Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

Lexikon
Kreditorenziel

Kreditorenziel

ifb-Logo
Redaktion
Stand:  18.7.2023
Lesezeit:  01:30 min

Kurz erklärt

Das Kreditorenziel bezeichnet den Zeitraum, den ein Unternehmen seinen Lieferanten zur Begleichung von Rechnungen oder offenen Forderungen gewährt. Es stellt die Dauer zwischen dem Wareneingang oder der Erbringung von Dienstleistungen und der fälligen Zahlung dar. Ein länger gewährtes Kreditorenziel ermöglicht es dem Unternehmen, kurzfristig seine Liquidität zu verbessern, während ein kürzeres Kreditorenziel eine schnellere Begleichung der Verbindlichkeiten voraussetzt.

Kostenlose ifb-Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Newslettern für Betriebsräte, SBV und JAV.
Jetzt abonnieren

Begriff

Die Kennzahl Kreditorenziel gibt an, wie viele Tage sich ein Unternehmen im Durchschnitt Zeit lässt, bis es seine seine Rechnungen aus Warenlieferungen und erhaltenen Leistungen begleicht. Der Gläubiger wird als Kreditor bezeichnet.

Formel:

Kreditorenziel (Tage)=

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen x 365


Materialaufwand

Erläuterung

Je später ein Unternehmen seine Rechnungen begleicht, desto länger kann es mit den Zahlungsmitteln selbst arbeiten. Das Unternehmen verschafft sich damit einen zeitlich begrenzten Liquiditäts- und Zinsvorteil. Das Kreditorenziel verlängert sich wenn das Unternehmen

  • auf Grund seiner Nachfragemacht von seinen Lieferanten und Dienstleistern immer längere Zahlungsziele fordert
  • selbst Liquiditätsprobleme hat und deshalb die fälligen Zahlungen hinauszögert.

Tipp für den Wirtschaftsausschuss

Über alle Branchen hinweg sind Kreditorenziele bis 30 Tage ein gutes Ergebnis.

Ist ein Unternehmen Teil eines Konzerns, muss die Kennzahl angepasst werden um aussagekräftig zu sein. Denn die Liefer- und Leistungsbeziehungen zwischen den Konzernunternehmen lassen auch Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen am Stichtag entstehen. Sie müssen mit den Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen im Zähler der Kennzahl addiert werden. Sind in den Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen auch Finanzverbindlichkeiten enthalten, wird dies im Anhang erläutert. Diese Finanzverbindlichkeiten werden nicht addiert.

Achtung:

Viele Unternehmen passen diese Kennzahl auf ihre speziellen Bedürfnisse an. Der Wirtschaftsausschuss sollte sich daher immer den Aufbau der Kennzahl im eigenen  Unternehmen erläutern lassen.

Rechtsquelle

Das Kreditorenziel ist eine Kennzahl und damit ein Werkzeug zur Bilanzanalyse. Der Aufbau der Kennzahl ist in keinem Gesetz beschrieben.

Seminare zum Thema:
Kreditorenziel
Wirtschaftsausschuss Teil II
Gesprächsführung für den Wirtschaftsausschuss
Outsourcing, Ausgliederung, Offshoring
Diese Lexikonbegriffe könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren

Betriebsrat, aufgepasst: Liquidität in der Krise

Während in § 106 BetrVG nur davon die Rede ist, dass der Wirtschaftsausschuss unter Vorlage der „erforderlichen Unterlagen“ zu den wirtschaftlichen Angelegenheiten unterrichtet werden muss, ist in § 108 Abs. 5 BetrVG deutlich geregelt: Der Jahresabschluss ist dem Wirtschaftsausschuss unter ...
Mehr erfahren

Soll ich Mitglied im Wirtschaftsausschuss werden?

Wenn Sie jemanden für die Arbeit im Wirtschaftsausschuss gewinnen möchten, dann werden Sie einiges an Überzeugungsarbeit leisten müssen. Schauen wir uns das am besten einmal an einem Beispiel an: Betriebsratsmitglied Sabrina hat Kollegin Conny gefragt, ob Sie gerne Mitglied im Wirtschaftsa ...
Mehr erfahren
Führen ein Tendenzunternehmen sowie ein tendenzfreies Unternehmen einen Gemeinschaftsbetrieb und verfügt nur das Tendenzunternehmen über mehr als 100 ständig beschäftigte Arbeitnehmer, kann kein Wirtschaftsausschuss errichtet werden.