Das Wissensportal für den Betriebsrat

Betriebsrat.de bietet Betriebsräten und betrieblichen Interessenvertretern eine umfangreiche Übersicht zu den Themen der täglichen Betriebsratsarbeit, Betriebsratswahlen und der Gründung eines Betriebsrates. Sie sind neu im Betriebsrat? Aktuelle Nachrichten, interessante Artikel, der Betriebsrat Blog sowie ein Forum helfen Ihnen, als Betriebsratsvorsitzender oder Mitglied im Betriebsrat, in allen Fragen Ihrer Betriebsratsarbeit weiter.

jetzt folgen auf:

Das Leistungsvermögen

Human Capital – ein Wert für den Wirtschaftsausschuss?

Der Wert von Maschinen, Umsatz und Gewinn eines Unternehmens lässt sich leicht in Zahlen messen. Doch was ist mit der Leistung der Mitarbeiter – dem sogenannten Human Capital? Ein Gastbeitrag für den Wirtschaftsausschuss vom ifb-Referenten Prof. Dr. Gerd Markus.


» mehr lesen

Der Kostenübernahmeanspruch für Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat

Individuelles Betteln?

Wollen Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat spezielle Schulungen besuchen, führt dies häufig zu Auseinandersetzungen mit dem Unternehmen. Nicht selten wird die Kostenübernahme verweigert. Dem Unternehmen wird es dabei scheinbar leicht gemacht: Immerhin fehlt es an einem gesetzlichen Anspruch, der mit dem Kostenübernahmeanspruch für Betriebsratsschulungen vergleichbar wäre. Sind die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat vollkommen rechtlos? Bleibt ihnen wirklich nur der Weg des „individuellen Bettelns“? Dieser Frage geht unser Referent Dr. Hendrik Heitmann nach.


» mehr lesen

Gut zu wissen: Einsichtsrecht in die Betriebsratsunterlagen für Ersatzmitglieder

Ersatzmitglieder müssen ihre Betriebsratstätigkeiten qualifiziert ausführen können. Dazu benötigen sie für die Zeit ihres Einsatzes alle entscheidenden Informationen. Aber haben sie das Recht, die Unterlagen des Betriebsrats und seiner Ausschüsse einzusehen? § 34 Abs. 3 BetrVG räumt dieses Recht ausdrücklich nur den Mitgliedern, nicht auch den Ersatzmitgliedern des Betriebsrats ein.

Ein Recht auf regelmäßige, vorsorgliche Information, etwa für ein häufig an Sitzungen teilnehmendes Ersatzmitglied besteht demnach nicht.
Während der Zeit des Nachrückens sind Ersatzmitglieder jedoch vollwertige Betriebsratsmitglieder. In dieser Zeit sind ihnen deshalb alle erforderlichen Informationen zu gewähren. So ist z.B. der Zugang auf den Server mit allen Informationen zu ermöglichen.

Nun könnte ein besonders engagiertes Ersatzmitglied auf die Idee kommen, sich durch sämtliche vorhandenen Betriebsratsunterlagen zu arbeiten. Die Grenze ist dabei an der Stelle zu ziehen, an der dies nicht mehr erforderlich ist, um die eigenen Aufgaben ordnungsgemäß durchzuführen. Denn nur insoweit ist das Betriebsratsmitglied von der beruflichen Tätigkeit ohne Minderung des Arbeitsentgelts freizustellen. Daher sollte jedes Ersatzmitglied nur solche Betriebsratsunterlagen einsehen, die es für die konkreten Aufgaben benötigt, bei denen es mitarbeitet und mitentscheidet. Alles andere wäre nicht erforderlich, eine Freistellung ist dafür vom Gesetz nicht vorgesehen.

Forum für Betriebsräte und Interessenvertreter


In unserem Forum findet ein lebendiger Austausch zwischen Betriebsräten sowie betrieblichen Interessenvertreter in vielen Themenbereichen statt. Ob Kündigung, Schulungsanspruch, Arbeitszeit oder Spezialthemen – hier erhält man auf fast alle Fragen der täglichen Betriebsratsarbeit eine Antwort. 

» zum Forum

Nachrichten für Betriebsräte


Freitag, 23.09.2016
// Aus der Presse

Aus für den abschließbaren Spind

Die neuen Regeln für Arbeitsstätten stießen bei den Unternehmen auf Protest. Jetzt fanden Bundesregierung und Arbeitgeber einen Kompromiss.
mehr »

Videos vom ifb


Wirtschaftsausschuss

Wirtschaftsethik und Compliance

Auf unserer Fachtagung für den Wirtschaftsausschuss sprach unsere Gastrednerin Prof. Dr. Claudia Eckstaller zum Thema „Wirtschaftsethik und Compliance – zwei Welten prallen aufeinander!?“. Wir haben die Gelegenheit genutzt und ihr einige Fragen zu ihrem Vortrag gestellt.
zum Video »

Rhetorik

Wie reagiert man richtig auf Killerphrasen?

Wenn wir in einer Diskussion mit einer Killerphrase ausgebremst werden, sind wir meistens sprachlos. Dabei gibt es kluge Wege, wie wir auf eine Killerphrase reagieren können. Die ifb-Referentin und Kommunikationstrainerin Doris Lucas, erklärt wie das geht.
zum Video »

Themen für Betriebsräte


Betriebsratsvorsitzende

Betriebsvereinbarung

Kostenfreie Betriebsvereinbarungen für Betriebsräte

Diese Seite bietet Ihnen einen Überblick über das Thema Betriebsvereinbarungen im Allgemeinen, rechtliche Voraussetzungen und zahlreiche kostenfreie Betriebsvereinbarungen, die Sie als Betriebsrat individuell anpassen können. Wir beantworten Ihnen alle wichtigen Fragen zum Thema.


» mehr lesen
Wirtschaftsausschuss

Das Leistungsvermögen

Human Capital – ein Wert für den Wirtschaftsausschuss?

Der Wert von Maschinen, Umsatz und Gewinn eines Unternehmens lässt sich leicht in Zahlen messen. Doch was ist mit der Leistung der Mitarbeiter – dem sogenannten Human Capital? Ein Gastbeitrag für den Wirtschaftsausschuss vom ifb-Referenten Prof. Dr. Gerd Markus.


» mehr lesen
Betriebsrat gründen

Wahldurchführung

Listenwahl oder Personenwahl?

Diese spannende Frage stellen sich nicht nur die Mitglieder des Wahlvorstands, sondern vor allem auch all diejenigen Arbeitnehmer, die sich für eine Kandidatur als Betriebsrat interessieren. Dabei gibt es genau drei Dinge, die man wissen muss.


» mehr lesen
Rhetorik und Kommunikation

Rolle des Betriebsrats

Erfolgsfaktor Authentizität: Was es bedeutet so zu sein, wie man ist

"Ist doch ganz leicht zu überzeugen, Du musst nur authentisch sein." Schön gesagt und sicher auch ein Erfolgsfaktor für Ihre Aufgaben als Betriebsrat. Doch was bedeutet eigentlich Authentizität? Muss ich jetzt mich jetzt als Redner auf der Betriebsversammlung genauso geben wie am Wochenende im heimischen Garten?


» mehr lesen
Betriebliches Gesundheitsmanagement

SMS-Daumen, Handy-Nacken & Co.

Die schmerzhaften Nebenwirkungen unserer digitalen Arbeitswelt

Die Digitalisierung hat uns fest im Griff. Diese Entwicklung birgt auch Risiken für Körper, Geist und Seele. Ines Heinsius, Juristin für den Bereich A.-u.G. beim ifb, stellt uns die sonderbaren Begleiterscheinungen unserer schnelllebigen Arbeitswelt vor.


» mehr lesen
Neu im Betriebsrat

Die ersten Schritte im Amt

Neu im Betriebsrat! Wie gehe ich jetzt vor?

Betriebsratsarbeit findet nicht im luftfreien Raum statt. Unter vorgegebenen betrieblichen, branchenüblichen und gesetzlichen Bedingungen muss jeder Betriebsrat täglich konkrete Probleme bewältigen. 


» mehr lesen
Öffentlichkeitsarbeit

Kernkompetenz Schreiben

Wo sind sie nur, die richtigen Worte?

Welcher Betriebsrat oder Interessenvertreter kennt nicht die Verzweiflung, die einen packt, wenn man dringend eine Information an die Belegschaft formulieren muss und es fällt einem nichts ein? Um Ihre Gedanken in Bewegung zu bringen und die richtigen Worte zu finden gibt es Methoden und ein paar einfache Tricks.


» mehr lesen