Betriebsbedingte Kündigungen am Standort

  • Hallo in die Runde, wir sind ein Unternehmen mit mehreren Standorten im Inland, die alle einen Betriebsrat gegründet haben und sich regelmäßig im Gesamtbetriebsrat treffen. Bis auf einen Standort, der vor 10 Jahren durch einen Teilbetriebsübergang von der Konzernmutter zu uns gekommen ist. Durch einen Dienstleistungsvertrag wurden weiterhin die Aufgaben der Konzernmutter erfüllt. Nun ist dieser Vertrag zum Jahresende gekündigt worden und somit wird die Arbeitsaufgabe wegfallen. Der Arbeitgeber hat den Wirtschaftsausschuss und den GBR informiert, dass auf dieser Grundlage die Arbeitsverträge betriebsbedingt gekündigt werden müssen und der Standort geschlossen wird. Da es aufgrund der Entfernung für die MA (28 - davon der Großteil über 50 Jahre), keine Alternative ist, an einen anderen Arbeitsort zu wechseln, wird hier die Kündigung höchstwahrscheinlich Bestand haben. Gibt es die Möglichkeit, als Gesamtbetriebsrat einzugreifen bzw. besteht die Chance, einen Betriebsrat zu installieren, auch wenn die Kündigungen schon ausgesprochen sind?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

  • Hallo Peter,

    einen BR dort zu wählen wird jetzt nicht mehr viel bringen, da die Kündigungen ja schon ausgesprochen sind.

    Entscheidung Standortschließung ist ja auch schon durch.

    Klar könntet Ihr als GBR das Gespräch mit dem AG suchen, aber solange Ihr keine alternative Beschäftigung für die betroffenen AN aufzeigen könnt wird es euch nichts bringen und anderseits waren die betroffenen AN ja bisher auch nicht an einem BR interessiert.


    Viele Grüße

    Bernd