Geld zurück zahlen

  • mir ist nur nicht klar, wie du derartige Belange eines MA ans Haus kommunizieren möchtest. Ich würde meinen, da hätte ein BR sofort ein rechtliches Problem...

    Abgesehen mal davon, dass mir gerade nicht klar ist, warum ein seit über einem halben Jahr erledigter Thread wieder rausgekramt wird, ist das einer der Momente, wo mein alter Chef immer zu mir sagte: Herr ..., sie sind nicht hier um Probleme zu haben, sondern um Probleme zu lösen.


    Und den Kollegen zu fragen, ob man in seinem Sinne, das betriebsöffentlich machen dürfte ist ein absolut nicht gangbarer Weg?


    Gut nur, dass die Kollegen in der "südskandinavischen Schlafstätten-Sammlung" da einfallsreicher waren. Dort wurde gerade unternehmensweit für eine Kollegin, deren Kind an Leukämie erkrankt war Urlaub und Überstunden gesammelt. Es sind insgesamt wohl über 4,5 Jahre (!!!) zusammengekommen. Die Kollegin selber hat "nur" 1,5 gebraucht, das Kind ist wohl schon wieder auf dem Weg der Besserung. Die Firma hat den Rest in einen "Sozialfond" gepackt, damit sie beim nächsten ähnlichen Fall direkt agieren können.


    Was nur mal wieder zeigt: Wo ein Wille ist, da ist auch ein Gebüsch. (Oder so ähnlich ging das doch, nicht?)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!