Beiträge von Team-ifb


    Hallo Winfried,


    danke für die Anfrage. ich habe mich nun über die letzten Tage informiert und auch über das Thema "blockieren" ausgetauscht bzw. auch die technischen Möglichkeiten dahinter.


    Tatsächlich ist die Funktion genau so, wie von dir beschrieben: Jeder User kann einen anderen User (mit Ausnahme von Moderatoren & Administratoren) blockieren. Das hat zur Folge, dass ...


    • -... man die Themen und Beiträge des Users nur sieht, wenn man aktiv auf den "blockierten" Beitrag bzw. das "blockierte" Thema klickt
    • ... der blockierte User dem blockierenden User (in diesem Fall z.B. dir) keine privaten Nachrichten mehr schicken kann
    • Im Falle eines Themas eines blockierten Users verschwindet das komplette Thema aus Forenliste.



    Ich verstehe auch, was gewünscht wird, nämlich dass (wie auf anderen sozialen Netzwerken wie z.b. Twitter, Facebook, ...) ein User blockiert wird und die blockierte Person dann auch nicht die Inhalte der blockierenden Person sehen kann.


    Das wird hier allerdings - nach Rücksprache mit dem technischen Dienstleister - (vorerst) nicht möglich sein. :|


    Auf Grund der Forenstruktur hängen viele technische Komponenten (Zitate, Profile, Beitragsstrukturen & ihre Berechnungs- & Berechtigungssysteme) hier so eng zusammen, dass das nicht "kurzfristig" gelöst werden kann. Ich bitte hier um Verständnis, dass ich selbst natürlich auch nicht den absoluten, technischen Einblick in die Komplexität des Themas habe, sondern mich auf die Aussage der Technik-Experten verlassen muss.


    Ich habe das Feature-Request angestoßen und weitergeleitet; solltet sich in Zukunft hier etwas ändern, werden wir das natürlich hier mit einem entsprechenden Update-Thread kommunizieren.


    Bis dahin werden wir als Team, wie hier angekündigt, verstärkt darauf schauen, dass ein blockieren in Zukunft einfach nicht mehr nötig sein wird. Ich möchte mich an der Stelle auch noch einmal persönlich dafür entschuldigen, dass das hier nicht so rund lief, wie es unser eigener Anspruch vorschreibt und das Thema auch so lange brach lag. ?(


    Sollten noch Fragen zu dem Thema sein, stellt sie gerne. :)


    Herzliche Grüße,

    Phil vom Social-Team

    Einen schönen guten Tag in die Runde,


    eventuell ist einigen von Euch aufgefallen, dass es gegen 09:00 Uhr eine kurze Downtime des Forums gab.

    Wir haben in dieser Zeit eine neue Forumsversion aufgespielt.


    Diese bringt einige neue Features, vor allem aber Verbesserungen in der Nutzererfahrung, mit sich.

    Eine grobe Auflistung haben wir hier für Euch:


    Neue Features & Fehlerbehebungen

    • Erkennung des neuen Microsoft Edge Browsers auf der Basis von Chromium
    • Die Interaktion mit dem Hauptmenü wurde auf Android-Tablets verbessert
    • Probleme bei der Benutzung von Safari im WYSIWYG-Editor wurden gelöst
    • Probleme beim mobilen Surfen mit einem iPad Pro wurden behoben
    • Bei der Neuberechnung von Reaktionen wurden einige zwischengespeicherte Werte nicht korrekt aktualisiert.


    Dies waren Probleme, die teilweise auch von Euch an uns herangetragen wurden.
    Sollten (neue) technische Probleme auftreten, schreibt sie uns gerne ins Feedback & Probleme-Forum


    Neue Beitrags-Regeln

    Aufgrund der jüngsten Entwicklungen im Forum und basierend auf Eurem Feedback, haben wir eine Änderung im Forum eingeführt, die ab sofort für alle User greift. So ist es ab sofort für einen User nicht mehr möglich, Beiträge als Antworten auf ein Thema hintereinander zu posten (sog. „Doppel- bzw. Mehrfachpostings“).


