Beiträge von Japine

    Hallo und guten Abend.

    Wir möchten einen Betriebsrat gründen und wie ich hier im Forum schon gelernt habe, fängt es mit einer Einladung zu einer Betriebsversammlung zur Wahl des Wahlvorstandes an :)

    Die Muttergesellschaft bei der ich angestellt bin, beschäftigt ca. 200 Arbeitnehmer. Es gibt noch 5 Tochtergesellschaften. Zwei ohne Arbeitnehmer, zwei mit jeweils ca. 15 AN und die dritte mit ca. 1.000 AN (hauptsächlich Aushilfen).

    Können wir alle Mitarbeiter einladen und einen Betriebsrat für den gesamten Konzern auf den Weg bringen? Die Unternehmen sind in ihren Geschäftsfeldern eng miteinander verbunden und sowohl die Buchhaltung als auch die Personalangelegenheiten werden zentral von Mitarbeitern der Muttergesellschaft bearbeitet. Außerdem gibt es ein gemeinsames Intranet.

    Freue mich sehr auf Eure Anmerkungen und Meinungen……

    Lieber Whoepfner, lieber Winfried.

    Wenn Eure Antworten für mich verständlich gewesen wären, hätte ich nicht weiter nachgefragt.

    Ihr scheint nicht nur über exzellente Fachkenntnisse im Bereich BR zu verfügen sondern auch über langjährige Erfahrungen und habt mir mit Euren Antworten sehr weiter geholfen. Dafür schon einmal recht herzlichen Dank.

    Was ich mir wünschen würde, wäre ein bisschen mehr Verständnis für Menschen wie mich, die (noch) absolut keine Ahnung haben, sich aber sehr gerne entsprechendes Wissen aneignen möchten.

    Was für Euch völlig klar und normal ist, sind für Leute die sich noch nie mit dem Thema beschäftigt eben noch „böhmische Dörfer“.

    Auf jeden Fall vielen Dank für Eure Zeit und Mühe.

    Wünschen Euch noch einen schönen Sonntagabend.

    LG, Japine

    Hallo Whoepner, hallo Winfried.

    Vielen Dank für Eure schnellen und informativen Rückmeldungen.

    Uns war gar nicht bewusst, dass wir nicht direkt zu einer Wahlversammlung einladen dürfen und daran könnt Ihr schon sehen wie unwissend wir noch sind. Das ist uns aber auch völlig bewusst und von daher ist es für uns sehr wichtig schon im Vorfeld zu klären was alles zu beachten ist.

    Bin ich als Abteilungsleitern überhaupt berechtigt mich mit zu engagieren? Wie können wir die exakte Mitarbeiterzahl erfahren? Was passiert nach der Wahl und was kommen eventuell für Pflilchten und Verantwortungen auf uns zu, die wir jetzt noch gar nicht im Blick haben? und so weiter und so fort.

    Wir benötigen als schon im Vorfeld Unterstützung und ggfls. auch schon Schulungen. Wenn ich Euch richtig verstanden habe, würden wir diese Kosten selber tragen müssen und könnten Kosten erst geltend machen ab der Einladung zur ersten Versammlung, richtig?

    Vielen Dank im Voraus und einen schönen Abend noch,

    Japine

    Hallo und guten Morgen,

    wir sind ein Unternehmen von mehr als 200 Mitarbeitern und möchten gerne einen Betriebsrat gründen. 3 Beschäftigte, die zu einer Wahlversammlung einladen sind auf jeden Fall vorhanden. Da wir keine Gewerkschaft mit ins Boot holen wollen, würden wir uns erst einmal selber schulen lassen und begleitend einen Rechtsanwalt um Unterstützung bitten. Es entstehen also Kosten, die erst einmal von uns privat getragen werden müssen, damit der AG keinen Wind von der Sache bekommt.

    Können wir diese Kosten im Nachgang (nach erfolgreicher Wahlversammlung) beim AG geltend machen?