Bürokraft im BR Büro

  • Hallo zusammen!

    Da ich trotzt Recherche im Internet nicht wirklich fündig geworden bin, habe ich mich hier angemeldet.

    Ich habe vor mich auf eine Stelle in einem BR Büro zu bewerben und würde gerne wissen, was dort an Aufgaben auf mich zukommen könnten.

  • Ach, Feierabend und Wochenende werden einfach hoffnungslos überbewertet, nicht?

    Funkenmariechen

    Die Frage lässt sich pauschal nur schwer beantworten, weil es immer eine Frage ist, wie sich das entsprechende Gremium organisiert.

    Im Großen und Ganzen solltest du mal von der kompletten Palette der Tätigkeiten einer Sekretärin ausgehen. Denn genau das ist der Job dort: Sekretärin des Betriebsrates.

    Protokolle, Briefe, Aktennotizen schreiben, Akten anlegen, Unterlagen sortieren, kopieren, Termine verwalten, usw. usf.

    Im Übrigen gibt es genau dafür Vorstellungsgespräche um solche Dinge zu erfragen. ;)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Also, da tippe ich gerade an ner Antwort und schwupps ist Moritz schneller ;)

    Du wirst sicherlich mit einer Menge Tagesgeschäft beauftragt sein, wie eine Sekretärin/ Bürokraft in einer normalen Abteilung eben auch.

    Mache dich auf eine Menge Schreibarbeit gefasst (Protokollierung, Gesprächstnotizen etc.) - das muss man mögen.

    Ich würde mich einfach mal beim Betriebsrat erkundigen, welche Aufgaben da so anfallen. Bei einer ordentlichen Stellenausschreibung sind ja i.d.R. auch schon einige Angaben enthalten.

  • Hallo Funkenmariechen,

    das ist von Betrieb/Unternehmen zu Betrieb unterschiedlich.

    Bei uns:

    Protokolle aller Sitzungen führen (im Schnitt 5-8 pro Woche)

    Ablage des Betriebsrates pflegen, hierbei die 6s Richtlinien einhalten

    Vom BR erstelle BV'en auf Rechtschreibfehler/Gramatikfehler überprüfen und in einem Bild bringen, dass diese BV auch Lesbar ist

    Die Homepage des BR pflegen

    Meetings mit Gästen vorbereiten (Kaffee kochen, Gebäck/Brötchen organisieren, Kaltgetränke organisieren, sicher stellen das die Technik/das Material welches hierfür benötigt wird auch vor Ort ist (Beamer, Flipschart, Medienkarten, Stifte, Blöcke, etc.))

    Sicherstellen das die Person da ist, die eine Sicherheitsunterweisung den Gästen geben kann

    Termine der Freigestellten koordinieren (nach Rücksprache mit denen)

    Entgegennahme der Hauspost

    Briefe des BR nach Diktat / Stichworten schreiben und dem Auftraggeber zum gegenlesen und unterzeichnen vorlegen

    Post weg bringen (Hauspost; Briefzentrum)

    das so im groben, was bei uns so anfällt.

    Gruß Rabauke

  • Zitat von Rabauke

    Sicherstellen das die Person da ist, die eine Sicherheitsunterweisung den Gästen geben kann

    So etwas macht ihr? Cool! Habe ich erst einmal bei einer anderen Konzerntochter in London erlebt, dass man uns erklärt hat, wie wir uns im Falle eines Alarmes zu verhalten haben. Und wo die Toiletten sind... und geendet hat die Einweisung in der Teeküche, damit wir wissen wo es Tee/Kaffee gibt ;)

    Habe damals gedacht: so muss das eigentlich laufen, jawoll!

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • jo, sowas machen wir,

    Sicherheit hat bei uns Vorrang

    Wo darf ich gehen, wo nicht, was für Gefahren sind vorhanden, Handlauf ist zu nutzen da die treppe ein hohes Unfallrisiko hat, Sicherheitsschuhe, Shutzbrille zu tragen wenn wir die Bereiche xyz besuchen. Hinweisschilder zu beachten etc.

    Dauert so 10-15 Minuten, und danach unterzeichnet der Besucher, dass er Unterwiesen wurde und die Inhalte verstanden hat.

    Kommt bei den Besuchern immer gut an.

    Gruß

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen