Antreiben des Betriebsratsvorsitzenden (da sehr Träge in seinen Handlungen)

  • :D Hallo ihr da drausen.
    Ich habe ein Problem mit meinem BR-Vorsitzenden.
    Er kommt nicht in die Gänge.
    In Bezug auf BV`s bezüglich Überstundenzuschläge und
    Erschwernisse kommt der Herr nicht in die Gänge.
    Wenn was geschied macht er das alleine.
    Baustellenbesuche ebenfalls, trotzt mehrmaliger Aufforderung mich seinen Stellvertreter mitzunehmen.
    Hat einer Tipps, wie ich ihm feuer unterm Arsch machen kann?

  • Hallo Vize,

    solange Euer BRV nicht verhindert ist, bist Du ein Betriebsratsmitglied mit allen Rechten und Pflichten wie jedes andere BRM auch!

    Warum reicht es eigentlich nicht aus, dass Baustellenbesuche von Eurem BRV gemacht werden?

    Auch sind "Überstundenzuschläge und Erschwernisse" normalerweise in einem Tarifvertrag geregelt; ich möchte bezweifeln, dass Ihr dazu überhaupt eine BV abschließen dürft(siehe § 77 Abs.3 BetrVG)!

    Darüber hinaus stimme ich mit Moritz überein!

    Gruß
    Kokomiko

  • Ich bin BR geworden, weil ich was verändern möchte.
    Das was bisher passiert ist kann man mit einem Wort beschreiben. "Nichts" Nichts im Sinne der Belegschaft.
    Nur zu reagieren ist für mich nicht im Sinne von effektiver
    BR-Arbeit.
    Leider scheinen die AG Interessen bei unserem BRV im Vordergrund zu stehen. " Kosten, Kosten, Kosten" in allen Belangen.
    Da ich trotzt Wahlsieg, vom Gremium nicht als BRV gewählt wurde, sehen ich (durch seine eigenständigen Baustellenbesuche) hier die Gefahr, das bei der nächsten BR Wahl "ER" ewentuell wieder als BRV vom Gremium bestätigt wird. Das würde dann wieder bedeuten, das wieder 4 Jahre mit nichtstun ins Land gehen.
    Ziel eines BR-Gremiums sollte es sein Verbesserungen für die Belegschaft zu erreichen!!!!
    In allen Belangen!!!!

    Gruß euer Vize!!

  • Hi Vize,

    also alle 4 Monate einen Post loszulassen ist für mich auch nicht gerade das Paradebeispiel an Aktivismus...

    Und ich weiß leider immer noch nicht wie groß euer Gremium ist. Das Gremium bestimmt was wie gemacht wird. Wenn also das Gremium der Meinung ist, dass Baustellenbesuche nur zu zweit gemacht werden, dann ist das so. Aber alleine wirst du das nicht durchsetzen können. Ebensowenig alles andere.

    Du wirst also versuchen müssen das Gremium hinter dich zu bringen. Natürlich steht es dem Vorsitzenden zu seine Meinung zu haben, und wenn er der Meinung ist, dieses oder jenes aus Kostengründen nicht machenzuwollen - d’accord, seine Meinung. Aber so wie es scheint, ist der Rest des Gremiums seiner Meinung, sonst wäre es doch egal, welcher Meinung er wäre. Womit wir wieder an dem Punkt sind: du musst das Gremium hinter dich bringen. BR-Arbeit ist keine One-Man-Show. Nicht vom BRV, nicht von dir....

    Gruß

    Moritz

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen