Coronavirus führt zur Absage

  • Wir sind gebeten worden unsere Betriebsversammlung, die für ende diesen Monates geplant war, zu verschieben.

    Wegen der Infektionsgefahr.

    Es gibt wohl Befürchtungen, sollte jemand Infiziert sein das dies auf alle Teilnehmer übergehen kann.

    Teilnehmerzahl bei uns ca. 200 MA

    Wie ist das bei euch wie geht ihr mir dem Thema in Verbindung mit Versammlungen um?

    Meiner Meinung nach wird diese gesamte Thema überproportional aufgebauscht.

    Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt, sei wachsam

    Reinhard Mey

  • Moin, bei uns ist Ende April BV.

    Werkleitung hat angefragt, ob wir uns schon mal Gedanken über eine Verschiebung gemacht haben.

    Der Vorstand sieht das überraschenderweise im Moment noch nicht so. Warten wir mal ab....

    Gruß

    Frank

  • Hallo Erco,


    da wir noch etwas Zeit haben, ist das in diesem Zusammenhang für uns noch kein akutes Thema, in euerem Fall würde ich über einen Plan B beratschlagen, Plan B könnte Verschiebung sein, alles abhängig wie es kurz vor dem ursprünglichen Termin aussieht, Fälle in der Region, Reisende aus Risikogebieten etc


    Viele Grüße

    Bernd

  • Hi, habe das Thema auch gerade auf der Agenda.

    Betriebsversammlung ist im März angesetzt. Telefonisch haben wir vom Gesundheitsamt die Empfehlung bekommen sie zu verschieben.

    Vermutlich werden es dann weniger Versammlungen im Jahr, da sonst zwei Betriebsversammlungen kurz nacheinander stattfinden würden. Darf ich in so einem Fall die gesetzliche Anforderung umgehen? Was meint ihr?


    erco: von wem wurdet ihr gebeten zu verschieben?



    Schöne Grüße Zora

  • Habt ihr wichtige Themen mitzuteilen? Dann überlegt doch eure Betriebsversammlung zu verschieben und stattdessen eine Infoveranstaltung per Videokonferenzsystem an alle Mitarbeiter:innen zu übertragen. Mit etwas Vorlauf sollte das möglich sein, sofern eure Mitarbeiter:innen primär an Computern sitzen.


    Ansonsten habt ihr bestimmt das Recht, eine BV durchzuführen. Wenn sich dabei aber wirklich jemand anstecken sollte, müsst ihr euch fragen, ob ihr alles angemessen bedacht habt.


    Ich halte die Panik auch gerade für unnötig, würde aber kein wirklich unnötiges Risiko eingehen.

  • Darf ich in so einem Fall die gesetzliche Anforderung umgehen? Was meint ihr?

    Dürfen auf keinen Fall. Machen aber ziemlich viele Unternehmen auch ohne Corona-Gefahr seit Jahren.

    So lange Gewerkschaft, Belegschaft, Arbeitgeber und Betriebsrat einverstanden sind, gibt es keinen Kläger.


    Alternativ könnt ihr die Gelegenheit für aktivere Abteilungsversammlungen nutzen. Methodisch Feedback einholen oder ähnliches.

  • Meiner Meinung nach wird diese gesamte Thema überproportional aufgebauscht.

    Da hast Du völlig recht!


    Allerdings kommt die "mediale Stimmungsmache" auch bei den Mitarbeitern an, da gibt es sicher den einen oder anderen der sich schon mit Klopapier und Dosensuppen für 36 Monate eingedeckt hat. D.h. wenn Ihr die BV verschiebt, werden die MA dafür sicher Verständnis haben. Wenn Ihr sie nicht verschiebt, wird es bestimmt den einen oder anderen geben, der dem ganzen Betrieb erklärt wie völlig verantwortungslos der BR doch ist, mitten in der Corona-Apokalypse auch noch alle in einen Raum zu stecken, wo SARS-CoV2 sich innerhalb von Sekunden auf alle anwesenden ausbreitet (Ich hoffe die Ironie ist offensichtlich).

    Was der AG dazu meint interessiert mich da eigentlich weniger, trotzdem würde ich die BV wahrscheinlich verschieben, weil die MA (für die wir BV's ja eigentlich machen) das vermutlich eher verstehen würden als sie nicht zu verschieben.


    P.S.: Wer hamstert ist nur zu faul zum plündern! ;)

  • Mein Schlachter hat mir gerade mitgeteilt, Hamster am Stück sind aus. :D

    Das Leben ist Veränderung

    Starte dort, wo du stehst!

    Aber versuche jeden Tag einen neuen Startpunkt zu finden!
    Benutze das, was du hast!

    Aber versuche jeden Tag etwas neues zu benutzen!
    Tu das, was du kannst!

    Aber versuche jeden Tag etwas mehr zu tun!

  • Endlich mal jemand der es kapiert hat^^


    Wir werden auch unsere BV verschieben. Und wie schon Rosazora schrieb evtl. die 4 BVén nicht schaffen.

    Nur denke ich bei dem Hype der gerade läuft wird da auch keiner klagen.

    Da geh ich auch von aus.

    Falls die Schwarzmaler Recht behalten haben wir im Herbst 60-70% infizierte.

    Da bleiben wir bestimmt nicht die einzigen, die weniger BVen machen :P


    Und hey, mein Hamster dreht voll am Rad :S

    Und jetzt sind hier Hamster ausverkauft=O

  • bei uns macht der Arbeitgeber wegen Corona regelmäßig Townmeeting und lädt alle in den Besprechungsraum ein (ca. 150 Teilnehmer je Besprechnung bei 4-5 Besprechungen) um auf die nächsten Schritte aufmerksam zu machen und Verhaltensregeln aufzustellen.

    liegt evt. daran, das Heisberg nur 50 km weit weg ist und wir karneval feiern :D.

    da werden fast täglich über email verhaltensregeln aufgestellt und dann monatlich in den Townmeetings die updates an alle weiger gegeben


    Also eine Betriebsversammlung würde deshalb nicht abgesagt werden.

    Sollte der Ag so viel Angst davor haben kann er doch alle MA unter bezahlung nach Hause schicken und zur Not stundenweise im Homeoffice arbeiten lassen, wenn denn der BR dem zustimmt.


    Gruß

    Rabauke

  • Hallo Rosazora,


    Infiziert werden ohne schutzmaßnahmen dann ca. 100% sein und davon 90 % geheilt, 7% noch Krank und 3 % verstorben.


    gruß

    rabauke

  • Mal back to the roots…


    Wir warten bis eine Woche vor dem nächsten Termin und dann entscheiden wir, ob die Betriebsversammlung stattfindet oder es alternativen gibt wie zum Beispiel Abteilungsversammlungen...

  • Bei uns sollte eine Belegschaftsversammlung stattfinden, aber da NRW viele Fälle hat und safety first (damit wir bloß nicht ausfallen), hat die GF nun entschieden, dass sie es virtuell in Skype machen und auch aufzeichnen für die, die nicht sofort teilnehmen können.


    Finde ich eine gelungene Alternative, denn man sitzt nicht in einem Raum und verteilt Bazillen (ehrlich, schon bei einer normalen Erkältung in der Nähe finde ich das unangenehm), die Mitarbeiter werden aber trotzdem informiert :thumbup:


    Da man in der Abteilung eh aufeinanderhockt, kann man da ja auch zentral auf einem PC laufen lassen (wenn die Abteilungsgröße das hergibt).

  • Ach hört doch auf mit den Hamsterkäufen...

    Das war bei dem Glühbirnenverbot schon der größte Fehlgriff aller Zeiten. Als ich die in die Fassungen reingeschraubt habe leuchteten die Hamster nur kurz ganz hell und dann wars dunkel....