Zugang zum Betriebratsbüro

  • Hallo guten Morgen zusammen.

    unser Unternehmen zieht in ein neues Gebäude und wir als BR bekommen auch ein schönes neues Büro.

    Soweit so gut.

    Nun hat sich aber rausgestellt, das im neuen Gebäude ( wird angemietet) nur noch elektronische Schlösser sind.

    in dem gesamten Gebäude sind mehrere Firmen drinnen und diese sind auch in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Es gibt im gesamten Gebäude nur eine elekteronische Schließanlage.

    Es gibt für Notfälle s.g. Notfallkarten, damit kommen Feuerwehr usw. in jeden Raum des Gabäudes.

    Aus den einzelnen Zugangsbereichen, die in verschiedene Level unterteilt sind, wurde das BR Büro komplett rausgenommen. so dass es absolut autark ist.

    Elektronisch besteht auch die Möglichkeit zu kontrollieren, wer das Büro betreten hat.

    Deshalb meine generelle Frage. Ist dies so in der modernen Zeit zulässig oder kann ich auf ein manuelles Schloss bestehen?

    Vielen Dank im Voraus

    Gruß Thomas

  • Hallo Thomas,

    solange ihr wirklich sicher sein könnt, dass niemand in euer Büro reinkommt ist das in meinen Augen in Ordnung.

    Ich würde mir halt noch regelmäßig den Ausdruck kommen lassen, wer wann das BR-Büro betreten hat.

    Man könnte auch eine BV/Regelungsabrede schreiben, in der klar geregelt wird, wann sich wer mit den Notfallkarten zutritt verschaffen kann und an wen er es melden muss.

    Prinzipiell sehe ich aber kein Problem dabei.

    LG

    Markus

    "Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind" Aristide Briand

  • Zitat von Markus 1973 ED:

    Ich würde mir halt noch regelmäßig den Ausdruck kommen lassen, wer wann das BR-Büro betreten hat.

    Naja, damit werden dann aber im Prinzip die einzelnen BR-Mitglieder von allen anderen BR-Mitgliedern "überwacht", wer wann das BR-Büro betreten hat ... ob das soooo gewollt ist? ;)

  • Moin, das auslesen der Zugangsdaten kann nur der Admin bzw jemand der mit der Programmierung beauftragt ist.Das auslesen und die Weitergabe dieser Daten kann nur bei begründeten Verdacht erfolgen.( zBSp Diebstahl oä ) Reine Neuguerde wer da so wann ein und aus geht,reicht nicht. Ich vergleiche das mal mit Fehlbeständen in einer Apotheke, dort durften die Daten nur weitergegeben werden wenn auch Strafanzeige gestellt wird.

    Was ihr aber machen könnt ist zBsp ein "Programmierprotokoll"anzufordern.Dort ist ersichtlich wer in welchem Umfang als Zutrittsberechtigt hinterlegt ist. Ist jemand dabei der aus eurer Sicht keinen Anspruch hat,dann könnt ihr die Löschung einfordern.

    Also alles unproblematisch.

  • Zitat von Gethse:

    Moin, das auslesen der Zugangsdaten kann nur der Admin bzw jemand der mit der Programmierung beauftragt ist.Das auslesen und die Weitergabe dieser Daten kann nur bei begründeten Verdacht erfolgen.( zBSp Diebstahl oä ) Reine Neuguerde wer da so wann ein und aus geht,reicht nicht. Ich vergleiche das mal mit Fehlbeständen in einer Apotheke, dort durften die Daten nur weitergegeben werden wenn auch Strafanzeige gestellt wird.

    Was ihr aber machen könnt ist zBsp ein "Programmierprotokoll"anzufordern.Dort ist ersichtlich wer in welchem Umfang als Zutrittsberechtigt hinterlegt ist. Ist jemand dabei der aus eurer Sicht keinen Anspruch hat,dann könnt ihr die Löschung einfordern.

    Also alles unproblematisch.

    das Auslesen der Zugangsdaten kann jeder, der dafür die Berechtigungen hat.

    Dafür ist zwingend eine BV erforderlich. Also wenn die türen alle elektronsich gesichert sind und nur elektronisch zugänge freigeschaltet sind ist in einer BV zu regeln, wer die Zugänge freischalten kann, wer die Zugänge überwachen kann, zu welchem Zweck die Überwachung statt findet etc.

    da seit ihr als Br in der vollen Mitbestimmung.

    Nur weil ihr Mieter seit, kann nicht der Besitzer darüber bestimmen sondern ihr als Mieter habt hier die Schlüsselgewalt. Also ohne euch geht da nichts.

    Wir als Mieter unserer Gebäude haben die Kartenfreigabe selbst in der Hand, nur wir als Mieter können prüfen, wer welchen Zugang genutzt hat und der jeweilige Verantwortliche kann auf diese Daten zugreifen.

    Dafür braucht er keine Adminrechte!

    Hier ist dann abgespeichert, wer für den Bereich Zugang hat und wenn dritte versuchen die Türe zu öffnen, welcher dritte das war wenn er denn eine Karte aus unserem Unternehmen hat. Wenn er keine Karte für unser Unternehmen hat sehen wir nur dass die Nummer abcadefgh versucht hat unberechtigt den Bereich am um Uhr zu betreten. Bei allen die Berechtigt den Bereich betreten werden die Daten nicht gespeichert.

    Daher gethse, ich bin verwundert, das du weis was beim Ersteller des Anfrage geht oder nicht geht.

    Gruß

    Rabauke