Der Rezepte-Thread (nicht nur für Kartoffelsalat ;o) )

  • Also ich muss wirklich sagen, ich habe mich gewundert wieviel man über Kartoffelsalat reden kann.

    Witziger weise habe ich mich wärend des Lesen, daran erinnert wie ich mal mit einem guten Freund fast 1 Stunde über Gesalzene oder nicht Gesalzene Pistazien unterhalten habe :D


    Um hier auch noch etwas beisteuern zu können, leider kann ich mit Kartoffelsalat nicht viel anfangen, Nudelsalat hingegen muss mindestens 1x Moant bei meiner Mutter verköstig werden und damit schließe ich mich der Mehrheit an..... Bei Mutter schmeckt es immer noch am Besten :)


    Gruß

    Chris

  • Nudelsalat hingegen muss ... bei meiner Mutter verköstig werden ...

    Bei Mutter schmeckt es immer noch am Besten

    Dann sei pfiffig und lass dich in das "Geheimnis des Nudelsalates" einweihen. Sonst kommt der Tag, wo es dir leid tut, das nie getan zu haben...


    Denn eines weiß ich: selbst wenn das Rezept irgendwo niedergeschrieben sein sollte, dort steht immer nur die Hälfte. (Sprich, das ist das Grundrezept, wie es die Mutter mal kennengelernt hat. Die Dinge, mit denen sie über die Jahre das Rezept verfeinert stehen da nie... und man wundert sich hinterher, warum das zwar so ähnlich aber nie so schmeckt wie bei Muttern selber.)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Dann sei pfiffig und lass dich in das "Geheimnis des Nudelsalates" einweihen. Sonst kommt der Tag, wo es dir leid tut, das nie getan zu haben...


    Denn eines weiß ich: selbst wenn das Rezept irgendwo niedergeschrieben sein sollte, dort steht immer nur die Hälfte. (Sprich, das ist das Grundrezept, wie es die Mutter mal kennengelernt hat. Die Dinge, mit denen sie über die Jahre das Rezept verfeinert stehen da nie... und man wundert sich hinterher, warum das zwar so ähnlich aber nie so schmeckt wie bei Muttern selber.)

    Ja das habe ich schon aber Leider sind alle alle meine Versuche schief gegangen es genau so gut zu zubereiten.

    Nach glaube ich dem 100ten versuch musste ich dann aber einfach feststellen, ist es manchmal auch einfach das Gefühl sich von der eigenen Mama bekochen zu lassen und mit ihr gemeinsam zu essen einfach genau der Punkt der dann zuhause einfach fehlt.


    Hört sich glaube ich Komisch an ist aber meiner Meinung nach einer Wichtigsten Punkte. Bestätigt werde ich immer wieder dadurch das viele sagen bei Mama schmeckt es immer noch am Besten und man selbst bekommt es einfach nicht so hin .

  • daran erinnert wie ich mal mit einem guten Freund fast 1 Stunde über Gesalzene oder nicht Gesalzene Pistazien unterhalten habe :D

    Kurz und knapp: ungesalzene Pistazien gehen gar nicht!

    Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen. [YODA] - BRV, 7er Gremium, kein Tarif, GBRM

  • Ja, meine Tochter war auch immer der Meinung, dass ein von mir zubereiteter Kakao viel besser schmeckt, als wenn sie ihn selber macht...


    Also ja, das mag auch eine Rolle spielen. Viel wichtiger ist aber tatsächlich die Art des Abschmeckens. Und da hilft es, das nicht alleine, sondern mit Muttern zusammen zu machen. So lernt man am besten, es so zu würzen, wie sie es machen würde.

    (Und man verbringt gemeinsame Zeit miteinander!)


    Bestätigt werde ich immer wieder dadurch das viele sagen bei Mama schmeckt es immer noch am Besten und man selbst bekommt es einfach nicht so hin .

    Den Effekt kenne ich nur zu gut. Meine Mutter hat mir als Student ein Kochbuch (von ihr persönlich mit der Maschine geschrieben) mit auf den Weg gegeben. Darin waren viele Rezepte von den Dingen, die ich sehr gerne gegessen habe. Und doch haben sie bei mir nie so geschmeckt wie Zuhause.


    Es hat Jahre gedauert, bis ich dahintergekommen bin, dass es eben doch eine Rolle spielt, mit welchem Fett/Öl man Dinge brät. (Und seit dem schmecken Eierkuchen (Pfannkuchen), Bouletten (Frikadellen) und Kartoffelpuffer endlich so, wie ich sie kenne (und liebe!).)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Kurz und knapp: ungesalzene Pistazien gehen gar nicht!

    Doch, das geht schon. Bei mir dürfen Pistazien, Erdnüsse & Co. nicht gesalzen sein. Ich mag auch keine Salzstangen, Salzbrezeln und was es da noch so alles an gesalzenen Knabbereien gibt. Ich koche auch Salzarm.

  • Doch, das geht schon. Bei mir dürfen Pistazien, Erdnüsse & Co. nicht gesalzen sein. Ich mag auch keine Salzstangen, Salzbrezeln und was es da noch so alles an gesalzenen Knabbereien gibt. Ich koche auch Salzarm.

    Bin da voll bei dir, geht mir ganz genauso. Außer bei Pistazien: da geht (bei mir) ohne Salz eben gar nicht.
    Hach, wie gut, dass eben Geschmäcker verschieden sind. ^^

    Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen. [YODA] - BRV, 7er Gremium, kein Tarif, GBRM

  • Bin da voll weg von euch. Meine goldene Gewürzregel lautet: Man nehme von allem reichlich. Dann habe ich wenigstens eine Ausrede um opulent mit Bier nachzuspülen und salzarm essen kann ich immer noch später im Altersheim. Worum sollte ich micht jetzt schon darauf vorbereiten? :P

    Für einen Betriebsrat gilt: Lobt dich der Gegner, ist das bedenklich. Schimpft er, dann bist du in der Regel auf dem richtigen Weg. (August Bebel)

  • Bin da voll bei dir, geht mir ganz genauso. Außer bei Pistazien: da geht (bei mir) ohne Salz eben gar nicht.
    Hach, wie gut, dass eben Geschmäcker verschieden sind. ^^

    klar geht das als Öl im Salat, sehr lecker :D, die ungesalzenen Pistazien, aber kalt gepresst....

    Rucola Salat, erdnusskerne geschreddert, coctailtomaten geviertelt, und dann 2 Esslöffel Pistazienöl, einen spritzer zitrone, Bunten Pfeffer, Prise Zucker und Prise Salz, geriebenen milde Käse da drüber.. fertig

  • einen Spaghetti-Auflauf zum Sterben gemacht habe

    Ich glaube ja, Du lügst, sonst würdest Du hier und heute nicht schreiben. Aber ansonsten lautet das Spiel hier: Rezepte. Also nicht nur Mund wässrig machen - Details bitte! ;)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!