Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

Lexikon
Bruttolohn je Mitarbeiter

Bruttolohn je Mitarbeiter

ifb-Logo
Redaktion
Stand:  7.9.2023
Lesezeit:  01:30 min

Kurz erklärt

Das Bruttogehalt pro Mitarbeiter ist die Gesamtsumme des Gehalts, die ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter zahlt, bevor Steuern, Sozialabgaben und andere Abzüge abgezogen werden. Es umfasst alle direkten Vergütungen wie Grundgehalt, Boni, Zulagen und weitere Leistungen. Die Berechnung des Bruttogehalts pro Mitarbeiter ermöglicht es Unternehmen, die Gesamtkosten für die Bezahlung ihrer Mitarbeiter zu analysieren und zu verstehen. Dies hilft ihnen, die finanzielle Belastung, die durch die Mitarbeitervergütung entsteht, zu bewerten und zu überwachen.

Kostenlose ifb-Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Newslettern für Betriebsräte, SBV und JAV.
Jetzt abonnieren

Begriff

Der Bruttolohn je Mitarbeiter gibt an, wie hoch das durchschnittliche Brutto-Entgelt im Unternehmen ist.

Formel:  

     Löhne und Gehälter

Bruttolohn je Mitarbeiter / Jahr  (€) =


 Anzahl der Mitarbeiter

                                                 

Erläuterung

Die Löhne und Gehälter finden sich unter der Position Personalaufwand in der Gewinn- und Verlustrechnung. Die Anzahl der durchschnittlich beschäftigten Mitarbeiter enthält der Anhang zum Jahresabschluss.

Veränderungen im Entgelt-System und in der Struktur der Arbeitsplätze haben direkte Auswirkungen auf die Kennzahl.

Tipp für den Wirtschaftsausschuss

Für die Berechnung der Kennziffer muss die die Anzahl der Mitarbeiter bekannt sein. Dem Anhang zum Jahresabschluss ist nur die Zahl der im Jahresdurchschnitt beschäftigten Mitarbeiter zu entnehmen. Dieser Wert berücksichtigt aber nicht den Anteil der Teilzeitbeschäftigten. Vergleiche zwischen Unternehmen können so ihre Aussagekraft verlieren. Teilzeit-Kräfte sollten folglich immer auf Vollzeit-Kräfte umgerechnet werden.

In der Summe der Löhne und Gehälter sind auch die Bezüge des Vorstandes bzw. der Geschäftsführung enthalten. Die Angabe dieser Summe findet sich im Anhang. Zur Verfeinerung der Kennzahl, sollten die Löhne und Gehälter um diese Summe bereinigt werden.

Achtung: Viele Unternehmen passen diese Kennzahl auf ihre speziellen Bedürfnisse an. Der Wirtschaftsausschuss sollte sich daher immer den Aufbau der Kennzahl im eigenen Unternehmen erläutern lassen.

Rechtsquelle

Der Bruttolohn je Mitarbeiter ist eine Kennzahl und damit ein Werkzeug zur Jahresabschluss-Analyse. Der Aufbau der Kennzahl ist in keinem Gesetz beschrieben.

Seminare zum Thema:
Bruttolohn je Mitarbeiter
Gut organisiert im Wirtschaftsausschuss
Klassische und agile Managementmethoden
Wirtschaftsausschuss Teil II
Diese Lexikonbegriffe könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren

Strafverfolgung wegen der Betriebsratsvergütung?

In letzter Zeit ist viel von der Betriebsratsvergütung die Rede. Aktuell liegt dazu der Vorschlag einer Experten-Kommission zur Änderung des Betriebsverfassungsgesetzes vor (wir haben berichtet). Parallel dazu werden neuerliche Hausdurchsuchungen bei VW bekannt. Hintergrund ist das seit ...
Mehr erfahren

Die erste Sitzung des Wirtschaftsausschusses – worüber müssen wir sprechen?

In Ihrem Unternehmen wurde vom Betriebsrat ein Wirtschaftsausschuss gegründet. Jetzt findet die konstituierende Sitzung statt. Um ein leistungsstarkes Gremium zu werden, müssen darin viele Dinge geregelt werden. Wir geben Ihnen wichtige Tipps für einen erfolgreichen Start in die Arbeit ...
Mehr erfahren
Was passiert mit einer Zulage bei der Erhöhung der Arbeitsstunden von Teilzeit auf Vollzeit: Wird diese entsprechend aufgestockt? Darüber hatte das Bundesarbeitsgericht zu entscheiden.