Einführung von Service Management Automation X als TICKET System für unsere IT

  • Hallo Zusammen,


    hat jemand Erfahrung mit dem Tool "Service Management Automation X" kurzgenannt SMAX?


    Wir haben bereits ein ein Ticket System. Dies nutzt nur die IT. Nun möchte man das neue nutzen. Wer kennt die Software und was für Tücken hat diese Software?


    Danke schon mal im Voraus.


    LG

    Daniel

  • Ich kenne es nicht, habe aber mal eben auf deren Website geschaut.(Ich habe sie hier mal verlinkt, weil die Suche nach SMAX nur zu einem bekannten Autohersteller führt...)


    Wenn ich AI lese, gehen bei mir sämtliche Alarmglocken an! (AI => Artificial Intelligence, künstliche Intelligenz, und das bedeutet, dass da unter Umständen (!!!) Dinge ausge-/ge-/bewertet werden, die alles andere als offensichtlich sind.)


    Ganz ehrlich? Selbst wir, die wir "Hardcore-It-ler" sind, wir würden so ein System nicht ohne Sachverständigen einführen.


    Für den Anfang solltet ihr euch erst einmal erklären lassen, warum überhaupt und welche Funktionalitäten damit erfüllt werden sollen (Ticket-System ist ja nur eine kleiner Teil des "Molochs")

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

    Einmal editiert, zuletzt von Moritz ()

  • Unsere Nicht in Deutschland Ansässige Mutter nutzt diese Software bereits. Und nun möchten die dies auch in Deutschland einführen. Man möchte sich die doppelte Erfassung von Tickets sich ersparen. Wir schreiben als Anwender ein Email bei technischen Problemen an das service Desk. Automatischer im Import der Email in Track IT zur Zeit. Und der IT Mitarbeiter überträgt diese dann in SMAX für die Kollegen der Muttergesellschaft. Track IT soll weg fallen und jeder User soll nun die Probleme in SMAX eintragen. Durch vorgefertigte Auswahlmöglichkeiten soll direkt bei der richtigen Stelle der IT das Problem bereitgestellt werden. Schnellere Reaktion der IT bei Problemen. So der Plan. Personelle Maßnahmen schließen wir Grundsätzlich mit jeder neuen Software aus. Kann man einfach so einen sachverständigen per Beschluss beantragen? Wenn ja wie kommen wir an so einen sachverständigen? Bei dem was ich schon alles über meine Router und IOS meiner Kinder sehen kann, will ich gar nicht wissen was die Profis hier können.

  • Kann man einfach so einen sachverständigen per Beschluss beantragen?

    Im Prinzip ja. Aber auch nur, weil du "beantragen" geschrieben hast. Es gilt:


    Der Betriebsrat kann bei der Durchführung seiner Aufgaben nach näherer Vereinbarung mit dem Arbeitgeber Sachverständige hinzuziehen, soweit dies zur ordnungsgemäßen Erfüllung seiner Aufgaben erforderlich ist. (Hervorhebung durch den Zitierenden)


    Die Einführung einer solchen Software ist unbestritten mitbestimmungspflichtig gem. § 87 (1) Ziffer 6 BetrVG.


    Wobei es eben nicht darauf ankommt, ob die Überwachung Sinn und Zweck ist, sondern nur, dass sie damit möglich ist. Und das ist natürlich der Fall (Der Meier hat diese Woche schon drei Tickets aufgemacht. Schulze braucht immer 45 Minuten bevor er ein Ticket bearbeitet... usw. usf.)


    Insofern habt ihr es hier relativ einfach zu sagen: Lieber AG, wir haben keine Ahnung von dem System und werden nicht blindlings "ins Verderben rennen". Also versuch dein Glück über die E-Stelle, wo wir uns einen Sachverständigen als Beisitzer holen, oder wir lassen die E-Stelle außen vor und nehmen den Sachverständigen zur Beratung und damit wir hier schnellstmöglich zu einem sinnvollen Ergebnis kommen...


    wie kommen wir an so einen sachverständigen?

    Im Normalfall hätte ich dir sofort einen empfohlen... ist im Moment aber (vermutlich) schwierig... Auf der anderen Seite: anfragen kann ja nicht schaden...


    Das, was euer AG da mit dem System vorhat, ist erst einmal völlig nachvollziehbar und sinnvoll, ohne Frage. Das Problem ist hier halt, dass ihr damit auch gegenüber der "Mutter" transparent werdet, weil die die Daten natürlich auch sehen und (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit) auswerten können.


    Personelle Maßnahmen schließen wir Grundsätzlich mit jeder neuen Software aus.

    Wenn sich euer AG auf so etwas einlässt - klasse. Jetzt nur noch klären, wie die AN geschult werden und festlegen, welche Auswertungen können/dürfen gefahren werden und dann seid ihr schon ein gutes Stück weiter.


    will ich gar nicht wissen

    Stimmt. Willst du nicht! ;)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!