Themen für ASA-Sitzung

  • Hallo Zusammen,

    wir haben heute ASA-Sitzung, aber sowohl Arbeitgeberseite als auch Arbeitnehmerseite sind da ziemlich blank vom Wissen her was wir tun sollten.

    Meine Schulung habe ich leider verpasst, da ich kurzfristig ins Krankenhaus mußte und der neue Termin ist erst im September, deshalb hoffe ich auf ein paar Tips hier.

    Mir sind bisher die folgenden Punkte eingefallen:

    - Gefährdungsanalyse nach §5 ArbSchG mit Schwerpunkt auf psycho-sozialen Gefährdungen
    - Verfügbarkeit Betriebsarzt/FASA
    - Angebot einer Firmenweiten Grippeschutzimpfung im Herbst
    - Folgetermin

    Was sollten wir noch ansprechen?

    Danke schonmal,
    Togego

  • Ich denke, für den Anfang nicht schlecht.
    Unser AG beist sich schon ein Bein aus bei der Gefährdungsanalyse.
    Einführung vom BEM wäre auch nicht schlecht.:wink:

    mietze

  • Hallo.

    Zitat von Togego :

    Was sollten wir noch ansprechen?

    Nun, das hängt von Euren örtlichen Gegebenheiten ab. Auf jeden Fall sollte man die Unfallmeldungen sichten, so es denn welche gibt.

    Grüsse Winfried

  • Zitat von Togego :


    wir haben heute ASA-Sitzung, ...


    okay, zu spät, aber heute ist nicht alle Tage, der ASA kommt wieder, keine Frage.
    Grundsätzlich gehört da alles rein zum Arbeitsschutz und zur Unfallverhütung. Als da wären: Arbeitsplatz- / Unfallanalysen, Umbauten, Verlagerungen, Neubauten, Vorsorgeuntersuchungen, wie siehts aus mit heißen Büros?, guckst du mal in die Arbeitsstättenverordnung usw.

  • Danke schonmal für eure Antworten. Ich werd mich für die nächste Sitzung definitiv besser vorbereiten, bin aber momentan psychisch nicht auf der Höhe und krieg das grad nicht alles hin, zumal der ASA meine Privatveranstaltung zu sein scheint, außer mir hatte niemand Tagesordnungspunkte...

    Das Interesse am ASA scheint nicht sonderlich hoch zu sein, weder Sicherheitsbeauftragte noch Betriebsarzt sind erschienen oder haben sich auch nur entschuldigt, die FASI hat zwar auf meine Fragen geantwortet, war aber ansonsten sehr inaktiv und der AG hat bei jedem Punkt die Kostenfrage gestellt. Wir machen keine Grippeimpfung, das müsste die Firma ja zahlen und es kann doch jeder MA zum Hausarzt gehen, man soll ja dem Betriebsarzt keine Fragen stellen, der würde seine Zeiten ja abrechnen und sei zudem kein Spezialist, Mobbing gibt es nur, wenn die betroffenen Mitarbeiter sich persönlich bei ihrem Vorgesetzten beschweren würden, ansonsten sei das üble Nachreder meinerseits und gehe mich überhaupt Nichts an.

    Das Einzige, worauf der AG angesprungen ist, war komischerweise die Gefährdunganalyse, möglicherweise weil ich da den Paragrafen im Gesetzt dazugeschrieben hab und zudem eine Einführung vom Unfallversicherungsträger dabei hatte.

    Alles in Allem etwas enttäuschend, mal sehen wie es mit der Gefährdungsanalyse weitergeht. Bis zur nächsten ASA-Sitzung hatte ich dann auch die Schulung.

    Tschoe,
    Togego

  • Na, dann war es ja nicht so prickelnt.
    Aber ein Anfang.
    Schau mal ins Arbeitssicherheitsgesetz §§9,11.
    Ich würde dann, wenn nicht alle anwesend sind, mich entschuldigen und gehen, was macht es für einen Sinn, wenn nur der AG und der BR vor Ort sind. Das ist ja dann kein ASA. grüße mietze

  • Servus, wenn du im September beim ifb Seminar ASA in Düsseldorf bist hast du mich als Referenten. Ich freue mich schon darauf dir viele Infos und Tipps für den ASA geben zu können.
    Gruss Franz

  • Moin moin!

    Ursprünglich hatte ich den Termin gebucht, aber das IFB hat mich gebeten, auf die Folgewoche in Dortmund umzusteigen. Da werden wir uns wohl doch verpassen...

    Tschoe,
    Togego

    Zitat von geierstanger :


    Servus, wenn du im September beim ifb Seminar ASA in Düsseldorf bist hast du mich als Referenten. Ich freue mich schon darauf dir viele Infos und Tipps für den ASA geben zu können.
    Gruss Franz

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen