Das Wissensportal für den Betriebsrat

Betriebsrat.de bietet Betriebsräten und betrieblichen Interessenvertretern eine umfangreiche Übersicht zu den Themen der täglichen Betriebsratsarbeit, Betriebsratswahlen und der Gründung eines Betriebsrates. Sie sind neu im Betriebsrat? Aktuelle Nachrichten, interessante Artikel, der Betriebsrat Blog sowie ein Forum helfen Ihnen, als Betriebsratsvorsitzender oder Mitglied im Betriebsrat, in allen Fragen Ihrer Betriebsratsarbeit weiter.

jetzt folgen auf:

Lebensarbeitszeit, Langzeitkonto, Wertguthaben

Arbeitszeit, Urlaub oder Entgelt für längere bezahlte Freistellung ansparen!

Wer möchte nicht eine längere bezahlte Freistellung während oder am Ende des Arbeitslebens? Bei vollem Schutz in der gesetzlichen Sozialversicherung und Arbeitsplatzgarantie! Flexible und qualifizierte MitarbeiterInnen wünschen sich eine optimale Gestaltung von Arbeitszeit und Privatleben („work life balance“).


» mehr lesen

Hilfe, Überstunden!

Rechtliche Grundlagen von Überstunden: Das muss der Betriebsrat wissen

Das Thema Überstunden ist ein Dauerbrenner. Manche Arbeitnehmer sind froh über das eventuelle Extrageld, viele hingegen halten dem zusätzlichen Druck kaum Stand. Die Unsicherheiten sind groß: Darf der Arbeitgeber so ohne weiteres Überstunden anordnen? Und müssen Überstunden vergütet werden? Unser Referent Knut-Olav Banke klärt über die rechtliche Situation bei Überstunden auf.


» mehr lesen

Gut zu wissen: Was ist eigentlich … das "Ultima-Ratio-Prinzip"?

Hierbei handelt es sich um einen Grundsatz aus dem Arbeitsrecht, der besagt, dass das unausweichlich letzte, am schwersten wirkende Mittel zur Lösung eines Konflikts nur ergriffen werden darf, wenn andere mögliche und angemessen mildere Mittel keine Aussicht auf Erfolg haben. Das Ultima-Ratio-Prinzip muss insbesondere bei Kündigungen auf Seiten des Arbeitgebers beachtet werden. Aufgrund der schwerwiegenden Konsequenzen für die Betroffenen darf der Ausspruch einer Kündigung für den Arbeitgeber immer nur das letzte Mittel sein, das nach Prüfung der Verhältnismäßigkeit als äußerste geeignete, erforderliche und angemessene Möglichkeit verbleibt. Vor Ausspruch einer Kündigung hat der Arbeitgeber an Hand dieser Kriterien zu prüfen, ob eine Kündigung durch mildere Mittel wie eine Abmahnung, Änderungskündigung, Versetzung oder Umschulungsmaßnahme verhindert werden kann.

Forum für Betriebsräte und Interessenvertreter


In unserem Forum findet ein lebendiger Austausch zwischen Betriebsräten sowie betrieblichen Interessenvertreter in vielen Themenbereichen statt. Ob Kündigung, Schulungsanspruch, Arbeitszeit oder Spezialthemen – hier erhält man auf fast alle Fragen der täglichen Betriebsratsarbeit eine Antwort. 

» zum Forum

Nachrichten für Betriebsräte


Dienstag, 26.07.2016
// Blog-Beitrag

"Negerkuss" bei Kantinenmitarbeiterin aus Kamerun bestellt - Kündigung nicht wirksam

Manche Menschen haben irgendwie nicht mitbekommen, dass der ein oder andere Begriff aus dem deutschen Sprachgebrauch entfernt wurde, weil er politisch nicht korrekt bzw. diskriminierend ist. So zum Beispiel der heutige Schokokuss, der früher "Negerkuss" oder "Mohrenkopf“ hieß. Dass eine solche Ignoranz auch ernste Folgen haben kann, zeigt ein Fall, der derzeit durch die Presse, aber auch ...
mehr »

Videos vom ifb


Themen für Betriebsräte


Betriebsratsvorsitzende

Schriftlich oder nicht?

Arbeitsverträge und Nachweisgesetz

Die gute Nachricht gleich vorweg: Für den wirksamen Abschluss eines Arbeitsverhältnisses ist es nicht erforderlich, dass ein schriftlicher Arbeitsvertrag geschlossen wird. Doch was regelt das Nachweisgesetz dann? Andrea Kraatz beleuchtet die Vorschriften.


» mehr lesen
Wirtschaftsausschuss

Wichtige Daten für den WA

Controlling-Auswertungen und der Wirtschaftsausschuss

Warum sind Auswertungen des Controllings so wichtig für die Unternehmenssteuerung und damit für die Arbeit des Wirtschaftsausschusses? Ein zentrales Thema bei Ihrer Arbeit darin, sich ein Bild der aktuellen Lage und der Zukunftsperspektive des Unternehmens zu machen.


» mehr lesen
Betriebsrat gründen

Wahldurchführung

Listenwahl oder Personenwahl?

Diese spannende Frage stellen sich nicht nur die Mitglieder des Wahlvorstands, sondern vor allem auch all diejenigen Arbeitnehmer, die sich für eine Kandidatur als Betriebsrat interessieren. Dabei gibt es genau drei Dinge, die man wissen muss.


» mehr lesen
Rhetorik und Kommunikation

Erfolgsfaktor Führungskultur

Chefs sind nicht "schwierig"

Als einer der Referenten des Seminars "Schwierige Chefs und schlechte Führungskultur", mache ich immer wieder die Erfahrung, dass Teilnehmer die Anführungszeichen bei "schwierig" nicht wahrnehmen. Fakt ist, kein Mensch ist wirklich schwierig. Nur meine eigene Sichtweise und Befindlichkeit macht andere "schwierig".


» mehr lesen
Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesunde Arbeit

Belastungen bei der Bildschirmarbeit wirkungsvoll reduzieren

Beim Stichwort „Büroarbeit“ denken viele an eine Tätigkeit, die mit einer geringen körperlichen Belastung verbunden ist. Dabei bringt das vermeintlich bequeme Sitzen, gerade auch in Kombination mit langer Bildschirmarbeit, gesundheitliche Risiken mit sich. Der Mensch, der sich im Laufe der Evolution zu einem wahren Bewegungskünstler entwickelt hat, läuft Gefahr in der modernen Welt zu einem dauersitzenden Bildschirmarbeiter zu mutieren.


» mehr lesen
Neu im Betriebsrat

Die ersten Schritte im Amt

Neu im Betriebsrat! Wie gehe ich jetzt vor?

Betriebsratsarbeit findet nicht im luftfreien Raum statt. Unter vorgegebenen betrieblichen, branchenüblichen und gesetzlichen Bedingungen muss jeder Betriebsrat täglich konkrete Probleme bewältigen. 


» mehr lesen
Öffentlichkeitsarbeit

Kernkompetenz Schreiben

Wo sind sie nur, die richtigen Worte?

Welcher Betriebsrat oder Interessenvertreter kennt nicht die Verzweiflung, die einen packt, wenn man dringend eine Information an die Belegschaft formulieren muss und es fällt einem nichts ein? Um Ihre Gedanken in Bewegung zu bringen und die richtigen Worte zu finden gibt es Methoden und ein paar einfache Tricks.


» mehr lesen