Probleme nach Umzug

  • Guten Morgen liebe Forumer.

    Nach unserem Umzug vor 14 Tagen wurde nun unser BR-Vorsitzender angesprochen. Einige Mitarbeiter aus verschiedenen Büros klagen verstärkt über Kopfschmerzen während ihrer Tätigkeiten.
    Wie verhalten wir uns als BR jetzt richtig? (Haben leider keinerlei Erfahrungen auf diesem Gebiet)
    Danke und Gruß
    FrankF

  • Hallo FrankF,

    Ihr solltet zunächst mit dem AG versuchen zu ergründen, worin die mögliche Ursache liegen kann (Klimaanlage, Geräusche, schlechte Lüftung usw.). Danach sollte versucht werden - u.U. mit externen Experten - eine Lösung zu finden.
    Denkt daran, dass es auch die BG (Berufsgenossenschaft) gibt, die Euch sicherlich unterstützen kann.

    Gruß/heelium

  • Hallo,

    ja, so würde ich auch vorgehen. Erst einmal sollte man versuchen, die Ursache(n) herauszufinden. Was hat sich durch den Umzug geändert?

    Als BR würde ich dem AG die Situation schildern, darauf hinweisen, daß hier potentiell eine Gesundheitsgefährdung vorliege, die ggf. auch zu erhöhten Krankheitsausfällen führen könnte, ihm nun vorschlagen, sich gemeinsam auf die Ursachen zu erforschen und ggf. BetriebsärztIn, BG etc. einzuschalten.

    Es kann ja viele Gründe geben: Raumtemperatur, Raumklima (Luftfeuchte, o2-Gehalt...), Sonneneinstrahlung, Lärm, Büromöbel etc.

    Ich würde als BR auf die KollegInnen zugehen, ihnen vermitteln, daß man etwas tut und was man tut und v.a. auch fragen, welche Mutmaßungen die KollegInnen selber haben (die kennen ihre neuen und alten Arbeitsplätze ja wohl am besten).

    Grüße Winfried

  • Servus FrankF,

    ich würde es auch so machen, dass ich die Kolleginnen und Kollegen einmal befrage, an was es ihrer Meinung nach liegt.
    Ist das Gebäude neu oder alt? Wir hatten nämlich so ein ähnliches Problem in einem Altbau. Da war in der Bausubstanz jede Menge gefährliches Zeug verbaut, wie z. B. Eternit, Asbest (wie man früher halt gebaut hat).

    Viele Grüße aus Bayern!
    BbB

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen