Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

Sachkosten

Begriff

Der Begriff der Sachkosten gehört in den Themenbereich des internen Rechnungswesens einer Unternehmung.

Die Kostenarten-Rechnung unterscheidet hier verschiedene Kostenarten wie Personalkosten und Sachkosten.

Erläuterungen

In der Gewinn- und Verlustrechnung des externen Rechnungswesens ermittelt ein Unternehmen seinen Jahresüberschuss als Differenz aus Erträgen und Aufwendungen. Im internen Rechnungswesen ermittelt das Unternehmen seinen Gewinn als Differenz aus Leistungen und Kosten.

Welche Kosten in der Kostenart Sachkosten erfasst werden, unterscheidet sich von Unternehmen zu Unternehmen. Hier können neben Material- und Energiekosten auch Mieten, Versicherungen, Kosten der Werbung, Lagerhaltungskosten usw. eingerechnet werden.

Rechtsquellen

„Sachkosten“ ist ein Begriff aus dem internen Rechnungswesen. Der Aufbau der Position ist in keinem Gesetz beschrieben.

Tipp für den Wirtschaftsausschuss

In der Diskussion um „zu hohe Kosten“ stehen meist die Personalkosten und die Sachkosten im Fokus. Da jedes Unternehmen selbst entscheiden kann, welche Kosten unter diesen Kostenarten zu erfassen sind, muss deren Inhalt genau aufgeschlüsselt werden.

Achtung: Sind mehrere Unternehmen in einem Konzern verbunden findet oft ein welchselseitiger Austausch von Rohstoffen, Waren, Produkten oder Dienstleistungen statt. Die internen Verrechnungspreise beeinflussen die Sachkosten hier wesentlich.

Werner Kopf

Diese Lexikonbegriffe könnten Sie auch interessieren

Kostenartenrechnung
Personalkosten

Aktuelles Video zum Thema

Wirtschaftsausschuss - einfach erklärt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Seminarvorschlag