Argumentation Helmpflicht

  • Hallöle,

    bei uns im Unternehmen besteht zum be- und entladen von Wechselbrücken Helmpflicht. Diese werden in den kalten Monaten auch getragen, aber sobald es wärmer wird, weigern sich die MA mit dem Argument "das ist viel zu warm". Kann ich so nicht bestreiten, denn das ist so. Aber die Helmpflicht besteht ja trotzdem.

    Der AG möche demnächst beginnen MA abzumahnen. Kann und darf er ja tun. Allerdings finde ich es besser, den MA nochmal die Konsequenzen mit Arbeitsunfall etc. aufzuzeigen.

    Mit welchen Argumenten kann ich als BR/ Sibe die Kollegen überzeugen? Habt ihr dazu Ideen?
    Kennt vielleicht jemand eine Webseite mit Fotos von solchen Arbeitsunfällen die ich als abschreckendes Beispiel nehmen kann? Google findet nix gescheites. Unsere Sifa weiß darüber Bescheid, aber da kommmt auch nix. Von der BG bekomme ich auch keine Rückinfo.

    gruß mm2000

  • ME ist der BR dazu verpflichtet,zu achten, dass die Arbeitsschutzbestimmungen eingehalten werden. Und diese Missstände weiss der AG, dann sollte er diese auch ändern. Natürlich könnt Ihr die Mitarbeiter auf Ihre Vernunft und bei Verletzung auf die Konsequenzen hinweisen.
    es grüßt mietze

  • Hallo.

    Zitat von mm2000 :

    Mit welchen Argumenten kann ich als BR/ Sibe die Kollegen überzeugen? Habt ihr dazu Ideen?

    Ein kleiner Vortrag über Schädel-Hirn-Traumata von ExpertInnen auf einer Betriebsversammlung, vielleicht?

    Grüsse Winfried

  • Winfried

    prima Idee, da muss ich nur noch meine Kollegen davon überzeugen:o

    denn da viele BR aus diesem Bereich kommen, betrifft es sie selbst und tragen selbst keinen Helm:x so viel zum Thema Vorbild sein

  • Als erstes: Die Tragepflicht sollte nicht verletzt werden. Ihr habt ja sicherlich in Euren ASI Schulungen alles dazu besprochen und der MA hat unterschrieben, dass er darüber unterrichtet wurde.

    Zum zweiten sollte man die Hintergründe erfragen und evtl für Abhilfe sorgen. Die MA tragen die Helme nicht, weil es im Sommer zu warm wird.
    Ich würde verschiedene Hersteller anfragen ob es hier bessere Modelle gibt die im Sommer einen besseren Tragekomfort (Klimatechnisch) haben. Die meisten Hersteller stellen diese Modelle auch kostenlos zur verfügung zB. UVEX. Dann würde ich diese veschiedene Modelle als Trageversuch an verschiedene MA verteilen und wenn hier Besserung zu ersehen ist, diese dann vom AG anschaffen lassen. Ihr habt ja dann die besten Argumente.
    Man sollte immer erst die technischen dann organisatorischen und zum Schluss erst die persönlichen Voraussetzungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz schaffen.
    Und stellt sich am Ende immer noch heraus, dass MA die Helme nicht tragen, ja dann kann der AG wirklich über disziplinarische Maßnahmen nachdenken.

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen