Muss der BR bei jeder Begehung dabei sein?

  • Hallo zusammen,

    wir haben mehrere Standorte in Deutschland verteilt, die wir als BR vertreten. Jetzt stehen an den Standorten die Begehungen an und wir fragen uns, ob der Arbeitschutzausschuss bei jeder Begehung präsent sein muss, oder ob man auch ein Ersatzmitglied, welches vorort arbeitet bitten kann daran teilzunehmen?

    Das Problem ist, dass wir sonst eine ganze Woche unterwegs wären.

    lieben Dank für eure Hilfe

  • Hallo,

    natürlich muß es der ASA selbst sein, schließlich hat er den gesetzlichen Auftrag - und nicht irgendein zufällig anwesendes BRM.

    Und ein eBRM hat sowieso keine Berechtigung - noch nicht mal, wenn es vorübergehend nachgerückt ist.

  • Hallo Charo,

    ich bin mir nicht ganz sicher ob du die richtigen Begriffe verwendet hats. Je nachdem welchen Ausschuss dass du meinst kann die Frage unterschiedlich beantwortet werden.

    Wenn es wirklich der Arbeitsschutzausschuss ist (Mit AG, BA, FaSi, Sibe und BR) dann hat dieser natürlich komplett anwesend zu sein.

    Handelt es sich um einen Ausschuss des Betriebsrates für Arbeits- und Gesundheitsschutz, könnte man durchaus darüber reden, ob ein geeigneter Mitarbeiter vor Ort ist, der die Begehung durchführen kann. Wobei sich hier die Frage stellt, gibt es einen wirklich geeigneten MA der sich in Arbeitssicherheit auskennt und auch, wie er an den BR berichten und auch Fragen von ihm beantworten soll. Wenn ihr da eine praktikable Lösung habt, was ich bezweifle, dann könnte man mit dem AG etwas ausmachen, dass der Kollege dann auch als Sachverständiger freigestellt wird.

    Ich persönlich würde aber eine Begehung durch den Ausschuss des BR bevorzugen.

    "Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind" Aristide Briand

  • Hallo zusammen, es scheint, dass ich mich nicht richtig ausgedrückt habe Natürlich ist bei der Begehung unser AG, SIB (der betroffenen Standorte) und der Arbeitsmedizinischer Dienst dabei. Mir ging es lediglich zu erfahren, ob wir als BR- bei jeder Begehung dabei sein müssen... oder ob wir das Mitlaufen an ein Ersatzmitglied delegieren können...

    An jedem Standort gibt es einen SiB, der auch immer bei den Begehungen mitgeht.

    lg

    maria

  • Also der AG muss euch Bescheid geben wann, wo und welche Begehungen stattfinden und wenn die Betriebe räumlich getrennt sind dann reist halt das oder die für den ASA bestimmten BR-Mitglieder zu dieser Begehung, wo ist das Problem?

    Für das Delegieren müsstet ihr wohl eine Vereinbarung mit dem AG treffen aber wieso, die Kollegen die im ASA sind, sind doch dann auch entsprechend geschult und aus genau diesem Grund sollten die auch dabei sein.

    Nicht die Dinge sind positiv oder negativ, sondern unsere Einstellung macht sie so. (Epiktet, gr. Philosoph)

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen