Betriebsversammlung Vortrag Arbeitssicherheit

  • Hallo,
    bei uns steht in Kürze eine Betriebsversammlung an. Auf dieser soll u.a. auch ein Vortrag zum Thema Arbeitssicherheit/Gesundheitsschutz gehalten werden. Der Kollege, der diesen Vortrag eigentlich halten sollte, hat jetzt, kurz vor knapp, abgesagt. Jetzt fällt mir diese undankbare Aufgabe zu. Vorbereitet hat der Kollege natürlich auch noch nichts. Die Eckdaten vom ASA wie Unfallberichte, Statistiken etc. hab ich natürlich. Zur Erklärung vielleicht noch; wir sind ein relativ junger Betriebsrat, Schulungen etc. stehen erst noch an.
    Jetzt meine Frage; was muss unbedingt mit in den Vortrag rein, wie kann ich das Ganze ein bisschen interessanter gestalten, etc. Bin für alle Tipps dankbar.

  • Hallo Marie,

    zuerst einmal willkommen hier im Forum.

    Zu der von Dir angesprochenen Problematik fallen mir auf Anhieb 3 Möglichkeiten ein.

    1.) Sofern noch keine Einladungen herausgegangen sind, aus denen hervorgeht, dass dieses Thema angeschnitten werden soll, würde ich den Vortrag weglassen und gemeinsam mit dem Gremium einen Vortrag für die nächste BV erarbeiten.

    2.) Für den Fall, dass Ihr eine Fachkraft für Arbeitssicherheit habt, würde ich sie Fragen, ob sie daran Interesse hat. Hätte den Vorteil, diese Person auch im Betrieb bekannt zu machen. Eventuell macht man das dann in Form eines Interviews in dem der BR fragt und die SiFa antwortet (was aber vorab abgestimmt werden sollte).

    3.) Sollte beides nicht funktionieren, solltest Du hier mal schreiben, was für ein Betrieb ihr denn seid. Kann man bei Euch über Kabel stolpern oder fallen einem bei Euch Steine auf den Kopf, kann man sich an irgendwelchen Maschinen Gliedmaßen abtrennen oder an heißen Dingen verbrennen? Aufbauend darauf könnte man ein Rollenspiel inszenieren (kommt immer gut an) und dann einen, zu dem Rollenspiel passenden Vortrag halten.

    Wolle

  • Hallo Wolle,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Die ersten beiden Möglichkeiten fallen weg, da die Einladungen schon raus sind und die Fachkräfte für Sicherheit sind entweder krank oder der zweite ist im Moment arbeitsmässig ziemlich überlastet.

    Wir sind ein mittelständischer Industriebetrieb der Nahrungsmittelindustrie; also viele Maschinen und die damit verbundenen Gefahren.

    Schönen Abend

    Marie

  • Hallo Marie,

    für mich persönlich ist das ein viel zu trockenes Thema, mit dem man eigentlich niemand hinter dem Ofen hervorlocken kann (bei uns im Betrieb jedenfalls nicht).

    Nachzudenken wäre also über die Platzierung des Themas während der BV. Angebracht wäre da wohl ein relativ früher Zeitpunkt, wo noch alle wach sind. Eventuell gleich hinter Begrüßung und Tätigkeitsbericht. Später gegen Ende der BV wirst Du keine Aufmerksamkeit erlangen können. Nach einer eventuellen Pause geht auch nicht, das sind die Kollegen meist noch im Suppenkoma.

    Einleiten könnte man mit einem Gag, um die Aufmerksamkeit zu steigern und einen oder zwei Lacher erzeugen. In einem übergehen auf gesetzliche Regelungen (aber nur kurz anschneiden) und die Aufgaben des ASA (hier kann ein Beispiel aus der Praxis Eures Betriebs nicht schaden).

    Danach ein paar trockene Zahlen (Unfallschwerpunkte, Unfallhäufigkeit, eingeleitede Maßnahmen, weitere Vorhaben)

    Bei den Zahlen sollte man auf die Zusammenarbeit mit dem AG eingehen (wenn gut, diese gute Zusammenarbeit lobend erwähnen, wenn schlecht, der Hoffnung Ausdruck geben, dass sich die Situation in Zukunft bessert). Projekt die vom BR initiiert wurden auch so darstellen (damit die Kollegen auch wissen, dass ihr bei ASA-Sitzungen nicht nut Kaffee trinkt)

    Zum Schluss ggfls noch mal auf den einleitende Gag eingehen.

    Das sollte es dann gewesen sein.

    Wolle

  • Auch wenn ich Wolles Vorschlag durchaus unterstütze, sei mir noch erlaubt dir zwei Tipps für Vorträge mit auf den Weg zugeben:

    Tucholsky brachte seine Ratschläge für einen guten Redner so auf den Punkt: Hauptsätze. Hauptsätze. Hauptsätze. (Soll heißen: keine langatmigen, verschachtelten Sätze. siehe dazu Tucholsky's Ratschläge für einen schlechten Redner (die Suchmaschine deiner Wahl hilft)).

    Und ansonsten gilt: das Geheimnis zu langweilen besteht darin alles zu sagen.

    Dinge anreißen, neugierig machen. Fragt keiner nach interessiert es auch keinen. Fragt einer nach bist du da wo du hinwillst.

    Und das mit dem Gag ist so eine Sache. Das liegt nicht jedem. Und nichts ist schlimmer, als wenn ein (vermeintlicher) Gag nicht zündet.

    Wenn der ZDF-Teil unbedingt sein muss, halte ihn kurz! (ZDF = Zahlen, Daten, Fakten) Und wenn du schon Statistiken bemühst: was sollen die Kollegen damit anfangen, dass es bei euch zu 7,5% Ausfallzeiten durch Betriebsunfälle kommt. Ist das gut oder schlecht? Will sagen: wenn du Zahlen bringst, bringe sie in einen Kontext, damit die Kollegen damit etwas anfangen können.

    Also lieber so etwas erzählen wie: Dem Herrn sei es gelobt, getrommelt und gepfiffen, unsere Ausfallzeiten durch Arbeitsunfälle liegen bei nur 7,5%. Damit sind wir im Vergleich zum Bundesdurchschnitt noch recht gut, aber klar ist: jeder Unfall ist einer zuviel. Deswegen möchten wir noch einmal auf die lustigen blauen Hinweisschilder hinweisen. Falls ihr vergessen habt, welche Schutzkleidung es an den Maschinen braucht, die Schilder verraten es euch. Und die hängen da nicht zum Spaß. (Wobei natürlich alle Zahlen hier im Beispiel frei erfunden und gelogen sind, klar, oder?)

    Ich weiß nicht, wieviel Zeit ihr noch für die Vorbereitung habt, ansonsten wäre mein Vorschlag mal bei der NGG (heißen die noch so?) oder der Berufsgenossenschaft anklingeln. Letztere kommen immer gerne vorbei und stellen sich und ihre Arbeit vor. Und vor allem verfügen sie über jede Menge Infomaterial über die typischen Gefahren in den diversen Branchen, da könnt ihr euch sicher Anregungen holen.

    Und zum Schluß (sozusagen um den Kreis zu schließen): lieber interessante 5 Minuten als langweilige 15 nur um die Zeit tot zu kriegen!

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen