Beiträge von Signalschlingel

    Hallo Zusammen oder besser Moin :) ,



    Eine BV-Urlaub ist erstmal nichts schlechtes , Wir haben in unserem Betrieb selber eine Abgeschlossen , um die Kolleginnen und Kollegen mehr Sicherheit zu geben. Ich wünsche euch als neuen BR viel Erfolg :thumbup:. Ich stimme dem Markus absolute zu und nehmt euch die Zeit selber eine zu entwickeln. Ihr könnt auch eine Umfrage unter den Kollegen machen ,was Ihre wünsche wären oder dieses Thema auf einer Betriebsversammlung ansprechen um euch ein Feedback einzuholen (Könnt auch ein Kasten aufstellen ,Wo die Kolleginnen und Kollegen Ihre Vorschläge schriftlich niederschreiben(Anonym),falls jemand sich nicht traut vor allen zu sprechen.


    Der Urlaub soll zusammenhängend genommen werden ein Urlaubsteil mind. 3 Wochen auf Antrag.

    Diese Formulierung würde ich so nicht nehmen, anstatt das Wort "soll" würde das Wort "kann" besser sein. Das lässt dem AN nach meiner Meinung mehr Spielraum für seine Jahresplanung.

    Der Urlaub muss grundsätzlich im laufenden Kalenderjahr gewährt und angetreten werden. Der Urlaub erlischt am 31.03. des Folgejahres, sofern er nicht vorher vergeblich schriftlich geltend gemacht wurde.

    Nach meiner Kenntnis ist die Rechtsaufassung des EuGH ,dass es so einfach nicht geht . Der Urlaub kann nur Verfallen, wenn der AG die Möglichkeit aufzeigt und Anbietet Urlaub zu nehmen(Aktiv drauf hinweist) und der AN es einfach nicht will obwohl die Möglichkeit bestand. ( ist hier auf der Seite Recht&Gesetz unter der Rubrik Urlaub und Krankheit nachzulesen) .

    Sollte ich was falsch verstanden haben ,wäre ich dankbar wenn Ihr mich korrigiert.


    Ihr könntet sofern Ihr das wollt, eine Formulierung einbauen , dass der AG die Urlaubsplanung nach Prüfung bis spätesten zur letzten Sitzung des BR im laufenden Kalenderjahr einzureichen hat.



    Zum Schluss ist nur noch zu sagen ,lasst euch nicht drängen irgendwas zu unterschreiben.




    LG Signalschlingel