Beiträge von FrStromberg

    Guten Morgen und DANKE für die schnelle Antwort!!!


    Der AG hat das MuSchG schon während meiner Schwangerschaft mit Füßen getreten....


    Meine GBR Kollegen haben kein Problem mit Stillpausen, der AG allerdings wird uns/mir mit hoher Wahrscheinlichkeit Steine in den Weg legen, um eine Teilnahme meinerseits zu verhindern (bin wohl zu kritisch und hinterfrage zu viel).

    Guten Tag liebe Kolleginnen,

    ich bin im 03.2020 zur Vorsitzenden des BR an unserem Standort (Hannover) und kurz danach auch in den GBR gewählt worden.


    Firmensitz ist Düsseldorf.


    Seit Anfang Mai bin ich Mutter eines Sohnes (den ich voll stille) und befinde mich derzeit im Urlaub, ich nehme KEINE Elternzeit. Ab Oktober beginne ich wieder mit der Arbeit (im Homeoffice!).


    Ich soll/muss von Nov bis April ('21) zu tw. mehrtätigen GBR-Sitzungen nach Düsseldorf. Mein Kind werde ich deswegen nicht abstillen, sondern mitnehmen (mein Mann nimmt 2J Elterzeit und ist dann bei ihm/mir).


    Meine Frage: Darf ich die GBR-Sitzungen verlassen bzw. unterbrechen um meinen Sohn zu stillen? Oder ist das Recht auf Stillpausen durch meine Tätigkeit im GBR aufgehoben?!


    Eine bessere Idee fällt mir nicht ein, aber evtl. habt ihr eine Lösung für dieses (anscheinend) ungewöhnliche Problem:/.


    Danke schon mal und liebe Grüße aus Hannover!!!


    FrauS :-)