Teilzeitjob nach Elternzeit

  • Ich habe eine Mutter die bereits während Ihrer Mutterzeit für ein paar Monate in Teilzeit beschäftigt wurde. Als die letzte Befristung auslief, sagte man ihr, nichts für sie zu haben.Bei ihr hat sich jetzt eine große Angst festgesetzt, dass auch nach ihrer Elternzeit kein Job in Teilzeit für sie da ist.:oops: Ich habe sie über die gesetzlichen Rechte informiert und ihr geraten sich an die Gesetzgebung zu halten und schriftlich 3 Monate vorher ihren Teilzeitwunsch zu Papier zu bringen. Habe sie weiterhin informiert, dass der AG diesen Wunsch schriftlich ablehnen muss. Das seine mündliche Aussage vor Gericht kein Gewicht hat. Da es sich um die Bankenbranche handelt, wird es ihm nicht ganz leicht fallen ihrem Teilzeitjob zu widersprechen. Aber:!: Natürlich habe ich ihr ebenfalls gesagt, dass ihr keiner garantieren kann einen Job zu bekommen und dass es wirklich in der Entfernung liegt, die sie sich vorstellt.
    Ich habe ihr ebenfalls empfohlen, sich einen Anwalt zu suchen und ihr Arbeitsrechtler rausgesucht. Jetzt hat sie mit einer ehemaligen Angestellten der Personalabt. gesprochen und die hat ihr die Idee eingegeben, es gebe vom Arbeitgeberverband Kommentare zu Frauen, die unbedingt in Teilzeit zurückkommen wollen und der BR müsste diese Unterlagen haben... Die Aussage wiederspricht sich selbst, aber kann mir noch irgendjemand einen Tipp geben, ob ich noch was tun kann? :?:
    Verzweifelte Grüße
    soma-bay

  • Meine Erfahrung mit "diesen" Müttern:

    Die suchen jemanden der ihnen alles richtet, weil sie nicht selber bereit sind, ihre Interessen durch zu setzen.

    Ich tippe darauf dass diese Kollegin recht bald einen Aufhebungsvertrag abschließen wird.

  • Danke!
    Es tut gut zu hören, dass andere den selben Verdacht bzw. eine ähnliche Meinung haben... Ich habe mich durch ihre Penetranz wirklich verunsichern lassen... Wie ihr erster RA...;-)

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen