Ausnahmen keine Ausnahmen mehr, sondern die Regel und die Zeitansetzungen müssen asngepasst werden.

    Auch bei

    Zitat von Carolina26

    überraschende dringende Anliegen von Klienten

    kann man die angebliche Dringlichkeit ruhig mal hinterfragen. Nicht alles was ein Klient subjektiv für dringlich hält, ist es auch bei objektiver Betrachtung

  • Hei Carolina.

    Klick doch mal auf die Pausen Schichtplan - Fibel für Betroffene. Hier gibt es viel Hilfestellung zu diesem Thema.

    Aber eigentlich sollte es dem AG klar sein, dass man in einigen Bereichen nicht einfach aufstehen kann und seine Pause macht.

    Dann muss eben wenn möglich die Pause im Anschluss möglich sein oder sie muss vergütet werden.

    Bei uns wird die Pause auch im Arbeitszeitnachweis abgezogen und wir schreiben einmal im Monat einen Korrekturzettel wo wir ausgefallene Pausen wieder aufs Konto bekommen.

  • Hallo Carolina26,

    da ihr ja als BR auch die Einhaltung der Gesetze zu überwachen habt, würde ich vorschlagen, dass ihr den AG auffordert die organisatorisch notwendigen maßnahmen zu ergreifen, dass die MA ihre Pause nach spätestens 6h auch machen können. Ihr könnt ihm ja auch Vorschläge unterbreiten. Fragt doch mal die Betroffenen was sie sich da so vorstellen könnten. keine Lösung aus meiner Sicht ist die Zeit dann nachträglich gutzuschreiben. Das verstößt zum einen gegen das Gesetz und zum anderen -noch entscheidender- geht das mit der Dauer zu Lasten der Gesundheit. Der Ag kann sich hier nicht rausmogeln in dem er auf die Einhaltung des gesetzes so pocht, dass die Pause einfach rauszurechnen ist. Er muss auch im Rahmen seiner Fürsorgepflicht die organisatorischen Bedingungen schaffen, dass das auch machbar ist.

    Vielleicht können ja die MA z.B. ein größeres Zeitfenster als Pausenfenster in ihren Tagesplan einstellen, so dass sie am Tag weniger Klientel regulär drin haben und dann Notfälle neben der Pause auch noch bearbeitet werden können.

    Oder Besprechungen notfalls mit dem Hinweis auf die gesetzlich vorgesehene Pause vorher anders zeitlich eintakten oder wenn kein Einsehen eher Verlassen...

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen