BR-Mandat und Arbeiten während der Elternzeit

  • Hallo zusammen,

    ein weibliches BR Mitglied geht bald in Elternzeit.

    Mit Ihrer Zustimmung können wir dann ja ein Ersatzmitglied nachrücken lassen.

    Was ist mit der Zeit, wenn Sie in Teilzeit während der Elternzeit zur Arbeit kommt.

    Dürfen wir dann auch noch ein Ersatzmitgliednachrücken lassen?

    VG, Anna

  • immer dann wenn Sie in Elternzeit ist, muss sie sich erklären, ob Sie teilnimmt. Nimmt Sie nicht teilt weil Sie die Elternzeit wahr nimmt und bei Ihrem Kinde ist, gilt Sie als entschuldigt und ein Ersatzmitglied kann geladen werden.

    Wenn sie nur nicht teilnimmt, weil sie keine Lust hat, das termin aber während ihrer festgelegten Arbetiszeit stattfindet, darf kein Ersatzmitglied eingeladen werden, da sie ja nicht verhindert ist.

    gruß

    rabauke

  • Danke schon mal.

    Meistens werden die Stunden pro Woche vertraglich festgehalten und die Mitarbeiterin kann felxibel die Stunden am Tag arbeiten.

    Wenn sie z.B, vormittags arbeiten kommt und die Sitzung findet am Nachmittag statt, kann ein Ersatzmitglied nachrücken?

    Muss die Mitarbeiterin, wenn sie weiß, dass die Sitzung am Nachmittag stattfindet auch zu der Zeit zur Arbeit kommen, um an der Sitzung teilzunehmen oder kann sie entscheiden nicht zu der Zeit zu kommen, wenn die Sitzung stattfindet.

    > kann dann auch ein Ersatzmitglied nachrücken?

    Und meistens hat es ja, weniger mit Lust, sondern mit häuslichen und/oder den Verpflichtungen dem Kind gegenüber zu tun, welche Stunden am Tag man fürs Arbeiten verwenden kann.

    VG

  • Hallo.

    Wenn die AN in der Elternzeit arbeitet, ist sie NICHT MEHR wegen der Elternzeit verhindert, und zwar unabhängig von der individuellen Lage ihrer Arbeitszeit. Das schließt aber nicht aus, dass es andere tatsächliche Verhinderungsgründe geben kann.

    Grüsse Winfried

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen