Beiträge von TDL

    Liebe Kollegen,

    hat jemand einen Kommentar zum Mutterschutzgesetz und könnte §7 zur Verfügung stellen, bzw. hier 2 Fragen beantworten?

    1) Wie lange gilt eine Mutter als stillende Mutter? Tatsächliche "Stillzeit" oder gibt es hier durch Rechtssprechung Obergrenzen?

    2) Kann der Anspruch auf Stillzeit auch an den Beginn und/oder das Ende der Arbeitszeit gelegt, oder gar "außerhalb" der Arbeitszeit genommen werden werden?

    Danke

    TDL

    Zitat von whoepfner:

    Ich finde Eure Ahnungslosigkeit schon ein bißchen erschütternd, denn schon § 102 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG (soziale Gründe) gäbe Euch genug Möglichkeiten, die von Dir hier angeführten Bedenken geltend zu machen.

    Ein relativ kurzer Blick in den Fitting (Rn 77) würde Euch dann die Erkenntnis geben, daß gerade dieser soziale Aspekt auch bei verhaltens- bzw. personenbedingten Kündigungen angeführt werden kann.

    Hallo Kollegen,

    dem Fragesteller ging es um Widerspruchsgründe nach § 102 Absatz (3) Nummer 1-5.

    Hier wird allerdings häufiger von Bedenken gesprochen.

    Ist es aus eurer Sicht möglich, einen ordnungsgemäßen Widerspruch bei einer nicht betriebsbedingten Kündigung auf § 102 Absatz (3) Nr.1 zu stützen?

    Danke bereits im Vorfeld für die Antworten.

    Gruß TDL