dsvgo und Verpflichtungserklärung

  • Hi

    mein AG drängt die AN eine DSVGO Verpflichtungserklärung zu unterschreiben. Warum? Wen die Gesetze gültig sind reicht es doch wenn die Arbeitnehmer informiert werden, Oder?

    Danke,

    Klaus

  • Zitat von klausklaus

    Wen die Gesetze gültig sind reicht es doch wenn die Arbeitnehmer informiert werden

    Ja, dass stimmt. Aber der AG will dadurch nachweisen, dass er dich informiert und geschult hat. Das hat etwas mit seiner Haftung zu tun. Somit kann er sich (teilweise) bei Verstössen sich selbst aus der Haftung herausnehmen bzw. seine Haftung begrenzen.

    Es gibt einen Spruch in vielen Bereichen: "Eine nicht dokumentierte Schulung ist eine nicht durchgeführte Schulung!"

  • Dass die Unterschrift etwas mit dem Nachweis der Information zu tun hat, hat Lexipedia ja schon erklärt.

    Und dreh doch mal deine Denke um: wenn die Gesetze doch sowieso gelten, können die AN auch unterschreiben - es ändert sich auch nix!

    Allerdings gibt das den AN die Möglichkeit (und in diesem Sinne würde ich als BR hier agieren), dem AG zu sagen: klar gelten die Gesetze, aber wenn du willst, dass ich dir das unterschreibe, dann sorge bitte dafür, dass ich das Fachchinesisch auch verstehe. Ich unterschreibe nur, was ich auch verstehe... ;)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!