Büro-Temperatur

  • Hallo,

    wer kennt sich mit der Thematik Bürotemperatur aus. Der Fall: ein Büro mit 6 Personen, die sich nicht über die Raumtemperatur einigen können. Die Wünsche gehen von 20° - 25°. Streit ist immer vorhanden: Fenster auf, Fenster zu.

    Gibt es zu diesem Thema irgendwelche Vorschriften?

  • Hallo Muegge,

    in der ArbStättV (neu) steht im Anhang unter Nr. 3.5 Raumtemperatur:
    In Arbeits-, Pausen-, Bereitschafts-, Sanitär, Kantinen- und Erste-Hilfe-Räumen, in denen aus betriebstechnischer Sicht keine spezifischen Anforderungen an die Raumtemperatur gestellt werden, muss während der Arbeitszeit unter Berücksichtigung der Arbeitsverfahren, der körperlichen Beanspruchung der Beschäftigten und des spezifischen Nutzungszwecks des Raumes eine gesundheitlich zuträgliche Raumtemperatur bestehen.


    Also: es nutzt nichts die 6 KollegInnen müssen sich irgendwie einigen. Beispielsweise: alle Stunde für 3 Minuten lüften.

    Ich persönlich habe früher in kühlen Räumen am liebsten gearbeitet. Da war ich allein. Jetzt habe ich KollegInnen, also habe ich darauf Rücksicht genommen und mich nicht dagegen gesträubt, bei höheren Temperaturen zu arbeiten (ist meist leichter als umgekehrt). Vielleicht hilft dies als Anregung.

    Gruß/heelium

  • Hallo,

    allgemein wird davon ausgegangen, daß in Arbeitsräumen eine Temperatur von maximal 26°C herrschen soll. Sind die Außentemperaturen höher, muß der AG im Rahmen zumutbarer technischer Lösungen kühlen.

    Das hilft Dir bei Deinem Problem aber nicht weiter... Da kann ich Heelium nur recht geben: die müssen sich irgendwie einigen.

    Grüße
    Winfried

    [SIZE="9"]P.S.: Das ifb bietet auch Schulungen zum Thema "Mediation" an, vielleicht bringt das ja was... :wink: [/SIZE]

  • Hallo heelium, hallo Winfried,

    vielen Dank für Eure Antworten. Wie sieht es denn aus bzgl. Umweltschutz oder Betriebskosten? Kommt man über diese Schiene vielleicht weiter? Jetzt sieht es in diesem Büro so aus: 3 Leute in Sommerklamotten, 2 Leuten ist die Temperatur egal und eine Kollegin mit Stiefeln, Rollkragenpullover und Schal.

    Am Mittwoch habe ich einen Termin mit dem Betriebsarzt. Mal sehen, was er zu diesem Thema sagt.

    Viele Grüße und einen schönen Wochenanfang
    Muegge

  • Hallo zusammen,

    bei uns im Flachbau steigen die Büro Temperaturen auch auf abenteuerliche Werte an 27° Plus auf der Schattenseite. Auf der Sonnenseite hat jedes Büro eine mobile Klimaanlage, bis auf ein Büro in dem die Klimaanlage gerade entfernt wurde und dass aus lächerlichen Gründen. Die Klimaanlage steht jetzt in einem leeren Büro und tut nichts. Begründung vom Chef, sie muss halt wieder dahin wo sie her kam. :shock:

    Ich denke im Rahmen der Gleichbehandlung können wir durchsetzten, dass die beiden Mitarbeiter wieder eine gleichwertige Klimaanlage erhalten. Was meint ihr dazu?

    Ich habe dem Mitarbeiter nun ein Thermometer geben und nach der Mittagspause sprechen wir nochmal.

    Vielen Dank für eure Anregungen.

    Grüße

    Cat

  • Hallo Catnoir,

    mit Gleichbehandlung würde ich da nicht argumentieren, eher mit der Arbeitsstättenverordnung zur Raumtemperatur. Ließ Dir die mal durch, da sind Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

    Ciao,

    h.

  • Insbesondere dieser Satz sei noch einmal hervorgehoben:

    Zitat von Winfried:

    allgemein wird davon ausgegangen, daß in Arbeitsräumen eine Temperatur von maximal 26°C herrschen soll. Sind die Außentemperaturen höher, muß der AG im Rahmen zumutbarer technischer Lösungen kühlen.

    Offensichtlich ist eine technisch zumutbare Lösung vorhanden, soll aber mutwillig nicht verwendet werden...

    Lieber AG, gar kein Problem, die Kollegen beschweren sich nach § 84 BetrVG beim BR, der sieht die Beschwerde als berechtigt an und zeigt die Lösung auf. Du siehst sie nicht als berechtigt an (sonst würdest du ja die (vorhandene!!!) technische Einrichtung verwenden), also sehen wir uns vor der E-Stelle gem. § 85 BetrVG.

    Dann hast du, nur um 10 Euro für Strom zu sparen und deinen Dickschädel durchzusetzen, mal eben Kosten in Höhe von ca. 7 - 8 Tausend Euro (für E-Stellen Vorsitzenden, Beisitzer, Bewirtung usw.) produziert. Respekt, so gut möchte ich auch mal rechnen können...

    Wie war das? Manche Dinge sind einfach unbezahlbar. Für alles andere gibt es die... wie hieß sie noch gleich? Na so 'ne Karte halt...

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Also meiner Ansicht nach bringt hier die ASR überhaupt nichts. Die Kolleginnen müssen sich halt einigen, wie man die frierende 20jährige mit der 55jährigen mit Hitzwellen auf einen Nenner bringen will ist bestimmt sehr schwer. Vielleicht wäre ja eine Möglichkeit, dass die Kolleginnen sich tageweise abwechseln die Raumtemperatur duch lüften oder heizen zu regeln. :D

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen