Beiträge von anti

    Wenn er beim Amt Kurzarbeit beantragt und dies auch genehmigt wird, dann sind vorher alle Mittel (Überstunden, Urlaub) auszuschöpfen.
    Ohne Kurzarbeit darf er gerne nett anfragen :)

    Wir haben eine Regelungsabrede mit dem AG vereinbart.

    Der AG erkennt die Beschlussfassung in der Form Telco/Videokonferenz an.


    Die Beschlüsse müssen dann heilend in einer regulären BR Sitzung nachgeholt werden.

    Sollten wir eine Anhörung für eine aoK reinbekommen oder andere kritische Themen anliegen, dann kommen wir an einem Präsenztermin nicht vorbei.

    Wenn bei uns mal ein BR Mitglied arbeitsbedingt verhindert ist, dann lehnt er die Einladung zur BR Sitzung nicht ab.
    Wenn das BR Mitglied dann nicht zur Sitzung erscheint, darf nicht nachgeladen werden, weil der Verhinderungsgrund nicht bekannt ist.

    Ihr seid den Mitarbeitern gegenüber nicht weisungsberechtigt. Wenn die BG "zufällig" zur Überprüfung in den Betrieb kommt, dann sieht der Arbeitgeber die Dringlichkeit zur Ausbildung von ausreichend Ersthelfern wahrscheinlich eher.

    Zitat von Yip:

    die Frage wäre ,ob ich eine Nachzählung veranlassen könnte ?

    Zusätzlich habe ich auch schon ne Liste gemacht mit 22 Leuten die mit dem Wahlergebniss unzufrieden sind und sich für eine Nachzählung aussprechen. Reichen diese 2 Gründe (zuspäte Veröffentlichung des Wahlergebniss + Unzufriedenheit der Leute wegen Ergebniss) für eine Nachzählung aus ?

    Vereinfachte Wahl muss zwingend das Ergebniss sofort ausgehangen werden ? Auf Rücksprache des Betriebsrates könne er sich trotzdem 3 Tage Zeit lassen ? Ist das so richtig ?

    Du möchtest also die Wahl vorm Arbeitsgericht anfechten?
    Viel Erfolg ;)


    Die gewählten Wahlbewerber sind unverzüglich zu informieren und können innerhalb von 3 Arbeitstagen die Wahl ablehnen.
    Wenn die Frist abgelaufen ist oder wenn alle BR die Wahl angenommen haben, dann wird das Wahlergebnis für 2 Wochen ausgehängt.

    § 2 (4) Wahlordnung

    Ein Abdruck der Wählerliste und ein Abdruck dieser Verordnung sind vom Tage der Einleitung der Wahl (§ 3 Abs. 1) bis zum Abschluss der Stimmabgabe an geeigneter Stelle im Betrieb zur Einsichtnahme auszulegen. Was willst du in der Wählerliste prüfen?

    Bei uns ist TOP 1 auf der Agenda

    Eröffnung u. Feststellung d. Beschlussfähigkeit

    Festlegung der Sitzungsleitung

    Ergänzen und genehmigen der Agenda

    Nachdem die Einladung zur Sitzung verschickt wurde, wird diese auch nicht mehr geändert.
    Wenn später Einträge eingehen, dann wird zu Beginn der Sitzung die Ergänzung der Agenda beantragt.

    Wenn die Ergänzung der Agenda einstimmig beschlossen wird, dann wird der TOP in die Agenda aufgenommen.

    Zitat von Rabauke:

    keine Azubis u18, Praktikanten etc im Betrieb?

    Auch keine Leiharbeitnehmer?

    Weil ü 100 zählen die alle mit, auch wenn Sie nicht wählen dürfen.

    Leiharbeitnehmer dürfen nicht wählen? :shock:

    Ihr wählt die Nachrücker für den BA einzeln.
    Also in geheimer Wahl den 1.,2.,3. etc. Nachrücker (so haben wir es jedenfalls gemacht)

    Wenn ein BA Mitglied (egal welches BA Mitglied) verhindert ist, dann rückt halt der 1. Ersatz nach.