    Ergänzungen zu Beiträgen müssen deshalb ab sofort über die Editierfunktion vorgenommen werden. Die Editierzeit wurde dafür von 30 auf 120 Minuten erhöht, so dass man auch spätere Anmerkungen, Ideen oder Ergänzungen problemlos hinzufügen kann.

    Optional überlegen wir, „Doppelpostings“ mit einem Abstand von 24 Stunden zu erlauben, falls ein Thema sich signifikant geändert hat oder ein Nachfragen gewünscht ist. Hier würden wir uns über Euer Feedback freuen. Gleichzeitig schauen wir, wie neue User im Forum mit dieser Einschränkung zurechtkommen.


    Sonstiges

    Ebenfalls aufgrund aktueller Entwicklungen sind wir im Austausch mit einigen Usern, um in Zukunft sicherzustellen, dass der Ton im Forum sich wieder verbessert und unseren Nutzungsbedingungen gerecht wird. Diese werden wir parallel erweitern und ausarbeiten, basierend auf den Erfahrungen, die wir gesammelt haben.


    Ziel ist es, im Forum einen gemeinsamen, kollegialen Ort des Wissens und Austauschs zu schaffen. Was wir nicht wollen, sind endlose Diskussionen, die am Ende niemandem helfen und nur für Frust und Unmut sorgen. Entsprechend werden wir auch die bisherige Moderation verbessern und – wo nötig – mit mehr Nachdruck reagieren. Einzelne User (zeitweise) zu sperren und ähnliche Maßnahmen sollen weiterhin die absolute Ausnahme bleiben.


    Wir werden aber einschreiten, wenn unsere Nutzungsbedingungen trotz mehrmaliger Hinweise nicht beachtet werden.

    Wir danken Euch für Eure Geduld und Mithilfe und freuen uns über Feedback;

    dafür stehen die Antworten hier jederzeit offen!


    Herzliche Grüße,

    euer ifb-Social-Team :)

    Team-ifb , mir scheint, hier ist die eierlegende Wollmilchsau gefragt: Sich nach dem Blockieren wechselseitig nicht mehr sehen zu können, wird gewünscht, andere möchten nach dem Blockieren ausgeblendete Einträge aber ggf einblenden können - beides gemeinsam kann man wohl logischerweise kaum umsetzen können.

    Hallo Winfried,


    ja, das bereitet mir auch seither Kopfzerbrechen. Ich bin da schon im Austausch, allerdings wird diese Universallösung wohl nicht möglich sein. Ich werde mal einen Blick in die Roadmap wagen und schauen, ob ggf. hier eine Änderung geplant ist.


    Die Frage, die sich den Admins imho u.U. dann auch stellen sollte: Wie umgehen mit jemandem, der/die sich zwar formal an die Regeln hält, inhaltlich aber sehr ausdauernd nichts tut außer selbstdarstellend zu trollen und Threads zu hijacken? Verwarnt man, schmeisst man ggf irgendwann raus, oder lässt man gewähren, behält man ihn/sie im Forum, weil er/sie ja formal innerhalb der Regeln agiert?

    Das bereitet mir tatsächlich ebenfalls seit Wochen schon Kopfzerbrechen, ich hoffe aber, hier bald eine Lösung zu haben. Es sind insgesamt einfach verdammt viele Beiträge, die wir da sichten und prüfen müssen. Wir lieben den unfassbar intensiven Austausch aller aktiven Mitglieder im Forum; für solche Fälle macht das aber vor allem sehr viel mehr Arbeit ^^


    Es ist aber wohl Licht am Ende sichtbar ... :saint:


    Liebe Grüße vom Staffelsee,

    Phil

    Hilft aber nur, wenn Phil noch keinen Kaffee hatte ;)

    ☕☕ Hier hat jemand Kaffee gesagt? ☕☕


    Spaß beiseite: Guten Morgen ihr Lieben!


    Bitte entschuldigt die unmoderierte "Ruhe" hier, allerdings gab es auf Grund von Urlaubszeit & ungeplanten, gesundheitlichen Ausfällen den ein oder anderen Engpass.


    Ich werde erst mal eure Reportings bzgl. Spam & Co. checken und mich dann in Ruhe einlesen, was.

    Ich bitte noch um ein wenig Geduld, wollte aber kurz hier eine Wasserstandsmeldung geben; nicht dass gleich noch eine Suchmannschaft losgeschickt wird ^^


    Guten Start in den Montag euch.

    "Er will auf keine Schulung, da er sich von niemandem Vorschriften machen lässt wie er den BR vorzusitzen hat",


    =O


    Gute Güte, so soll das aber nicht sein. Willkommen hier und ich hoffe, gemeinsam findet man hier Antworten.

    Klingt auch so, als wärst du selbst nicht Teil eines BRs?


    Herzliche Grüße,

    das Social-Team

    Guten Morgen in die Runde,

    *kaffeschlürfgeräusch*


    ein spannender und interessanter Vorschlag.

    Ich werde mal schauen, was hier technisch machbar ist. :/:thumbup:


    Ich bitte um etwas Geduld und melde mich dann wieder,


    montägliche Grüße,

    Phil

    Guten Morgen,


    interessanter Gedanke, bei dem ich @Moritz' Frage aufgreifen muss. Meinst du generelle Gespräche (weil, dafür gäbe es den Smalltalk-Bereich) oder doch "ausartende" Beiträge, die irgendwann im Smalltalk versanden?


    Also: Rein technisch gesehen ist es problemlos möglich, Antworten zu Themen zu nehmen und sie in neue Themen zu verfrachten. Das ist allerdings bei der Menge an Beiträgen durchaus ein nicht zu unterschätzender Aufwand.


    Eventuell ist das der Moment, wo wir über Community-Moderatoren nachdenken sollten. :/

    Die Frage ist nur, wie viele der User hier aktiv Interesse hätten, auch abseits ihrer Arbeit noch im Forum zu "arbeiten" bzw. moderieren.


    Ich glaube, ich starte hier die Tage mal eine kleine Umfrage im Forum, damit wir das abschätzen können.


    nachdenkliche Grüße,

    Phil

    Daher halte ich es für grundlegend falsch hier von "Rudelbildung" zu sprechen! Allein die Annahme einer "Rudelbildung" führt zu einer äußerst undifferenzierten Betrachtungsweise, bei der alle "über einen Kamm geschoren" werden. Man darf nicht außer Acht lassen, dass hier einige der aktivsten, hilfreichsten und auch hilfsbereitesten User beteiligt sind.


    Hallo Paragraphenreiter,


    danke für dein wertvolles Feedback. :)


    Der Begriff "Rudelbildung" ist in diesem Fall nicht wertend auf Personen in den Raum geworfen, sondern bezieht sich gezielt auf ein Verhalten, das gerne in Sozial Medien vorkommt, wenn User, die eventuell gar nicht Teil einer Unterhaltung sind, einen Beitrag/Tweet/Post etc. eines anderen Users aufschnappen und dazu etwas sagen, was sich dann am Ende hochschaukelt und immer weiter vom eigentlichen Anliegen abdriftet. Im Beitrag geht es von berechtigter, sachlicher Kritik plötzlich auf Vorwurf von Alkoholmissbrauch am Arbeitsplatz etc. weiter, was auf Grund der Gruppendynamik entsprechend auch noch angetrieben wurde.


    Im Endeffekt das, was selbst festgestellt wurde:

    Hat hier der Eine oder Andere die Nerven verloren und sich zu sehr grenzwertigen Aussagen hinreißen lassen? - Ja, keine Frage.


    Was auf keinen Fall gemeint war:


    wäre allerdings jammerschade wenn (...) Sanktionen, eben diese aktiven, hilfreichen und hilfsbereiten User vergrault würden.


