Datenschutz im Betriebsrat

  • Hallo Zusammen,

    ich bin im Ausschuss Datensicherheit im Betriebsrat. Nun hatten wir eine Sitzung und sind einhellig der Meinung, wir benötigen eine Einverständniserklärung von Mitarbeitern die durch uns beraten werden. Ist das richtig oder sind wir da etwas auf dem Holzweg. Es geht bei dieser Einverständniserklärung hauptsächlich um die Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten (in unserem Fall Gefährdungsanzeigen oder Beschwerden).

    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

    LG Kerstin

  • Hallo,

    m.E. liegt Ihr falsch. Eure Datenverarbeitung erfolgt zum Einen ausschliesslich im Rahmen Eurer zwingenden gesetzlichen Aufgaben innerhalb des BetrVG. Zum Anderen kann der zwingende Umkehrschluss, dass Ihr AN, die eine entsprechende Erklärung nicht unterschreiben können oder wollen, nicht vertretet, nur falsch sein. Und des Weiteren seid Ihr im Rechtsverhältnis ArbeitnehmerIn- Arbeitgeber datenschutzrechtlich m.E. nicht Dritte.