Ersatzmitglieder für die Wahl des Wahlvorstandes

  • Hallo,

    ich habe eine Frage bezgl. Ersatzmitgliedern, leider finde ich im Internet rein gar nichts dazu.

    Folgende Situation:

    - ich + zwei weitere Arbeitnehmer unseres Betriebes haben zur BV eingeladen und uns drei auch für das Amt des Wahlvorstandes vorgeschlagen

    - nun haben wir uns mögliche Ersatzmitglieder "besorgt" und 3 gefunden die sich als Ersatz aufstellen lassen würden

    Nun die Frage:

    Wie müssen wir mit den Ersatzmitgliedern umgehen? Eine Extra Wahl oder direkt mit aufstellen lassen unter den Kandidaten, also mit Stand heute dann wir drei + 3 (die als Ersatzmitglieder, also Nachrücker wären, falls einer ausscheidet), wobei es dann möglich sein könnte, dass sie direkt einer der 3 Wahlvorstände werden bei abolsuter Mehrheit, was sie aber nicht wollen, sie möchten nur im Notfall da sein, falls einer ausscheidet und die BR Wahl dadurch nicht gefährdet ist.

    Ich bin sehr dankbar, wenn mir da jemand helfen kann.

    Viele Grüße,

    Anke

  • Am einfachsten, in dem ihr euch genau so aufstellt.

    Müller, Meier, Schulze kandidieren für den Wahlvorstand, Hansen, Schmidt und Schimanski als Ersatzmitglieder. Wer ist dafür? (Vielleicht noch kurz erklären, wozu es Ersatzmitglieder braucht, aber gar nicht erst jemanden auf die Idee bringen, dass die letzten drei irgendwas anderes machen können wollten) ;)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Danke Moritz, dass hilft schon mal.

    Hat hier jemand Erfahrung mit geheimen Wahlen zum Wahlvorstand? Bei uns hat sich nämlich CTO, CMO und HR Leiter angekündigt, da sie meinen keine leitenden Angestellten zu sein nach dem BetrVG. Sehen wir aber anders....nur kennen wir ja deren genau Position nicht bzw. Arbeitsverträge und von "oben" bekommen wir dazu natürlcih keine Hilfe.

    Wenn die teilnehmen, dann werden viele eingeschüchtert sein und nicht die Hand heben, aus Angst etwas befürchten zu müssen....deshalb als alternative auch eine geheime Wahl, also mit Stimmzetteln...die dann just in Time ausgedruckt werden bei der BV, wenn wir gestartet sind, da sich ja noch mehr für den Wahlvorstand bei der BV melden können.

  • Ich habe zwar keine Ahnung wer oder was CTO und CMO sind, aber der Leiter HR (hier vermute ich doch mal Human Ressources, zu Deutsch: Personalleiter) kein Leitender? Eher ungewöhnlich. Auf der anderen Seite seid ihr so klein... möglich. (Das müsste dann der Wahlvorstand prüfen.)

    In diesem Fall würde ich das anders machen: Wer kandidiert alles für den Wahlvorstand? Namen aufnehmen und auf einem Zettel sammeln (ob ihr den nachher kopiert oder am PC erfasst und druckt müsst ihr wissen, was bei euch einfach zu machen ist). Drei werden gewählt, d.h. jeder bekommt drei Stimmen. Die drei mit den meisten Stimmen bekommen das Amt. (Das kann man auf dem Zettel auch schon vorformulieren, dann sind alle informiert!)

    Zettel verteilen, einsammeln (idealerweise in irgendeinem Gefäß (kann auch ein Jute-Beutel sein, soll eben nur undurchsichtig sein), anschließend auszählen.

    Und genauso verfahrt ihr (in einem zweiten Wahlvorgang!) mit evtl. Ersatzmitgliedern. Dann sollten die außen vor bleiben, die da niemand haben will.

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Hi Moritz,

    CTO = Chef Technical Officer, CMO = Chef Marketing Officer und der HR Leiter - nach meiner Meinung ALLE SAMT leitende Angestellte.... aber die einzelnen sagen uns "nein sind wir nicht". Wobei ich allein die Position als leitend ansehe. Sie haben Budgetverantwortung und Leute unter sich....

    LG

    Anke

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen