Einstellung

  • Hallo zusammen,

    meine Frage wäre wie folgt:


    Wir haben letzte Woche einer Einstellung zum 01.02.2020 zugestimmt. Nun ändert sich das Eintrittsdatum auf den 17.02.2020 muss hier eine neue Anhörung erfolgen oder reicht eine Information durch die HR?


    Mit freundlichen Grüßen

    Black165

  • Einige bei uns sind der Meinung wir bräuchten da eine neue Anhörung. An der Einstellung würde sich nichts ändern die würde nach wie vor zugestimmt deswegen bin ich der Meinung das die Info reicht.

  • Eine neue Anhörung würde für die HR zusätzlichen Aufwand bedeuten, der sehr wahrscheinlich an eurer Entscheidung nicht ändern würde.

    Das würde dann bei den Kollegen in HR sauer aufstoßen, was durchaus verständlich wäre.


    Also wo möglich und rechtlich ok, die Prozesse immer schön schlank, hilft bei der Akzeptanz.

    Das Leben ist Veränderung

    Starte dort, wo du stehst!

    Aber versuche jeden Tag einen neuen Startpunkt zu finden!
    Benutze das, was du hast!

    Aber versuche jeden Tag etwas neues zu benutzen!
    Tu das, was du kannst!

    Aber versuche jeden Tag etwas mehr zu tun!

  • Ich bin da auch bei den Kollegen. 17. statt 01.? Klingt danach, als ob der neue Kollege Schwierigkeiten mit dem alten AG hat. Kommt vor. Aber ändert doch nichts an der Sachlage. Wenn es Mai statt Februar wäre könnte (!!!) man darüber nachdenken, ob das etwas ganz anderes ist. aber so?


    Nee, Info würde uns auch vollkommen reichen.

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Info der HR an den BR ist in so einem Fall doch ausreichend.

    Wenn man allerdings mit dem AG im clinch ist und die Gegenseite ärgern will kann man ja Kindergarten spielen und eine neue Anhörung verlangen.

    Nicht die Dinge sind positiv oder negativ, sondern unsere Einstellung macht sie so. (Epiktet, gr. Philosoph)

  • Hallo

    Die Info das sich das Einstellungsdatum ändert habt ihr ja bekommen.

    Ist das etwas anderes als eine neue Anhörung?

    Diese neue Info kann man im Gremium besprechen.

    Ist dies für euch Irrelevant gebt ihr auch keine neue Antwort.

    Seht ihr das nun ganz anders und wollt widersprechen dann macht das.

    Die HR muss doch nach der neuen Info nicht nochmal eine Anhörung senden.

    Was soll denn da drin stehen außer das sich das Datum ändert.

    Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt, sei wachsam

    Reinhard Mey