Beiträge von esci

    Hallo Andreas,


    nein, diese müssen nicht weiß sein. Sie müssen auch nicht zwingend beschriftet (Bspw. mit "Stimmzettel") sein. Sinn macht es aber, bei den unterschiedlichen Umschlägen bei den Briefwahlunterlagen auch mit unterschiedlichen Farben zu arbeiten, damit der Briefwähler klar weiß, was er zu tun hat. Es gibt viele Firmen, bei denen ihr passende Umschläge usw. für eine Wahl bestellen könnt. Das würde ich empfehlen, damit alles sauber abläuft.

    Hallo Kretasy, wenn du für ein verhindertes BRM nachrückst, dann gilt das so lange wie die Verhinderung ist. Nicht nur für die Sitzung.

    Kretasy

    Ich mag an dieser Stelle noch ergänzen, dass du hier mal mit deinem BRV sprechen solltest, denn offensichtlich wirst du nur für Sitzungen als Nachrücker geladen. Da du aber vom Zeitpunkt der Verhinderung des BRMs nachrückst, musst du das natürlich auch wissen bzw. hast den Anspruch, dies zu wissen.


    Aktuell setzen wir uns mit den Möglichkeiten zur BRV auseinander

    Hallo und Willkommen!


    Ich möchte nur kurz auf das Thema Abkürzungen eingehen, da dies oft zu Missverständnissen führen kann.

    Was du mit BRV meinst, ist vermutlich die Betriebsversammlung.
    Im Normalfall wird so abgekürzt (man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege)

    BR = Betriebsrat

    BRM = Betriebsratsmitglied (eBRM = Ersatzmitglied)

    BRV = Betriebsratsvorsitzender (sBRV = Stellvertreter)

    BV = Betriebsvereinbarung


    Es gibt natürlich noch mehr, will ich hier aber nicht überstrapazieren. ;)

    Ihr müsst diesen Fehler berichtigen und auf diese Berichtigung auch hinweisen. Es ist aber nicht notwendig, das Wahlausschreiben zurückzuziehen und neu zu veröffentlichen, was dann auch Auswirkúngen auf den zeitl. Ablauf hätte.

    kerga Lasst euch nicht unterbuttern, vor allem wenn ihr in der Überzahl seid.
    Schulungen sind das A und O, in der jetzigen Zeit natürlich schwierig. Aber man kann viel auch online Nachlesen.

    Und wenn etwas unklar ist, frag uns einfach hier. Denn du weißt ja: es gibt keine dummen Fragen :-)

    Nunja...ob es eine solche Prämie gibt, entscheidet der AG. Über die Verteilung habt ihr ein MBR.

    Nun wart ihr mit der Verteilung nicht zufrieden uns habt das mitgeteilt.

    Daraufhin hat der AG beschlossen, die Prämie gar nicht zu verteilen.

    Dumm gelaufen, ist aber so.
    Kommunizieren darf er das schon. Ob das nett ist, ist eine andere Frage.

    Ich würde den betroffenen Mitarbeitern eure Sicht der Dinge schildern. Dass es um eine faire Verteilung ging.

    Der Hals auf euch wird allerdings wohl bleiben....

    Hallo Lorry,


    welche Zeiten habt ihr denn im Wahlausschreiben definiert? Das ist erstmal gültig und das müsst ihr auch einhalten.
    Das "Wahlvorstandsbüro" ist das Büro, in dem ihr während der Arbeit auch normalerweise anwesend seid?

    Falls ja, habt ihr evtl. Ersatzmitglieder, welche die definierten Zeiten abdecken könnten? Ob dies rechtl. haltbar ist, bin ich mir allerdings nicht sicher, denn "nur" keine Schicht zu haben ist eigentlich kein Verhinderungsgrund eines regulären Mitglieds.

    Hallo Suse und Willkommen hier im Forum!


    Aller Anfang ist schwer, aber ihr schafft das schon. Wichtig ist ein gutes Basiswissen, also denkt bitte an die Schulung des Wahlvorstands, falls noch nicht geschehen.