BR gründen - eine Firma, viele Städte

  • Hallo!

    Ich würde gern mit ein paar KollegInnen zusammen einen BR gründen. Bevor ich zu meinen eigentlichen Fragen komme, möchte ich eingangs erwähnen, dass ich natürlich die SuFu und Google bemüht habe. Ich hab also in etwa eine Ahnung wie für die Gründung eines BR verfahren werden müsste - dennoch möchte ich gern einmal nachfragen :)

    Los geht's.

    Ausgangssituation

    Unsere Firma hat ungefähr 400 Mitarbeiter in ca. 10 verschiedenen Städten überall in Deutschland. Von der Zentrale mit mehreren hundert KollegInnen bis hin zu Mini-Standorten mit jeweils nur einer Handvoll Leute ist alles vertreten. Bei mir am Standort, ca. 400km von der Zentrale entfernt, arbeiten rund 20 Leute.

    Vor ein paar Jahren wurde in der Zentrale schon einmal versucht, einen BR zu gründen, die betreffenden KollegInnen sind aber alle entlassen worden, ohne dass eine Wahl stattgefunden hätte. Die genauen Details sind mir nicht bekannt - war vor meiner Zeit.

    Die Fragen

    Wenn ich die recherchierten Infos korrekt interpretiere, bestünde die korrekte Vorgehensweise bei so weit voneinander entfernt liegenden Standorten darin, dass jeder Standort jeweils seinen eigenen BR wählt, oder?

    Wie läuft das dann z.B. mit den kleinen Standorten? In einem Bundesland arbeiten z.B. nur 2-3 Leute von uns in einem Mini-Büro. Schließen die sich dann einem BR an, der mehrere Autostunden entfernt liegt?

    Angenommen, wir an unserem Standort gehen mit gutem Beispiel voran und wählen einen BR: Wir wären dann für 20 MA von >400 zuständig - also nicht mal für 5% der Belegschaft. Wäre das überhaupt sinnvoll bzw. hätten wir dann irgendeine wirksame Verhandlungsposition gegenüber der Geschäftsführung (z.B. wenn die anderen Standorte nicht mitziehen)?

    EDIT: Und selbst wenn wir erfolgreich einen BR am Standort gründen - was hindert meinen AG daran, diesen Standort mit relativ wenigen Mitarbeitern einfach komplett zu schließen?

    Am liebsten würde ich mich ja mit den KollegInnen an den anderen Standorten koordinieren, damit wir alle mehr oder weniger zeitgleich handeln - ich hab aber auf der anderen Seite keine große Lust, mir eine noch größere Zielscheibe auf die Stirn zu malen, als es ohnehin schon der Fall sein wird. Will sagen: Zwei andere KollegInnen zu finden, die gemeinsam mit mir die Wahlversammlung für unseren Standort einberufen, traue ich mir zu. Firmenweit-subversive Aktion hingegen nicht so sehr.

    Insofern wäre ich für Tipps durchaus dankbar.

    Ach ja: Meine Gewerkschaft war erstaunlich nutzlos - der Organisationsgrad bei uns ist miserabel. Z.B. bin ich, glaub ich, der einzige MA am Standort, der Mitglied einer Gewerkschaft ist.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Hauke

  • Hallo,

    es spricht in der Tat viel dafür, daß bei Euch Standort-BR gewählt werden müssen.

    Da kann dann die Wahl eines Standort-BRs durchaus eine Intialzündung sein. Wenn Du aber ein "breiteres" vorgehen möchtest, solltest Du Dich dabei nicht verzetteln. Es würde nämlich reichen, wenn es einen zweiten BR gäbe, um unternehmensweit agieren zu können. Dann könnten nämlich beide Gremien eine GBR nach § 47 BetrVG

    http://www.gesetze-im-internet.de/betrvg/__47.html

    Dieser GBR könnte dann auch aufgrund der Größe des Gesamt-Betriebes (400 AN) alle Rechte reklamieren, die die Standort-BR aufgrund geringer Größe evtl. nicht haben wie zB Wirtschaftsausschuß, Freistellungen etc.

    Der GBR wäre auch für betriebsratslose Betriebe zuständig (§ 50 Abs. 1 BetrVG)

    http://www.gesetze-im-internet.de/betrvg/__50.html

    und kann auch dann BR-Wahlen initiieren.

    Mini-Betrieb unter 5 wahlberechtigten AN müßten sowieso dem Hauptbetrieb "zugeordnet" werden (§ 4 Abs. 2 BetrVG)

    http://www.gesetze-im-internet.de/betrvg/__4.html

  • Hallo Hauke,

    ich hab Dir mal zwei Broschüren angehängt, in denen die wichtigsten Dinge rund um die BR-Wahl beschrieben sind. Bei Euch würde das vereinfachte WV greifen!

    Zitat von Hauke

    Zwei andere KollegInnen zu finden, die gemeinsam mit mir die Wahlversammlung für unseren Standort einberufen, traue ich mir zu.


    Diese zwei KollegInnen sollten aber auch bereit sein, mit Dir gemeinsam den Wahlvorstand zu stellen und auch für den BR kandidieren!

    Viel Glück

    Kokomiko

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen