Beiträge von gunnar01

    dazu sei bemerkt, das wir kein BR Büro haben und in einem Pausenraum unsere Sitzungen abhalten. Begründung: Unsere Vorsitzende ist ja Büroangestellte und hat dort Internetzugang. Nach wie vor haben wir keine aktuelle Fachliteratur oder Zeitschriften.So sehe ich mich also gezwungen mich zu hause auf Sitzungen vorzubereiten und möchte dies auch vergütet wissen.

    Hallo Kollegen...

    Meine Themen reißen leider nicht ab!:)
    Wir sind eine Fremdfirma welche für einen Flugzeughersteller einige Arbeitspakete übernommen hat.
    Da wir angewiesen sind Arbeitsbekleidung zu tragen, wurden uns dementsprechend Spinte in der Produktionshalle zur Verfügung gestellt.Nun aber werden diese zurückgefordert und man bietet uns Ersatzspinte in einer anderen, entfernten Produktionshalle an.Diese Spinte sind alt, verrostet und wesentlich kleiner, sodass man nicht einmal einen Motorradhelm hineinbekommt.Unsere Montageleitung zwingt nunmehr die Mitarbeiter ihre Spinte abzugeben und die Ersatzspinte zu nutzen.
    Haben wir als Betriebsrat da irgendeine Handhabung oder ein Mitspracherecht?

    Danke...Gunnar

    hallo...,

    in wie weit habe ich das recht heimarbeit, zum beispiel zur vorbereitung auf die nächste BR-sitzung, als überstunden geltend zu machen? dazu sei bemerkt, dass ich am arbeitsplatz weder internet (auch nicht im betriebsratsbüro) noch aktuelle gesetzbücher zu verfügung habe.

    lieben gruß gunnar

    hallo liebe kollegen,

    ich habe da mal ein problem und würde mich über hinweise von euch freuen.

    unsere firma arbeitet in hamburg für den flugzeughersteller airbus. wir sind in der produktion tätig und in mehrere hallen und bereiche eingebunden.ich selbst leite eine kleine gruppe mit isolierer und fensterbauer.leider oder zum glück wurden mit mir noch zwei weitere mitarbeiter aus dieser gruppe in den betriebsrat gewählt. die ist natürlich der geschäftsführung ein dorn im auge und so bekamen die besagten zwei kollegen heute die nachricht,dass sie ab morgen dauerhaft in eine andere halle versetzt werden. als begründung wurde ihnen genannt,dass bei betriebsratssitzungen zu viele mitarbeiter aus einer gruppe zum fehlen kommen.haben wir dort als BR nicht ein mitspracherecht nach §99,§95 BetrVG? und ist das nicht eine benachteiligung von BR-mitgliedern nach §78 BetrVG???sie werden ja nur versetzt weil sie im BR sind.unser gremium hatte sofort eine sitzung mit dem geschäftsführer und diskutierten über dieses thema.mit dem ergebnis das seine entscheidung fest steht.wir teilten dem geschäftsführer mit dass wir damit nicht einverstanden sind und unsere mitspracherechte nicht beachtet worden sind.müssen die zwei mitarbeiter die versetzung hinnehmen oder können sie bis zur endgültigen klärung in ihrem alten bereich weiterarbeiten?

    vielen dank im vorraus...:wink:

    Hallo liebe Kollegen...,

    ich habe hier und heute ein Problem mit meiner geschätzten Vorsitzenden.
    Ich habe gerade das Internet durchforstet um etwas schlauer über die Pflichten der Betriebsratsvorsitzenden,gerade was die Weitergabe vonzu Infos ans Gremium anbelangt,zu werden.Bin da leider nicht wirklich weitergekommen.
    Ich habe seit längerem,und nicht nur ich,das Gefühl das unsere Vorsitzende ihr "eigenes Ding" macht und einiges auch ohne unser Gremium unter Eigenregie erledigt.
    In wie weit ist Sie uns(6 weitere Betriebsrat Mitglieder) informationspflichtig?
    Über Meinungen,Hinweise und,oder Gesetzestexte oder §en wäre ich Euch sehr dankbar.
    ...Gunnar

    Hallo Kollegen...

    Ich hab da mal eine Frage zum Thema Versetzung,da unsere Geschäftsleitung gerne damit droht.
    Ich zum Beispiel arbeite seit fast zehn Jahre in unserer Firma und das immer in Hamburg,in ein und der selben Halle und im selben Arbeitsbereich.In meinem Arbeitsvertrag steht aber "bundesweiter Einsatz".
    Kann ich ohne weiteres zum Beispiel nach Bremen versetzt werden?Hinzu kommt das wir sehr viele Leiharbeitskräfte beschäftigen.Kann der Betriebsrat darauf bestehen das zuerst Leiharbeitskräfte versetzt werden,bevor ein Festangestellter versetzt wird?
    Freue mich auf Eure Meinungen.

    ...übrigens die besagte tafel existiert immernoch!!!soetwas gibts echt nur in unserer firma;)
    obwohl mein Chef von seinem nächsten vorgesetzten und nun auch vom personalchef angewiesen wurde,diese krankenfehltage aus seiner übersicht zu löschen,weigert er sich stickt!wie geht das denn???
    wir haben heute eine sitzung und ich werde dieses thema ansprechen müssen.kann man eine abmahnung verlangen?ich bin auch am überlegen ob ich ihn (privat)verklage.
    da kann man wirklich nur noch den kopf schütteln!!!

    Hallo liebe Kollegen...

    ich bekomme sodbrennen wenn ich nur dran denke,aber ich habe mal eine frage oder eher ein problem!
    mich interessiert brennend in wie fern meine geschätzte vorsitzende mir vorgesetzt ist!sie verlangt das alles,aber auch wirklich alles,über ihren tisch geht und sie die entspechenden maßnahmen durchführt.da sie keine freistellung hat und hauptsächlich sekretärin und lohnbuchhalterin in unserer firma ist,dauert es eine gefühlte ewigkeit bis endlich einmal etwas passiert.
    ein beispiel:
    wir haben in jeder montagehalle,im büro der montageleitung,eine tafel(der betriebsrat informiert).da wir einen aushang und flugblätter mit den themen mobbing,rechte im personalgespräch und auflistung geltender betriebsvereinbahrungen geplant haben(schon seit wochen geplant),haben zwei BR-kollegen und ich gestern unsere tafel auf vordermann gebracht.die montageleitung hat nämlich gemeint diese tafel für sich nutzen zu dürfen.wir haben lediglich seine unterlagen entfernt und ordentlich auf seinen schreibtisch gelegt und das schild "der betriebsrat informiert" wieder an die tafel geklebt.
    dafür gabs von ihr heute gleich wieder einen anranzer...meiner meinung nach zu unrecht!
    würde mich freuen eure meinungen zu bekommen.
    gruß gunnar

    (falls du das liest liebe brunhilde,nimms mir nicht übel8) )

    Da bin ich wieder;)

    @ Winfried...
    Meine Chef stellt sich scheinbar nur als Chef da.Unser Gremium hat demnächst eine Sitzung mit dem Personalchef,Ihm werde ich diese Frage einmal stellen.
    ...Übrigens hägt seine Anwesenheitsliste immernoch!!!
    Kann unser Gremium auf Firmenkosten einen Anwalt um Rechtsberatung bitten???:twisted:

    Hallo Kollegen,

    diesmal habe ich eine umfangreiche Frage zum Thema Datenschutz,und ich hoffe sehr das Ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.
    Mein Chef,hat in seinem für alle Mitarbeiter zugänglichen Büro,eine Anwesenheitstafel an der Wand zu hängen.Auf ihr sind sämtliche Urlaubsdaten und auch KRANKENFEHLTAGE jedes MA namentlich aufgeführt.
    Ich habe Ihn auf § 3 Abs.9 u.11 BDSG,sowie auf §32 BDSG hingewiesen und ihn aufgefordert die Krankentage zu entfernen.
    Nun zu meiner Frage...
    Er hat die Tafel so belassen,sie aber abgedeckt.Trotzdem kann jeder die abdeckung entfernen und hinnunterschauen.oder?
    Zweitens,würde mich interessieren,ob er,überhaupt diese sensiblen Daten nutzen oder erheben darf?
    Er gehört zwar zur Montageleitung,hat aber nach eigener Aussage weder eine leitende Funktion noch ein Weisungsrecht.Er ist also ein Monteur genau wie alle Anderen MA.
    Bitte helft mir...:roll:
    Gruß Gunnar

    Du hast mich gerade auf meinem schwachen Bein erwischt.!!!8)
    Ich bin Widder und will viel zu oft mit dem Kopf durch die Wand!...
    ...Nicht immer gut,aber manchmal auch hilfreich.
    ...Hintergrundinfo solltest Du wissen,das die letzten Jahre bei uns Betriebsratarbeit eher "kleingeschrieben" wurde!
    Ich bin bin mehr als gewillt das zu ändern...und deshalb hoffe ich auf Deine(Eure) Hilfe!
    Kennst Du das Gefühl alles richtig machen zu wollen und jeden gerecht zu werden?
    ...also nimm mir meinen Tatendrang nicht übel:oops: