Beiträge von Juddel

    Die ganze Sache geht leider aus dem Ruder.

    Wir haben beim IfB ein längeres Zahlungsziel bekommen und waren bereit 4 Wochen zu schieben und einen Seminar Ort in der Nähe zu buchen

    Nun kommt der AG nach 6 Wochen an, mit der Begründung, die Vorsitzende und die Stellvertreterin hätten in der Vergangenheit zahlreiche Seminare besucht. Was schlicht einfach nicht stimmt. Wir haben in der Vergangenheit selten Seminare besucht.

    (wir lassen uns jetzt vom Ifb eine Aufstellung über die gebuchten Seminare geben als Nachweis)

    Was könnt Ihr uns noch empfehlen, gegen ein solches Verhalten anzugehen?

    Hallo!


    Ich habe einmal eine allgemeine Frage:

    Beim Email Schriftverkehr unterschreiben wir bisher nur mit der Signatur des Betriebsrates.

    Gestern wurde uns von der GL vorgeworfen, man wüsste gar nicht, wer die Email geschrieben hat bzw. wen man mit Namen ansprechen soll


    Es ist doch egal, ob Meier Müller Lieschen oder sonst ein Name steht. Die Email kommt vom Gesamtbetriebsrat und den sollte man ansprechen und nicht einzelne Personen oder?


    Wie ist das bei Euch so in der Praxis?


    LG

    was bin ich froh zu lesen, dass andere Kollegen die gleichen Probleme haben, wie ich sie gehabt habe

    Auch mich wollte man kostengünstig entsorgen :-)

    Mobbing, Abmahnungen , das volle Programm. Ich habe mich aber gewährt und habe mich nicht ab/rauskaufen lassen. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden, welchen Weg man dann im Endeffekt geht.

    also verstehe ich das jetzt so:

    wenn es Leistungen aus dem TV handelt, dann habe ich eine 3 Monatsfrist. Handelt es sich um eine Leistung aus gesetzlichen Leistungen, wie KK, KUG etc, dann gibt es die 3 Jahresfrist. Richtig?

    Hallo!

    Weiss jemand, wie lange der AG Zeit hat, eine Lohnabrechnung zu korrigieren?

    Hintergrund:

    Wir haben seit Januar Kurzarbeit. Jetzt hat der AG bemerkt, dass bei einigen Kollegen/innen der Nettoaufstockungbetrag zur Kurzarbeit (60 % oder 67 & ) falsch berechnet wurde. Nun will der AG die Lohnabrechnungen für die falsch gelaufenen Abrechnung rückwirkend ab Januar korrigieren.

    Darf er das? Ja sicherlich, aber.... Gibt es hier nicht auch Fristen, wie weit man zurück korrigieren darf?

    Hat jemand Erfahrungen damit?

    Hallo!

    Wir haben folgenden Fall:

    Wir haben Streitigkeiten bzgl. tariflichen Zahlungen und dazu ist zur Zeit die IGM öfters beim BR, um hier beratend dem BR und seinen Mitgliedern zur Seite zu stehen. Das stört natürlich die GF. Heute haben wir eine Anweisung bekommen, jeglichen Besuch um Datum, Uhrzeit und Zweck anzumelden.

    Das hört sich hier für mich nach Kontrolle des Betriebsrates an und nicht nach was anderem,

    Wir haben bisher den Besuch immer neutral angemeldet. Wortlaut: Nächste Woche ist der Herr XXX von der IGM im Haus

    Also quasi nur die GF informiert und das ist auch nur gut Willen vom BR

    Ja die GF hat Hausrecht, aber die Gewerkschaften haben doch laut Grundgesetzt immer Zutritt oder liege ich da falsch?

    Wie Handhabt Ihr das so in Euren Firmen?

    Moritz : Sind wir nicht alle Masochisten, wenn wir uns als BR aufstellen lassen?8o Robin Hood ist dagegen ein kleines Licht :P^^:D8o Ich erhoffe mir hierüber noch mehr Erkenntnisse und regen Austausch zischen anderen Kollegen und Kolleginnen

    Hallo in die Runde!


    Ich bin zwar schon einige Jahre im BR , aber seit dem 01.05.2020 voll freigestellt für Betriebsratsarbeit und stellvertredende Vorsitzende.

    Klar man hat gewissen Erfahrungen bereits in den Jahren sammeln können, aber es ist doch etwas anderes, wenn man den sich ganzen Tag mit BR Themen beschäftigen muss :-) Freue mich hier auf regen Austausch:)

    Hallo Rabauke!

    Das sehe ich anders. Warum soll die Arbeit, die über die Freistellungszeit hinaus geht (also quasi alles über 8 Stunden täglich), Hobby sein? § 37 BetrVG

    Ausserdem darf man nicht schlechter gestellt werden, wie anderen Mitarbeiter. Da es eine Gleitzeitvereinbarung bei uns im Hause gibt, wird auch die Freistellung damit abgedeckt sein

    Meine Frage war, darf ein AG in der KuA Phase einem freigestellten Mitglied anweisen, keine Überstunden zu leisten

    Ich weiss es ist zwiespältig. Auf der einen Seite Kosten sparen, aber auf der anderen Seite gibt es als BR in dieser Phase viel zu tun.

    hallo Markus!

    In der BV steht geschrieben:

    Während der Dauer der KuA ist das Leisten von Überstunden ausgeschlossen, es sei denn, es liegt ein dringendes, betriebliches Interesse in einem Ausnahmefall vor...."

    Aber ich denke, das man als freigestelltes BR Mitglied hier nicht zwingend von Überstunden sprechen kann. Da die Mehrarbeit nicht ausbezahlt werden sondern auf das Gleitzeitkonto gut geschrieben werden. Ode sehe ich das falsch?

    Hallo!

    Ich habe noch eine Frage zum Thema KuA und Freistellung:

    Unsere Personalabteilung verlangt nun vom vollfreigestellten BR Mitglied, dass dieser keine Saldostunden im Monat aufbauen darf. (Anfang Monat muss gleich mit Ende Monat sein)

    Ja das stimmt bei "normalen" Mitarbeitern (so lt. ArGe) aber trifft das auch für die Freistellung zu? Ich denke in der KuA Phase gibt es genügend für den BR zutun. Muss man dann noch auf seinen Saldostand achten?

    vielen Dank an alle.

    Wir werden über eine Kompromisslösung nachdenken

    Wobei man Gefahr läuft, dass sich der AG an solche Gepflogenheiten gewöhnen kann

    Hallo!

    Unserer Firma hat gerade grosse Sorgen wegen der Corona Krise (Kurzarbeit, Liquidität etc.)

    Wir (Vorsitzende und Stellvertreterin) haben nach einem Jahr mal wieder ein Seminar zur aktuellen Rechtsprechung beim AG eingereicht.

    Die erste Diskussion war bereits der Veranstaltungsort. Hier konnten wir aber vermitteln und dem AG einen Kostenvergleich aufgezeigen (zu unterschiedlichen Veranstaltungsorten)

    Heute kommt er damit an, dass durch die Schieflage des Unternehmens, wir bitte ein Online Seminar buchen möchten, um Kosten zu sparen.

    Hier nun meine Frage:

    Das der Anspruch auf Schulung besteht ist klar, aber in wie weit kann und darf der AG eingreifen, um dem BR vorzuschreiben, welches Seminar (Ort, Online) er besuchen soll/kann? Ist er dazu berechtigt nur Online Seminare zu genehmigen?

    Besten Dank im voraus für Eure Meinungen

    Hallo!

    Wir als WA haben zur Zeit Probleme Unterlagen zu erhalten, geschweige denn die Einsichtnahme zu erhalten

    Wenn man als WA bereits drei Erinnerungen geschrieben hat, reicht das aus, um weitere Schritte einzuleiten? Wie würden dieses Maßnahmen dann aussehen? Muss man dann schon eine Einigungsstelle einberufen?

    Hallo!

    Wir haben seit April Kurzarbeit. Ende eines Monats wird die KuA Quote für den darauffolgenden Monat festgelegt. Seit Mitte Juni steht in der Quoten Aufstellung das freistellte Betriebsratsmitglied mit X %. Hat jemand damit Erfahrungen? Ich denke, dass dies nicht korrekt sein kann, da man dem BR keine Quote auf erzwingen kann. Das der BR sich natürlich auch an die KuA hält ist selbstverständlich, aber kann man einem freigestellten Mitglied (stellvertr. Vorsitzende) auch dazu einteilen? Das freigestellte Mitglied macht KuA, aber nicht nach einer Quote, sondern danach, wie es gerade die BR Arbeit zulässt