SUCHE
KONTAKT
08841/6112-0
info@ifb.de

Ausschüsse & Gremien

Seminartipps

Auch für Personalräte
Direkt ans Ziel: Alles für effektive Betriebsrats- und Ausschusssitzungen Sitzungsleitung – wichtige Erfolgskompetenz für den Betriebsrat!
Wichtige rechtliche Spezialseminare
Der erfolgreiche Betriebsausschuss Teil II Know-how ausbauen – Abläufe verbessern – Teamwork stärken!
Arbeits- und Gesundheitsschutz
Der Arbeitsschutzausschuss: Rolle und Aufgaben des Betriebsrats Das kann der Betriebsrat im Arbeitsschutzausschuss bewegen!

Literaturtipps

BetrVG - Betriebsverfassungsgesetz "Fitting"
Top-Buchtipp!
"Der FITTING" ist das bewährte Handwerkszeug für alle, die sich mit dem Betriebsverfassungsgesetz beschäftigen, also Betriebsräte und …

» zum Buch

Betriebsverfassungsgesetz
Der Basiskommentar ist das bewährte Handwerkszeug für jedes Betriebsratsmitglied. Leicht verständlich und prägnant erläutert er das gesamte Betriebsverfassungsrecht und bringt die Rechtsprechung …

» zum Buch

Betriebsausschuss

Betriebsausschuss

Mit dem Betriebsausschuss laufen die Geschäfte leichter

In Absatz 2 von Paragraph 27 des Betriebsverfassungsgesetzes heißt es, dass der Betriebsausschuss die laufenden Geschäfte des Betriebsrats führt. Das ist ab einer gewissen Anzahl von Arbeitnehmern auch notwendig. Denn die Aufgaben eines Betriebsrats sind häufig anspruchsvoll und müssen innerhalb eines überschaubaren Zeitraums erledigt werden. Da kann es helfen, Tätigkeiten wie die Vorbereitungen der Betriebsratssitzungen auszulagern

» mehr lesen



Wirtschaftsausschuss

Hier geht es um die Zukunft Ihres Unternehmens:

Betriebsräte brauchen einen Wirtschaftsausschuss!

Ihr Arbeitsplatz und die Zukunft Ihres Unternehmens hängen unmittelbar von der wirtschaftlichen Lage ab. Deshalb ist es unglaublich wichtig, dass der Betriebsrat in wirtschaftlichen Angelegenheiten richtig mitreden kann. Doch: Dazu brauchen Sie unbedingt die Hilfe des Wirtschaftsausschusses (WA)!

» mehr lesen



weitere BR-Ausschüsse

Ausschüsse

Geteilte Arbeit ist halbe Arbeit

Die Arbeit des Betriebsrats ist meist anspruchsvoll und häufig fehlt die Zeit, alles in Ruhe zu erledigen. Wenn der Arbeitgeber dann zum Beispiel noch mit einer neuen Personalplanung kommt, wäre eine zusätzliche Unterstützung willkommen. Sehr hilfreich kann hier die Gründung von Ausschüssen oder Arbeitsgruppen sein, die allerdings an gewisse Voraussetzungen gebunden ist.

» mehr lesen



Gesamtbetriebsrat, Konzernbetriebsrat und europäischer Betriebsrat

Zuständigkeit begrenzt

Betriebsrat sticht Gesamtbetriebsrat

Wird der Betriebsrat nicht überflüssig, wenn es einen Gesamtbetriebsrat gibt? Was regelt der Betriebsrat, und wann muss sich der Gesamtbetriebsrat einschalten? Kann der Gesamtbetriebsrat auch Angelegenheiten übernehmen, die eigentlich ein örtlicher Betriebsrat regeln müsste? Auf jeden Fall wird sicher niemand arbeitslos, denn es gibt für Alle genug zu tun.

» mehr lesen


weitere Artikel zum Thema:

» Artikel 2 - Der Konzernbetriebsrat wird von den Gesamtbetriebsräten eingesetzt

Jugend- und Auszubildenden- vertretung

JAV - was ist das?

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV)

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) ist die Interessenvertretung aller jugendlichen Arbeitnehmer unter 18 und aller Auszubildenden unter 25 Jahren in einem Betrieb. Eine JAV kann eingerichtet werden, wenn im betreffenden Betrieb insgesamt mindestens fünf Jugendliche unter 18 Jahren und/oder zur Berufsausbildung Beschäftigte (Auszubildende, Praktikanten, Werkstudenten) unter 25 Jahren arbeiten.

» mehr lesen



Schwerbehinderten- vertretung

Grundlagen zur Wahl der Schwerbehindertenvertretung

Wer wird wann, wo und von wem wie gewählt?

Die Schwerbehindertenvertretung ist eine eigenständige Interessenvertretung neben dem Betriebs-/Personalrat mit eigenen Rechten und Pflichten. So bestehen auch für die Durchführung der SBV-Wahlen gesonderte Regelungen. Diese finden sich im Sozialgesetzbuch IX, dort § 94, sowie in einer extra Wahlordnung Schwerbehindertenvertretungen (SchwbVWO).

» mehr lesen


weitere Artikel zum Thema:

» Artikel 2 - Teamgedanke statt Konkurrenzdenken!