Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

Lexikon
Total-Quality-Management

Total-Quality-Management

Wolfram Lutz
Stand:  25.8.2023
Lesezeit:  01:30 min

Kurz erklärt

Total Quality Management (TQM) ist eine Managementphilosophie und -methode, die darauf abzielt, die Qualität von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen kontinuierlich zu verbessern. TQM beinhaltet die Einbeziehung aller Organisationsebenen und Mitarbeiter, um eine Kultur der Qualitätssicherung, Fehlervermeidung und kontinuierlichen Verbesserung zu schaffen. Es legt großen Wert auf Kundenorientierung, Teamarbeit, Prozessoptimierung und die Nutzung von Daten und Feedback zur Erreichung herausragender Leistungen.

Kostenlose ifb-Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Newslettern für Betriebsräte, SBV und JAV.
Jetzt abonnieren

Begriff

TQM oder Total Quality Management bedeutet die Ausrichtung aller Unternehmensabläufe und Entscheidungen auf einen hohen und ständig überprüfbaren Qualitätsstandard hin. Hierfür ist ein abteilungsübergreifendes Qualitätsmanagement-System erforderlich, das permanent gepflegt und weiterentwickelt werden muss. 

Erläuterung

Qualität bei Produkten und Dienstleistungen wird besonders dann erfolgsentscheidend, wenn Unternehmen in starkem Wettbewerb zueinander stehen und der Preisdruck steigt. 

Qualitätsmanagement wurde bereits in den 1950er Jahren in Japan zur verbreiteten Management-Philosophie und damit zu der Grundlage für die Unternehmensführung. Japanische Produkte mussten sich auf europäischen und amerikanischen Märkten gegen einheimische Produkte über einen deutlichen Qualitätsvorsprung durchsetzen.               

Die Definition von Qualität ist von entscheidender Bedeutung bei der Umsetzung von TQM: „Qualität ist: die Erfüllung von Anforderungen der Kunden“ (nach P. Crosby). Leitgedanke ist dabei die höchstmögliche Kundenzufriedenheit zu wirtschaftlich vertretbaren Kosten.

Nach dem EFQM-Modell (entwickelt von der European Foundation for Quality Management) basiert Qualität auf drei Säulen: Menschen, Prozessen und Ergebnissen.

Das EFQM-Modell bietet eine Vorlage für eine ganzheitliche Sicht auf das Unternehmen. In diesem Zusammenhang wird von 8 Grundprinzipien gesprochen:

  1. Ausgewogene Ergebnisse erzielen (kurz- und langfristig)
  2. Kundennutzen mehren (Nutzen vor Profit)
  3. Mit Vision, Inspiration und Integrität führen
  4. Mittels Prozessen lenken (das System betrachten)
  5. Durch Menschen erfolgreich sein (Wertschätzung zeigen)
  6. Innovation und Kreativität fördern (bei Mitarbeitern, Kunden und Kooperationspartnern)
  7. Partnerschaften aufbauen (langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit)
  8. Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft übernehmen

 

Tipp für den Wirtschaftsausschuss

Fragen für die Wirtschaftsausschusssitzung:

  • Ist bei uns ein Qualitätssicherungssystem eingerichtet und wenn ja, wie genau ist es aufgebaut?
  • An welchen Kennzahlen zur Qualitätssicherung orientiert sich die Geschäftsführung?
  • Welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung führen wir durch, welche Kosten verursachen diese und welchen Nutzen ziehen wir daraus?
Seminare zum Thema:
Total-Quality-Management
Controlling und Unternehmensplanung
Klassische und agile Managementmethoden
Wirtschaftsausschuss Teil III
Diese Lexikonbegriffe könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren

Die erste Sitzung des Wirtschaftsausschusses – darüber sollten Sie sprechen!

In Ihrem Unternehmen wurde vom Betriebsrat ein Wirtschaftsausschuss gegründet. Jetzt findet die konstituierende Sitzung statt. Um ein leistungsstarkes Gremium zu werden, müssen zu Beginn viele Dinge geregelt werden. Wir geben Ihnen wichtige Tipps für einen erfolgreichen Start in die Arb ...
Mehr erfahren

Zeitenwende in den Unternehmen – was kommt auf Betriebsräte zu?

Zukunftsthemen? Es wird ernst, meint der Zukunftsforscher Oliver Leisse. Denn im Raum stehe die Frage, wie wir leben und arbeiten wollen und wie wir eine nachhaltige Wirtschaft entwickeln können. Mehr Agilität statt Stabilität, wird dies das Motto der Zukunft sein? Wir sprachen mit ihm ...
Mehr erfahren
Führen ein Tendenzunternehmen sowie ein tendenzfreies Unternehmen einen Gemeinschaftsbetrieb und verfügt nur das Tendenzunternehmen über mehr als 100 ständig beschäftigte Arbeitnehmer, kann kein Wirtschaftsausschuss errichtet werden.