Tarifbindung aufheben um Angestellte mehr als ein Drittel in Kurzarbeit zu schicken

  • katinka69 habt ihr denn mal die Gewerkschaft eingeschaltet und was sagt die dazu?

    Wenn der AG aus der Tarifbindung raus will ist das ja oft eine gutes "Werbemittel" für die Mitgliedschaft in einer Gew.

    Nicht die Dinge sind positiv oder negativ, sondern unsere Einstellung macht sie so. (Epiktet, gr. Philosoph)

  • Allerdings hätte das dann auch nichts mehr mit dem Brutto-Lohn zu tun.

    Richtig. Da hier die "Maßeinheit" 2/3 der Wochenarbeitszeit ist, verstehe ich das als: "Die Kohle, die mir der AG am Ende des Monats überweisen würde, wenn ich meine Arbeitszeit auf 2/3 reduziert hätte" (Also das Netto von 2/3 Brutto).

    Was natürlich weniger ist, als einfach 2/3 vom Brutto, aber auch mehr als einfach 2/3 vom Netto (weil bei 2/3 Brutto natürlich auch die Abzüge geringer sind, weshalb das Netto von 2/3 Brutto mehr ist als 2/3 vom Netto bei 100% Brutto).


    Oh mein Gott, da krieg ich jetzt schon Kopfschmerzen! Wenn jemand das für 1000 MA ausrechnen soll, würde ich es verstehen wenn derjenige lieber aus dem Fenster springt.