Wartungspläne zur Reinigung von Maschienen

  • Hallo Kollegen,

    gibt es eine Reglung wonach der AG Wartungspläne aufstellen muss, in denen geregelt wird, wann und wie oft Machienen gereingt werden müssen?

    Gruß

    Lock

  • Hallo,

    Wartungspläne zur Reinigung der Maschienen haben sehr wohl was mit Gesundheitsschutz zu tun, wenn der AG z.b.Maschienen nie nach Wartungsplänen Reinigen lässt kann dadurch Gesundheitsrisiken endstehen.

    Ich habe diese frage sicherlich nicht optimal gestellt.

    Gruß

    Lock

  • Hallo Lock,

    ich interpretiere deine Frage dahin gehend, dass ihr die Pläne wollt und der AG nicht!

    Ob es dazu verbindliche Regelungen gibt ist mit Sicherheit davon abhängig um was für Maschinen es sich dabei dreht.

    In der Lebensmitelindustrie wird es mit Sicherheit solche Regelungen geben, bei uns in der Papierindustrie gibt es da nichts verbindliches.

    Verhandeln könnt ihr natürlich solche Pläne.

    MfG

    Christian

  • Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet den Arbeitgeber, für Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit in allen Bereichen zu sorgen. Weiterhin ist gemäß der Betriebssicherheitsverordnung § 4 Absatz 1 der Arbeitgeber bzw. Betreiber für die sichere Bereitstellung und Benutzung aller elektrischen Arbeitsmittel verantwortlich. So hat er nach Betriebssicherheitsverordnung § 10 Absatz 1 sicherzustellen, dass Arbeitsmittel nach Montage und vor erster Inbetriebnahme geprüft werden. Nach § 10 Absatz 2 wird die wiederkehrende Prüfung von Arbeitsmitteln geregelt.

    Normen hierfür wären z.b. VDE 0701/0702 bzw. BGV A3. Ich weiss nicht ob Dir das weiter hilft, das wäre aber immerhin ein Ansatzpunkt.

  • Lock stellte doch die Frage nach

    Warungsplänen in denen die Reinigungsintervalle festgelegt sind.

    Wartung ist aber nicht gleich Reinigung.

    Wenn ich mein Motorrad zum Kundendienst bringe wird es gewartet,

    nicht aber gereinigt. Es sei den der Mechaniker macht sich sonst die Hände schmutzig.

    Das ist aber dann seine Entscheidung.

    Es könnten eventuell vorhandene Hygiene - Richtlinien ziehen, aber wie schon weiter oben erwähnt,

    dazu müsste man die Branche kennen, was allgemein verbindliches gibt es da meines Wissens nicht.

  • Ist ventuell was weit hergeholt, aber wenn die Maschinen eh schon für die elektrische Sicherheitsprüfung still stehen, kann man das auch direkt mit wartung/reinigung verbinden. So mein Gedankengang. Das hilft natürlich nicht, wenn es um Maschinen geht die in deutlich kürzeren Zeitabständen als 6Monaten gereinigt werden müssen, wie die von Dir beschriebenen Maschinen in der Lebensmittelidustrie.

  • Ich denke, der Ansatz hier ist die sogenannte Gefährdungsanalyse, die der Arbeitgeber für jeden Arbeitsplatz durchführen muss. Wenn ihr also eine konkrete Gefährdung durch fehlende Reinigung (z.B. durch Verölung) nachweisen könnt, wärt ihr doch da, wo ihr hinwollt, oder?

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Hallo zusammen

    Moritz ich bin ganz bei deinem Vorschlag. Nur nachweisen muss ich eine Gefährdung nicht es genügt wenn sie auftreten kann.

    In diesem zusammen hang, erstellung einer Gefährdungsbeurteilung, hat der BR erzwingbare Mitbestimmung.

    Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt, sei wachsam

    Reinhard Mey

  • Hallo auch von mir

    Wir sind durch einem Werkvertrag bei einem Motrenhersteller mit der Instandhaltung beauftragt.

    D.h. -Wartung (Reinigung der Ferigungs-,Montage- u. Reinigungsanlagen sowie die Kontrolle der Betriebsflüssigkeiten

    - Instandsetzung oben genannter Anlagen

    - Probebetrieb

    Diese Tätigkeiten sind bei uns in täglichen, wöchentlichen, momatlichen Wartungs- und Reinigungsplänen festgelegt.

    Der AuGS komm jetzt in sowei zum tragen da man wissen muss was wird gereinigt,womit wird gereinigt.und können Gefärdungen beim reinigen entstehe. (Gefahrstoff- und Biostoffverordnung?)

    Bsp.: Ein Bearbeitungszentrum das zum Fräsen wasserlöslichen Kühlschmirstoff verwendet soll gereinigt werden. Folgende Fragen solltest du stellen. -was für Kühlschmierstoff wird verwendet,wann wurden Additive und Biocide aufgegeben,welche Anhaftungen verbleiben nach dem Fertigungsprozess in der Anlage, welchen Reiniger verwende ich ,wie reinige ich und können dabei Aerosole oder andere Gefährdungen entstehen. Gibt es Gefährdungsanalysen und Arbeitsanweisungen?

    MfG Tyr

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen