Einladung zur Betriebsversammlung zur Wahl Wahlvorstand durch "Leitenden Angestellten"

  • Hallo,

    in unserem Betrieb mit 65 MA gibt es keinen Betriebsrat. Nun hat die Einladung zur Betriebsversammlung zur Wahl Wahlvorstand ein Kollege mit unterzeichntet, der von der Geschäftleitung als Leitender Angestellter bezeichnet wird. Unser Anwalt meint aber er sei kein Leitender Angestellter im Sinne des Betriebsverfassungsrechtes. Kann die Einladung trotzdem gültig sein?

  • Nach einem kurzen Blick in den Fitting komme ich zu der Auffassung, dass, sollte er letztlich doch leitender Angestellter sein, er zwar nicht hätte einladen dürfen, gleichwohl dadurch aber weder die Einladung noch die Wahl nichtig würden.

    Sprich - macht euch keinen Kopf. Und wie der §§reiter schon richtig meinte: wenn euer Anwalt das entspannt sieht, solltet ihr das auch können.

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • dann dankt doch eurem Arbeitgeber, dass er euch bei der Wahl des Wahlvorstandes eines BR unterstützen will, wenn er schon mit zur Wahlversammlung einlädt ;).

    Dann einen Blumenstrauss als Dank nach der Wahl überreichen und fertig.

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für die schnellen Antworten. Bin mehr als positiv überrascht !!!

    @ Paragraphenreiter: Danke für die Unterstützung. Tut gut! Und ja, wir vertrauen dem RA, aber eine 2te Meinung hole ich gern ein ...
    @ Moritz: Fitting toller Hinweis. Besonderen Dank! Hab ich an den Anwalt weitergegeben und Kollegen sind begeistert. ..
    @ Rabauke: Mein Fehler. Der angeblich LA ist nicht der Arbeitgeber, sondern auch betroffen und die Geschäftsleitung versuchts auf diesen Weg. Leider keine Blumen ...

    Euch 3 vielen Dank und alles Gute!!!

    Gruß

    Stefan Johannes