Beiträge von BR-B-Anwaerter

    Guten Abend,

    der eine oder andere wird mitbekommen haben das schon unsere BR-Wahl nicht ganz ohne "Roadblocks" (verzögerte Anlage Accounts und E-Mail, Verweigerung des gewählten Schulungspartners..) funktionierte.

    Die Wahl für den BR war für den 28.06.2018 angesetzt.

    Am Freitag davor (22.06.) verkündete der AG "Meetings" für alle MA für den 25.06., am 23.06. drang durch das HR an diesen "Meetings" beteiligt sei (das verhieß nicht Gutes).

    Es kam wie erwartet, wir erhielten ALLE die Kündigung, incl. Schließung (zum 31.12.) des Betriebes wegen angeblicher:

    1. "Unwirtschaftlichkeit",

    2. "hoher Fluktuation" und

    3. "hoher Krankenquote", gepaart mit

    4. "Problemen bei der Recrutierung"

    (zumindest die Punkte 2 und 3 sind direkt auf den AG zurück zu führen!).

    Jeder erhält eine mehr -oder minder gerechtfertigte Abfindung, bei welcher bereits div. Fehler bei der Berechnung festgestellt und gerügt wurden.

    Die Betriebsräte der anderen 5 Niederlassungen wurden kontaktiert, ohne jedwede Reaktion derer.

    Heutiger Höhepunkt Sperrung /Löschung unserer BR - E-Mail - Adresse.

    Für die Anwälte ist dies noch nicht ausreichend "Kanonenfutter", der Wirtschaftsausschuß wurde natürlich gerade erst gegründet...

    Womit kann man noch eine Behinderung des BR nachweisen? Ich fürchte, der WA (Wirtschaftsausschuß) wird zu lange brauchen um die Verträge und Zahlen zusammen zu bringen!?

    Alles was wir haben sind Indizien, keine Beweise.

    Der Anwalt führte ein Urteil aus 1992 an (hab' es jetzt nicht hier), wonach eine "nachträgliche" Gründung (Konstitution) des BR keinen Einfluß auf die Schließung /Kündigungen hat, es sei denn man könne Behinderung nachweisen..... -und somit sind wir beim Titelthema.

    LG

    BR-B-Anwaerter

    Hallo,

    gute Nachricht -es ist vollbracht. Vielen Dank.

    2 der Kandidaten (die mit den meisten Stimmen) haben die gleiche Stimmenanzahl, ll kann doch in der konstituierenden Sitzung bestimmt werden wer Vorsitzender wird und wer Stellvertreter -ist das richtig?

    Und ist die absolute Mehrheit ein Muß oder kann jemand mit weniger als der Mehrheit (höchste verbleibende Stimmenanzahl) Ersatzmitglied sein? -Was wenn wir hier einen Fehler gemacht haben?

    o.m.G. das wird noch 'lustig'..

    Vielen Dank

    Danke für die schnellen Antworten.

    Wie bereits befürchtet spitzt sich das ganze zu und es ist durchgedrungen das der Chef dies anfechten /verzögern möchte. Die Annahme die 3 Einladenden werden nicht erscheinen hat sich leider weiter verdichtet.

    Da es bei der Ausführung ohnehin schon so viele Stolpersteine gibt, wie kann man @whoepfner Aussage untermauern (Gesetzestexte?)?

    Es steht zu befürchten das sich nicht nocheinmal 3 "Todesmutige" finden und dies erneut initiieren.

    Vielen Dank

    Hallo!

    was passiert wenn die Einladenden zur Betriebsversammlung /der Wahl des Wahlvorstandes nicht erscheinen? Ist dann die Versammlung hinfällig und muß neu initiiert werden?

    Es geht um eine Erstwahl und die Versammlung findet noch in dieser Woche statt.

    Vielen Dank