Überwachung des Netzwerkverkehrs

  • Hallo Zusammen,

    bei uns im Betrieb gibt es ein Datenvolumen von 2TB, dies wird des öfteren überschritten.

    Da der AG nicht weiß welche Services diesen enormen Traffic verursachen, will der AG eine Langzeitmessung des Netzwerkverkehrs (ein-/ausgehender Traffic Richtung Internet) vornehmen.

    Dabei werden neben den verwendeten Diensten und Protokollen u.a. auch Quell- und Ziel-IPs aufgezeichnet (Welcher Rechner verursacht wieviel Traffic).

    Kann das der AG ohne Zustimmung des Betriebsrates? Wie weit sind wir Mitbestimmungspflichtig.

    Gruß

  • Die Mitbestimmung ist ja unstreitig da schließe ich mich vollständig an.

    Aber für eine einmalige Auswertung würde ich da eine Regelung mit dem BR treffen und noch keine BV vereinbaren wollen. Wie auch immer ich das dann regle das da die Daten nicht misbraucht werden.

    Schließlich ist es ja auch so das der AG ein berechtiges Interesse hat das zeitnah zu prüfen und abzustellen. Ich sehe das eher als eine gewisse Gefahr für das Unternehmen wenn das nicht unerhebliche Kosten sind.

    Die BV ist dann parallel und im Anschluss abzuschließen nach meiner Meinung.

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen