MuSchG

  • Hallo,

    schon wieder die Schwangeren! Im § 8 Abs. 4 MuSchG steht, dass z.B. in Krankenpflegeanstalten werdende Mütter an Sonn- und Feiertagen eingesetzt werden dürfen. Meine Fragen:
    1. auch gegen den Willen der Schwangeren? Sprich: Muss die Schwangere dem Einsatz zustimmen oder kann dem Einsatz vielleicht widersprechen?
    2. Die ununterbrochene Ruhezeit von 24h pro Woche,die dann gewährt werden muss, wird die bezahlt?

    Gruß
    Tiger

  • Zitat von Tiger :


    Im § 8 Abs. 4 MuSchG steht, dass z.B. in Krankenpflegeanstalten werdende Mütter an Sonn- und Feiertagen eingesetzt werden dürfen. Meine Fragen:
    1. auch gegen den Willen der Schwangeren? Sprich: Muss die Schwangere dem Einsatz zustimmen oder kann dem Einsatz vielleicht widersprechen?

    Wieso sollte eine Schwangere zustimmen müssen oder widersprechen können? Das Gesetz sieht diese Ausnahme explizit vor, wenn innerhalb einer Woche ein entsprechender Ersatzruhetag gewährt wird.

    Zitat von Tiger :


    2. Die ununterbrochene Ruhezeit von 24h pro Woche,die dann gewährt werden muss, wird die bezahlt?

    Die Ruhezeit führt doch nicht zu einem Einkommensverlust; ist ausschließlich eine Frage der Dienstplangestaltung.

    Guck einfach mal hier rein: http://asinfo.komnet.nrw.de/cg…nfo.cgi?setcat=BAS/11/2/3

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen