Betriebsratsarbeit am Wochenende / Feiertagen

  • Hallo zusammen, ich habe da mal eine spezielle Frage zur Sonntagsarbeit. Muss denn der Betriebsrat seine Sonntagsarbeit auch "anmelden" und ausgleichen? und wenn ja, wo meldet er denn diese an??

  • Da Betriebsrat ein Ehrenamt ist, ist Betriebsratsarbeit am Wochenende oder an Feiertagen grundsätzlich erstmal keine Arbeitszeit sondern Privatvergnügen.

    Anderes kann gelten, wenn die Arbeit betriebsbedingt außerhalb der normalen Arbeitszeit erledigt werden muss oder aber sie innerhalb einer normalen Schicht geschieht (wenn der Betrieb auch an Sonn- und Feiertagen arbeitet).

    Das muss im Einzelfall geprüft werden, deshalb lässt sich so pauschal nichts dazu sagen.

    Außer, dass es erstmal Privatvergnügen ist.

  • Betriebsratsarbeit hat grundsätzlich in der Arbeitszeit stattzufinden. Anspruch auf Freizeitausgleich (bzw. die Vergütung bei fehlender Möglichkeit des Ausgleichs innerhalb eines Monats) kannst du nur dann geltend machen, wenn die Betriebsratsarbeit außerhalb der Arbeitszeit betriebsbedingt notwendig war.


    Leider kenne ich auch Betriebsräte, die das etwas sehr locker sehen und ihre BR Arbeit als Freifahrtschein betrachten, sich zusätzlichen Anspruch auf FA zu generieren. Frei nach dem Motto "BR Arbeit ist immer notwendig" wird Stunde um Stunde produziert, um sich noch eine zusätzliche arbeitsfreie Zeit generieren zu können. Obwohl der Arbeitgeber den Kollegen völligen Freiraum für die BR Arbeit innerhalb der Arbeitszeit lässt.

    So wird der eigentliche Schutzansatz des BetrVG in dieser Frage, nämlich Betriebsräte vor Behinderungen ihrer BR Tätigkeit durch ihre AG zu schützen, zum Stundensammeln missbraucht, weil "Egal, was man macht, es ist immer notwendig." Der Charakter eines Ehrenamts wird dadurch immer weiter verdrängt. Schade ist daran nur, dass die Kollegen im Betrieb für sowas auch eine Nase haben und dadurch der ganze Ruf von BR Arbeit leidet.


    Ich unterstelle jetzt nicht, dass es bei Dir so ist. Es ist einfach eine Beobachtung, die ich diesbezüglich mal einwerfen wollte.

  • oder warum antwortet er nicht?

    Was für eine Antwort erwartest Du denn? Er hat gefragt ob und wie, und wir (ok, ich in diesem Fall mal nicht) haben ihm erklärt, gar nicht - weil...


    Ob ihm die Antworten gefallen haben oder nicht sei mal dahin gestellt, aber eigentlich ist das Thema damit umfassend erledigt, nicht?

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • vielleicht schaut er auch nur nicht so oft ins Forum und hat auch keine Benachrichtigung für Antworten aktiviert.

    Klar freue ich mich auch über zügige Rückmeldungen, aber mitunter gibt es plausible Gründe, dass tagelang nichts kommt.


    <sarcasm>... vielleicht steckt er auch gerade in einem Upgrade auf 3.0 ... ;-)

    Man wird alt wie ein Haus und lernt doch nie aus.

  • Vielleicht hat er einfach noch ein Leben außerhalb des Internet

    Ich habe schon verschiedentlich Gerüchte gehört, dass es so etwas geben soll... habe es aber eben für genau das gehalten: Gerüchte.


    Du meinst, so etwas gibt es wirklich? 8|

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!