Beiträge von Rauschebart

    Wir haben folgenden Fall im BR vor kurzem diskutiert.
    Ein BR in der Altersteilzeit geht von der aktiven in die passive Phase der Altersteilzeit.
    Er möchte aber weiterhin BR bleiben und an den Sitzungen teilnehmen.
    Geht das überhaupt?
    Oder scheidet er aus dem BR aus und ein Nachrücker kommt nacht.

    :D

    Gruss R.

    Bei uns sind die Plätze in in den BR-Ausschüssen nach d`Hondt vergeben. Jede Fraktion hat die ihr zustehenden Anzahl der Sitze.
    Jetzt hat ein BR-Mitglied die Fraktion gewechselt.
    Darf er weiterhin in dem Ausschuss bleiben, oder fällt der Sitz an die Fraktion zurück und die besetzt ihn neu mit einem ihrer Fraktionsmitglieder?
    An was sind die Sitze gebunden?

    Gruß
    R.

    Hallo,
    in knapp ein-ein-halb Jahren finden die Aufsichtsratswahlen statt.
    Ich weiss natürlich, dass dies nur für Betriebsräte interessant ist, die einen Aufsichtsrat haben.
    Könntet Ihr aber trotzdem ein Unterforum für die Aufsichtsratswahl und Fragen zum Aufsichtsrat einrichten.
    Das wäre super!

    Gruss R.

    Hallo,
    bei uns ist die Frage aufgekommen, ob BR Sitzungen öffentlich sind.
    Kann ein Mitarbeiter (kein BR Mitglied) in seiner Freizeit oder auch während der Arbeitszeit an der BR Situng als Zuhörer teilnehmen?

    Gruß

    R.

    Zitat von Wolle :


    .... Sollten die Umstände es erfordern kann es aber durchaus erforderlich sein, mehr als einen Kommentar pro Gremium überlassen zu müssen. (Bsp. Aussendienst oder großer BR)
    Man müsste also klären, ob es erforderlich ist, Dir persönlich einen Kommentar zu überlassen...


    Danke für die Antwort.
    Frage: Wer kann dies klären?
    Wir sind ein gosser BR mit 29 Betriebsräten und mein Arbeitsplatz ist in einem anderen Gebäude, als das BR Büro.

    Gruß

    R.

    Hallo,
    ich bin seit der letzten BR Wahl ordentlicher BR und Mitglied im Personalausschuss.
    Für meine Arbeit benötige ich einen Kommentar zum Betriebsverfassungsgesetz.
    Am liebsten wäre mit Fitting.
    Dies wurde vom BR Vorsitzenden mit der Begründung abgelehnt, dass sich jeweils ein "Fitting" beim BR-Vorsitzenden und dessen Stellvertreter im BR Büro befindet.
    Muss ich dies so akzeptieren und kann der BR Vorsitzende dies so bestimmen?

    Gruß

    R.

    Hallo zusammen,
    eine Frage an die Experten.
    Wir sind 27 ordentliche BR Mitglieder.
    Unsere Fraktion stellt davon 3 ordentliche BR Mitglieder.
    Nun ist die Kollegin (eine von uns 3) zur nächsten BR-Sitzung nicht da.
    Wer kommt nun als Ersatz zur nächsten Sitzung von unserer Fraktion/Liste.

    Nummer 4 auf der Liste, oder Nummer 7, die eine Frau ist.
    Danke schon mal für die Antwort.

    Gruß R.

    Hallo,
    bei uns ist die BR-Wahl schon vorbei. Jetzt geht es um die Besetzung der Ausschuesse.
    Ich dachte, dass die Mitglieder der Asschüsse, ausser dem Wirtschaftsauschuß, nach d´Hondt besetzt werden.
    Jetzt habe ich gehört, das es auch noch eine andere Möglichkeit gibt, den Ausschuss über eine Vorschlagsliste zu besetzen.
    Ist dies möglich?
    Im Fitting war ich nicht erfolgreich.
    Gruß

    R.

    Zitat von Timo Beil :


    Vielleicht weil man die Telefonnummern griffbereit hatte?


    Die anderen Telefonnummern waren auch bekannt und griffbereit.

    Na ja, dann muss man sich damit abfinden und auf den Wähler hoffen.

    Gruß

    R.

    Hallo,
    Der Wahlvorstand kann nach §2, Abs.2 WO, Wahlhelfer heranziehen.
    (Er kann Wahlberechtigte als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer
    zu seiner Unterstützung bei der Durchführung der Stimmabgabe und
    bei der Stimmenzählung heranziehen.)

    Wenn der Wahlvorstand nur Wahlhelfer von einer Liste benennt, kann man dagegen etwas machen. Der Wahlvorstand ist aufgrund der Mehrheitsverhältnisse des jetzigen Betriebsrates einseitig besetzt. :evil:
    Was haltet Ihr davon?

    Gruß

    R.

    Der Wahlvorstand hat gestern Nachmittag beschlossen, dass alle Personen aufgeführt werden und nicht nur die beiden ersten der Liste.
    Ich hätte es zwar nicht geglaubt, dass sie so weit gehen, aber so sind nun die Fakten momentan.

    Was kann ich jetzt tun?
    Gibt es dazu schon Gerichtsurteile?

    Gruss

    R.

    Zitat von Timo Beil :


    Womit die 100 Personen Liste den Stimmzettel dominiert und die Zweipersonenliste unauffällig untergeht?

    Stimmt!
    Die "Zweipersonenliste" sind bei uns allerdings 15 und "100 Personenliste" fast 80.

    Aber jetzt ist es Danke eurer Hilfe klar und ich weiss, wie ich argumentieren muss!

    Gruss und eine schöene Woche

    R.

    Hallo,
    Ich weiss, da gibt es bereits einen ähnlichen Beitrag mit den Fotos schon, aber bei mir geht es um die Anzahl der Namen.

    In §11, Abs.2 der Wahlordnung der Betriebsverfassungsgesetzes steht:
    (2) Auf den Stimmzetteln sind die Vorschlagslisten nach der Reihenfolge der Ordnungsnummern sowie unter Angabe der beiden an erster Stelle benannten Bewerberinnen oder Bewerber mit Familienname, Vorname und Art der Beschäftigung im Betrieb untereinander aufzuführen ....

    Zu meiner Frage:
    Dürfen statt der beiden an erster Stelle benannten Bewerberinnen oder Bewerber alle Namen der Liste drauf stehen.
    Also nicht nur die ersten Beiden.

    Danke

    Gruss und ein schönes WE

    R.