Sperrfrist für Urlaubnahme nach Wiedereingliederung (Hamburger Modell)

  • Hallo,

    ich bin neu im Forum aber ich denke das Thema wurde vielleicht schon angesprochen.

    Es geht darum herauszufinden ob es eine verbindliche Quelle gibt, aus der es ersichtlich ist, dass es nach erfolgreichem Abschluss der betrieblichen Wiedereingliederung (Hamburger Modell), eine Sperrfrist gibt, z.B. 2 Wochen oder 4 Wochen, die eingehalten werden muss, bevor Urlaub genommen darf.


    Es geht darum ob ein Urlaubsanspruch besteht, ob Urlaub übertragbar ist oder ähnliches.


    Vielen Dank für eure Hilfe

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasBaWue () aus folgendem Grund: Es geht nicht darum ob ein Urlaubsanspruch besteht. Hatte das im Entwurf fett geschrieben und das ist dann in der Nachricht verschwunden?

  • Wie kommst Du darauf dass es eine solche Sperrfrist geben könnte?

    Die meisten Fälle die ich kenne, die machen genau nach der Wiedereingliederung ihren Urlaub.


    Wenn du diese Aussage von Deinem Vorgesetzten osä bekommen hast, dann frag ihn doch mal nach der Quelle!

    Nicht die Dinge sind positiv oder negativ, sondern unsere Einstellung macht sie so. (Epiktet, gr. Philosoph)

  • Sehe ich ebenso wie rtjum

    Grundsätzlich gilt § 7 Abs. 1 Satz 2 BUrlG. Urlaub ist somit zu gewähren.

    Hierhabe ich auch noch etwas dazu gefunden unter Punkt 9.

    Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen. [YODA] - BRV, 7er Gremium, kein Tarif, GBRM

  • Hallo, ich konnte das hier finden (ist aber glaube ich das gleiche wie von esci). Demnach kann der Urlaub im Anschluß an eine Wiedereingliederung noch nicht mal abgelehnt werden:


    Für den Fall, dass der Arbeitnehmer Urlaub im direkten Anschluss an die stufenweise Wiedereingliederung beantragt, ist der Arbeitgeber verpflichtet, ihm diesen Urlaub zu genehmigen. Dies ergibt sich aus § 7 Abs. 1 Satz 2 BUrlG. Danach ist der Antrag zu gewähren, wenn der Arbeitnehmer Urlaub im Anschluss an eine Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation beantragt. Bei der stufenweisen Wiedereingliederung nach § 74 SGB V handelt es sich um eine solche Maßnahme der medizinischen Rehabilitation (vgl. BSG vom 5.2.2009 – B 13 R 27/08 R).