    Ganz wichtig: Davon war nie die Rede! Der Beitrag (und das Profil des Erstellers) wurde ordnungsgemäß von den Mitgliedern hier im Forum gemeldet und liegt nun uns vor. Allerdings kann das nun etwas dauern, denn wie du auch schon sagtest:


    Zitat

    Aus diesem Grund erwarte ich von Ihnen, dass sie nicht nur diesen Thread beurteilen. Das angespannte Verhältnis zwischen dem Threadstarter und den übrigen Usern hat sich nicht nur in diesem Thread entwickelt. Um sich ein umfassendes Bild zu machen ist es zwingend notwendig alle Threads des besagten Threadstarters sorgfältig zu lesen.


    Das ist genau, was folgen wird. Daher bitte ich um etwas Geduld uns gegenüber, da bei der Menge an Beiträgen man einen recht umfangreichen Kontext erfassen muss. Finde ich super, dass das Verständnis dafür direkt hier eingebracht wird :)



    Nochmal: Die "Kritik" unserer- bzw. in diesem Fall meinerseits (Phil) bezog sich auf die Gruppendynamik, da wir im Team in den letzten Tagen und Wochen vermehrt feststellen mussten, dass ein Mitglied ein anderes Mitglied angeht (oder "trollt") und kurz darauf (bis dato) unbeteiligte Dritte mit auf den Zug aufspringen.


    Wie du bzw. ihr hoffentlich gemerkt habt, bearbeiten wir gemeldete Beiträge & User immer so zeitnah wie irgendwie möglich, so dass in den letzten Tagen und Wochen immer wieder User und Beitrage "ausgemistet" wurden. Es macht uns aber auch die Arbeit schwerer, wenn auf einen gemeldeten Beitrag 10-15 Antworten kommen, die nur darauf abzielen, das Feuer weiter zu entfachen; denn das macht das Lesen und Erfassen des Gesamtkontextes ungemein schwerer (Stichwort: Persönliche Beleidigungen & Provokationen).


    Ich hoffe, man versteht daher, weshalb ich von der "Rudelbildung" sprach. Dass wir hier nicht wahllos anfangen, aktive und hochqualifizierte Mitglieder zu sanktionieren, weil sie auf potentielle Provokationen / Trolle eingehen, war nie Teil des Plans oder gar irgendwo eine Option. Ich entschuldige mich daher, falls das falsch rüber kam ?(


    Einen schönen Mittag!


    Phil aus dem Social-Team

    Guten Morgen Shrek,


    herzlich willkommen im Forum und viel Freude hier! :)


    Shrek "Willkommen! Bienvenue! Welcome!"


    Wird hier etwa aus dem Film THE WORLD'S END zitiert? Falls ja: Referenz erkannt!


    Herzliche Grüße,

    Phil aus dem Social-Team

    Guten Morgen

    (wieso eigentlich immer VOR dem Kaffee? :/;()


    wir haben hier ein sehr genaues Auge auf das Thema und werden nach eingehender Prüfung intern entsprechend reagieren. Mal ganz unabhängig davon, finde ich es aus persönlicher und beruflicher Sicht auch nicht das gelbe vom Ei, Usern von Alkoholmissbrauch über "Substanzkonsum" via Ferndiagnose auch noch irgendwelche psychologischen Anschuldigungen an den Kopf zu werfen, sich in Rudelbildung gegenseitig zu bestärken und zu bejubeln. Dieser ganze Beitrage mit allen Auswüchsen ist wirklich in vielen Aspekten fraglich; fachlich, aber auch persönlich.


    Ich werde hier den Beitrag schließen und intern zur Besprechung vorlegen.


    Gleichzeitig bitten wir als Team um ein wenig de-eskalierendes Verhalten, danken aber auch für den zahlreichen Input und die Reports zur Prüfung.


    Einen schönen Tag wünschend,

    euer Social Team

    Wie wärs mit einem Button Direkthupf zur hilfsreichsten Antwort?

    und oder a bessere Hervorhebung...

    Den Button müsste man ja auch irgendwo prominent einbinden, so dass man ihn direkt sieht und damit würde er wieder den Lesefluss stören ... ;)


    Wir gehen mal in unsere Denker-Höhle!